Stillhütchen ja oder nein? und wenn ja welche Marke?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von honigbienchen78 30.04.10 - 11:48 Uhr

ich würde gerne Stitthütchen zum schutz der Brustwarzen benutzen.

hat jemand Erfahrung danmit?

welche Marke ist denn gut?

danke für eure HILFE!

LG
Honigbienchen

Beitrag von isa-1977 30.04.10 - 11:54 Uhr

Ich fand die Dinger Schrott. Sind ständig abgefallen oder haben sich verschoben. Hatte welche von Medela. Probiers doch erstmal so.

Beitrag von vs26 30.04.10 - 12:05 Uhr

versuchs erst mal so. stillhütchen sind toll für den notfall, wenn es nicht anders geht, aber einfach so würde ich keine kaufen. die kannst du immernoch holen, wenn es dann sein muss (blutigen brustwarzen o.ä.).

wegen der größe, die du dann brauchst, frag am besten eine stillberaterin oder hebamme. das kommt auf deinen brustwarzen an.

Beitrag von gussymaus 30.04.10 - 12:05 Uhr

zum schutz würde ich sie nicht nehmen, sondern nur, wenn die brustwarzen wund sind und sehr schmerzen. meist lässt sich das mit richtigem anlegen völlig vermeiden, und die teile sind überflüssig.

da diese schmerzhaften momente aber ja meist unangemeldet kommen habe ich vorsichtshalber welche liegen, aber welche marke ist mMn fast egal, nur sollten sie aus silikon, schön dünn und möglichst klein sein, also keine riesenteller aus silikon, sondern so schmetterlingsartig, damit das kind noch möglichst viel haut-an-haut-kontakt hat. Bei uns bekommt man sie wenn man will m KH, bei Bedarf schon im KH, sonst zum mitnehmen. meine hat meine HEbi aus der apo mitgebracht... waren auch nur ein paar €... meine sind von medela und eben in dieser schmetterlingsform.

Beitrag von haseundmaus 30.04.10 - 12:34 Uhr

Hallo!

Ich hatte anfangs Medela Stillhütchen. Ohne die hätte ich Lisa nicht stillen können, weil sie das Trinken erst richtig lernen musste. Wunde Brustwarzen hatte ich trotzdem, aber es hielt sich in Grenzen.
Es gibt verschiedene Größen von den Stillhütchen. Am besten lässt du dich in der Apo beraten. Ich hatte im KH Größe M bekommen.

Manja mit Lisa Marie #verliebt *18.09.09

Beitrag von kra-li 30.04.10 - 12:41 Uhr

ohne ist schöner...

Beitrag von ibikat 30.04.10 - 12:50 Uhr

Wenns nicht unbedingt sein muss, würd ich davon abraten. Ne Freundin hat die Benutzt und der Wurm hat daruch unmengen von Luft mit geschluckt.

Beitrag von lene76 30.04.10 - 12:54 Uhr

die sind eigentlich nicht so gut und man sollte sie nur nehmen, wenns echt nicht anders geht.

versuch erstmal so zu stillen und bei problemen wuerd ich mich an eine stillberaterin wenden - oft kommen wunde brustwarzen vom falschen anlegen (und dann ist ne stillberaterin eher angesagt, als die huetchen ;-)

Beitrag von wir3inrom 30.04.10 - 13:01 Uhr

Keine Stillhütchen!!
Ich hab welche im Krankenhaus bekommen, sie benutzt, meine Hebamme hat mir wieder davon abgeraten, da die Warzen sich nicht richtig zum Stillen anpassen. Bis mein Sohn sich dann wieder umgestellt hatte, war das ein langer Weg!!
Das Stillen tut mit Hütchen am Anfang genauso weh wie ohne.

Du tust dir und deinem Kind keinen Gefallen mit den Dingern!

