Plus 12-wann ist der Schuh zu Klein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sanna1701 02.05.10 - 11:13 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich verzweifel hier langsam.

Meine Süße läuft nun seit Mitte Februar, da gabs auch das erste Paar Schuhe Geox in 21.

Als wir vor 3 Wochen Sandalen anprobieren war, meinte die Verkäuferin sie braucht auf jeden Fall eine 22 und der Geox ist nicht mehr lang zu tragen.

So hab ihr dann das gleiche Paar im Internet günstig in Gr. 22 besorgt.

Vor 1,5 Wochen hab ich mir dann den Plus12 bei Reno gekauft und gleich mal freudig drauf losgemessen.

Der Geox 21 kommt beim Plus 12 auf eine 20 und meiner Tochter ihr Fuß beim Plus12 auf eine 21. Der Geox in 22 kommt mit dem Plus12 auf eine 21. Also genauso wie ihr Fuß vor 1,5 Wochen.

Nach dem Plus12 ist dann das der PASSENDE SCHUH, also wie er sein sollte.

Und ab wann ist er dann zu klein? Oder wie lange kann man ihn tragen?

Hab nämlich eben mal wieder meine Tochter draufgestellt und sie misst heute eine 22 mit dem Plus12 #schwitz

Kann doch nicht innerhalb 2,5 so einen Fußwuchs haben...:-(

Und alle Schuhe die ich vor 1,5 Wochen bei Limango von Primigi bestellt habe kommen in den nächsten Wochen in Gr. 22... die kann ich dann wahrsch. alle zurückschicken, ausser sie messen innen auch ne 22...:-(

Also hoff ihr wisst was ich meine, wie lange kann man lt. Plus12 die Schuhe tragen... ? Denn die Größe was der ja ausspuckt ist ja INKL. den 12 mm Spielraum oder?

GLG Natalia

Beitrag von romilly 02.05.10 - 11:20 Uhr

Hallo Natalia,

so bei 5mm Platz sollte man wechseln. Also kann der Fuß 7mm größer als der Schuh sein.

LG
Romilly

Beitrag von guppy77 02.05.10 - 11:31 Uhr

hallo,

wir sortieren schuhe aus wenn nur noch 5 mm platz sind. dann gehen wir zur neuen größe über. musst mal schaun wieviel mm noch platz sind bei deiner tochter. am besten macht sich auch eine schablone oder auch 2. einmal mit 12 mm spielraum und eine mit 5 mm spielraum. wenn die schablone mit 12 mm passt ist der schuh ideal. bekommst du in den schuh aber nur noch die kleine schablone rein kannst du den schuh aussortieren.

oder aber du schaust auf die innensohle, falls sie rausnehmbar ist einfach deine kleine raufstellen und gucken wieviel luft noch ist.

lg guppy ps: fällt mir ein, wir müssten auch mal wieder messen :-)

Beitrag von elistra 02.05.10 - 12:34 Uhr

je nachdem bei welchem fußmessgerät man guckt sind die angaben unterschiedlich.

beim plus12 auf der webside heißt es, das immer mindestens 12mm spielraum sein müssen. und neue schuhe nochmal 5mm mehr platz haben dürfen, damit ein bischen platz zum wachsen ist. also neue schuhe mit 17mm spielraum kaufen und wechseln wenn weniger als 12mm spielraum da ist. beim bims heißt es 6mm spielraum wären ausreichend und in den 12mm wären schon 6mm für den zuwachs mit drin.

die frage ist nun, welchem messgerätehersteller vertraut man mehr? ich persönlich gucke da dann immer noch ein bischen, wie der schuh allgemein passt und ich wechsel spätestens bei nem mittelwert, also so bei 8/9mm etwa und kaufe neue schuhe möglichst nach der plus 12-regel, also mit 17mm spielraum. einfach weil die angaben der messgeräte hersteller soo unterschiedlich sind.

aber auf dem plus 12 sind ja nicht nur schuhgrößen, sondern auch cm angaben, da kann man es ja leicht ausrechnen, wieviel spielraum tatsächlich noch da ist.

und doch in 2,5 wochen können die füße soviel wachsen, vorallem bei so ganz kleinen kindern.

Beitrag von laemmlein 02.05.10 - 14:00 Uhr

HI!

Wir benutzen auch den plus12.#pro
Allerdings schau ich da nur auf die mm-Angaben und nicht auf die Größen.
Bei neuen Schuhen kauf ich bis zu 17mm mehr als der Fuß lang ist, da schau ich dann aber auch, ob er gut drin laufen kann.
Sind vorne nur noch 5mm "übrig", gibts neue Schuhe.

Primigi fallen nach meiner Erfahrung immer recht klein aus, die nehm ich oft eine Nummer größer, als andere Schuhe, da kann ich dir leider keine Hoffnung machen.#schmoll Aber wenn du Sandalen bestellt hast, hast du vielleicht Glück. Bei vorne offenen Sandalen ist es meiner Erfahrung nach nicht so gut, wenn vorne zuviel übersteht, Matteo stolpert damit dann eher. Die nehm ich dann eher wieder eine Nummer kleiner, könnte also dann bei euch perfekt passen.#freu

Viel Glück und liebe Grüße
Nina (die bei limango zu spät dran war und alle Schuhe, die ich gut fand waren schon weg!)#klatsch

Beitrag von hedda.gabler 02.05.10 - 17:14 Uhr

Hallo.

Ja, die Primigi kannst Du wahrscheinlich gleich zurückschicken.
Mit Plus12 ausgemessen, fallen sie 1 bis 2 Größen kleiner aus (wie viele italienische Marken, z.B. auch Nauturino).

Ich messe mit diesem Gerät immer Schuhe und Füße (ab dem 1. Schuh, den wir hatten):
http://www.bims.ch/index_d.htm

Wenn der Schuh gekauft wird, sollen die Größen übereinstimmen, also z.B. Füße und Schuhe jeweils ausgemessen als eine Größe 22.
Der Schuh kann dann getragen werden, bis der Fuß ausgemessen eine 23 hat.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von lexa8102 02.05.10 - 20:48 Uhr

Hallo Natalia,

wir haben so ein Plus12 Messgerät. Da messe ich immer den Fuß und dann den Schuh. Häufig fallen die Schuhe zu klein aus. Da steht dann quasi 20 drauf und es ist innen aber nur ne 19, da muss ich dann die 21 nehmen.

VG,
Lexa

Beitrag von mamamiamamamia 08.05.10 - 08:41 Uhr

Früher habe ich jedesmal die Kinderschuhe wieder zurückgeschickt und die nächste Größe bestellt. Dann habe ich mehrere Größen bestellt und die zu kleinen zurückgeschickt. Heute messe ich vorher die Füße mit dem plus12, gebe noch 5 mm für neue Schuhe hinzu und frage dann beim online-Shop nur mehr die Innenlängen der Kinderschuhe per mail ab. Funktioniert prächtig!