Schwindel durch Lactulose-Sirup? Arzt, Helferin oder Erfahrene hier?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von cherry19.. 01.05.10 - 20:35 Uhr

hallo,

kann mir jemand mal sagen, ob es möglich ist, dass jemand schwindel erleidet, der lactulose-sirup nehmen muss? als gegenanzeige bzw. nebenwirkung habe ich es nicht gelesen. es geht darum: mein sohn - drei jahre alt - hat momentan probleme mit dem stuhlgang. er hält auf, bis er bauchweh hat und verstopfung eintritt. daher haben wir den sirup verschrieben bekommen. seitdem klappt es mit dem stuhlgang etwas besser. hör ich allerdings auf mit diesem, fängt die verstopfung wieder an. der sirup treibt meinen sohn regelrecht auf die toilette. er bekommt bauchweh durch diesen. und seit kurzem ist ihm auch immer mal schwindelig. ich pass auf, dass er viel trinkt. ist es trotzdem möglich, dass, wenn der sirup "durchrauscht", er aber noch nicht auf die toilette muss, er ihm dermaßen zu schaffen macht, dass ein kurzer schwindel auftritt. es ist immer nicht sehr lange. höchsten so zwei, drei minuten. :-(

kann mir jemand rat geben?

Beitrag von steffix77 01.05.10 - 21:53 Uhr

Vielleicht wird der Schwindel durch Kaliummangel hervorgerufen?

Lies mal hier:

http://www.qualimedic.de/kalium.html

LG Steffi

Beitrag von cherry19.. 01.05.10 - 22:10 Uhr

hm. gut möglich, dass dieses abführmittel nen kaliummangel verursacht. zumindest eben sehr kurzfristig. ich werde das abführmittel def. schnellstmöglich reduzieren und ihn weiter beobachten. sollte es noch mehrmals auftreten, werde ich nochmal zum arzt gehen :-(

Beitrag von schnaki1 01.05.10 - 22:01 Uhr

Hallo,

ich kann mir vorstellen, dass er einfach Kreislauf kriegt vor Bauchweh.
Kennst du das auch? Du hast Schmerzen und dabei sackt der Kreislauf zusammen.
Wie oft gebt ihr den Sirup? Täglich? Unser Sohn hatte auch anfangs Bauchweh, aber mittlerweile ist das okay. Er bekommt morgens und abends Sirup und kann damit meist täglich zum Klo.

LG,
Andrea

Beitrag von cherry19.. 01.05.10 - 22:07 Uhr

ja, wir müssen ihn täglich geben.

anfangst mussten wir sogar 3 x 10 ml geben :-(

ich hab dann die morgentliche ration weggelassen, weil ich das einfach zu heftig fand. er bekommt normal dann nach dem mittag 9 ml und nach dem abendbrot. heut abend hab ich mich dann aber nich mehr getraut :-(

ich hab ihm den heute allerdings mit jogurt in verbindung gegeben. vielleicht hat das extra gedroschen ???

nein, ich kenn das eigentlich eben nicht. deswegen bin ich so unsicher. er krümmt sich ja nich vor bauchweh. sagt immer nur, dass er jetzt welche hat. jedoch auch nur auf nachfrage, weil er so komisch schaut. und heut abend rieb er sich auf einmal wieder die augen und meinte, er wäre jetzt sooo müde.. er wollte dann auf meinen arm. dann hab ich gfragt, obs wieder schwindelig is und er meinte, ja. nach zwei drei minuten wars wieder gut. ich bin auch mit ihm zur toilette, aber es kam nix. er hatte heut nachmittag auch kurz nach dem sirup ziemlich viel gekackert. war ganz erstaunt, dass das diesmal so extrem schnell ging. kein durchfall, aber gut weich. aber eben echt total viel. vielleicht war die konstelation mit jogurt nich so gut bzw. sollte ich mit der mischung nur 5 ml geben und eben aufpassen, dass er sehr viel trinkt. ich gebe ihm schon viel weintrauben, damit er viel flüssigkeit bekommt und wasser in ganz tollen gläsern von mama und papa.. hoffentlich brauch er bald diesen sirup nich mehr, denn ich denke echt, es komtm daher... aber bauchweh, die ständig so arg sind, sind doch auch nix auf längere zeit mensch.

Beitrag von nickjana 01.05.10 - 23:21 Uhr

Juhu!

Ich habe das auch genommen und habe jedesmal Magenkrämpfe gehabt davon nicht zum aushalten ich kann Dein Sohn verstehen weil die Krämpfe echt mies sind bevor das endlich losgeht! Ich nehme jetzt Lefax das ist viel besser und ich habe keine Krämpfe mehr! Ich rein auf Naturbasis ab Säuglingsalter.
Man sollte den Lactulose-Saft nur trinken wenn das arg schlimm ist Du weißt ja das der Körper sich dran gewöhnt und dann hilft es eh nicht mehr. Ich trinke viel Apfelsaft das treibt zusätzlich den Darm an!
Versuche das mal mit Lefax gibt es als Pumliquid als Tropfen und Tabletten! Das mit der Pumpe ist gut viermal Pumpen in Wasser oder im Mund schmeckt leicht süßlich und verschreibt der Arzt auch ist nämlich nicht gerade billig auf Dauer
Liebe Grüße
Tina

Beitrag von konna 02.05.10 - 06:47 Uhr

Hallo
ich arbeite seit 12 jahren in der pflege und kann jetzt nur von den älteren patienten reden,aber da ist es tatsächlich so wenn sie regelmässig lactulose nehmen mit dem kreislauf bekommen.aber auch nur weil sie dabei "ZU WENIG" TRINKEN.
mir haben schon 2 ärzte gesagt das man davon austrocknen könnte.
vielleicht gibste deinem schatz einfach zu jedem becher lactulose ,ein becher zu trinken


lg

Beitrag von elli81 02.05.10 - 11:51 Uhr

Also bei mir sind das Symptome der Laktoseintoleranz.
Wenn er von dem Sirup Bauchschmerzen und so weietr bekommt verträgt er diesen enfach nicht. Und ich würde den trotzdem schleunigst absetzen.

Dann muß er was anderes gegen Verstopfung bekommen.

Schau halt das er tagsüber dann genügend trinkt. Ein Liter sollte es schon sein. Dann viel Obst und Gemüse u.s.w.

Verträgt dein Sohn denn sonst Milch und Milchprodukte, Käse u.s.w. ?

LG Elisabeth