Beitrag von viofemme 30.04.10 - 13:05 Uhr

Ich kann mich meinen Vorschreiberinnen nur anschließen: Benutze die Teile erst dann, wenn es anders nicht mehr geht! Meine linke Warze war in den ersten Wochen ziemlich blutig und wund, sodass ich Links mit Hütchen gestillt habe. Gerade wenn der Kleine richtig hungrig war, war es immer wieder ein Kampf, ihn daraus zum Trinken zu bringen oder sie sind schon verrutscht, als ich ihn anlegen wollte. Dann musste ich immer dafür sorgen, die Teile auch nachts für's nächste Stillen sauber parat liegen zu haben und mal eben unterwegs Kind anlegen war wegen des Geschreis an der linken Seite unmöglich... Die ganze Einfachheit des Stillens , Brust raus, Kind ran, war weg. Sorge lieber dafür, richtig anzulegen und besorge dir vielleicht Heilwolle, die mir sehr gut geholfen hat (auch gut für den wunden Po).
Sollte es dann doch nicht anders gehen, wird dir deine Hebamme zur Seite stehen und ich würde auch die von Medela empfehlen.

Aber nutze die Dinger keinesfalls, solange es noch halbwegs ohne geht!

Beitrag von picaza 30.04.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

ich habe die ersten 4 oder 5 Monate ausschließlich mit Stillhütchen gestillt. Allerdings fand ich es schon sehr umständlich und war froh als meine Kleine dann endlich auch ohne getrunken hat.

Wenn Du vorher welche kaufen willst, dann nimm welche von Medela, die sind mMn am besten.

LG

Beitrag von casssiopaia 30.04.10 - 14:59 Uhr

Grundsätzlich gilt natürlich: erstmal ohne Stillhütchen probieren. Die wenigsten Mütter brauchen die Stillhütchen wirklich.

Ich hab sie gebraucht - leider #schmoll. Ich habe Magdalena 14 Monate lang mit Stillhütchen gestillt, mehrere Versuche, ohne zu stillen, sind fehlgeschlagen.

Ich hatte Stillhütchen von Medela und war damit sehr zufrieden. Solltest Du also wirklich welche brauchen, kann ich die empfehlen. Es gibt sie in 3 Größen (S, M, L), so dass sicherlich eine Größe dabei ist, die zu Deinen Brustwarzen passt.

Aber wie gesagt, probiers erst mal ohne. Der Kontakt zum Kind ist ohne Plastik dazwischen natürlich viel intensiver, außerdem nervt das ständige Sterilisieren tierisch und man kann in der Öffentlichkeit nicht so unauffällig stillen wie ohne Hütchen.

VG
Claudia #sonne

Beitrag von binci1977 30.04.10 - 17:40 Uhr

Hallo!

also grundsätzlich würde ich auf stillhütchen verzichten, aber aus Erfahrung mit 3 Kindern weiß ich, dass manchmal die Brustwarzen etwas wund sein können oder schmerzen.

Deshalb habe ich mir Stillhütchen von MAM gekauft. Die liegen aber nur für den Notfall bereit, damit ich nicht, wie bei meiner Jüngsten am Wochenende mit wunden Brustwarzen da sitze und mir nicht zu helfen weiß.

Aber ansonsten würde ich dir eher von Stillhütchen abraten und empfeheln, jetzt schon die Brustwarzen abzuhärten.

Keine Angst um die Brustwarzen, die leiern schon nicht aus oder so, wenn da ein Baby dran saugt.


LG Bianca ET-12


Beitrag von pinklady666 30.04.10 - 20:18 Uhr

Hallo

Ich kann dir von Stillhütchen nur abraten.
Meine Tochter hatte dadurch ne richtig fiese Saugverwirrung, wollte ohne gar nicht mehr an die Brust. Sie waren mit ein Grund warum ich recht früh abstillen musste.

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von cooky2007 01.05.10 - 16:35 Uhr

Ich hatte Medela aus der Apotheke, aber erst, als die Brustwarzen wund & blutig waren.
Dieses Mal liegen sie gleich bereit - für alle Fälle.
Negativ bei den Stillhütchen fand ich, dass man das immer rausholen musste, richtig drauflegen und auch sterilisieren.
Außerdem stellen sich Kinder schlecht um zurück auf "Natur".
Was bei wunden Brustwarzen super hilft, ist Lansinoh (Creme/Salbe) - werde ich auch wieder da haben.