Was ist der Unterchied zwischen Geburts und Abstammungsurkunde

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von erdbeereva 02.05.10 - 12:45 Uhr

???

#danke

Beitrag von rmwib 02.05.10 - 12:59 Uhr

http://de.wikipedia.org/wiki/Abstammungsurkunde

Beitrag von julk 02.05.10 - 13:44 Uhr

Bei den meisten ist es quasi das selbe. Wenn Du aber adoptiert bist, ist es natürlich anders. Mein Mann ist adoptiert und brauchte deshalb zur Hochzeit nicht nur die Geburtsurkunde (in der steht dann auch nichts von Adoption und die Adoptiveltern sind ganz normal als Eltern eingetragen), sondern auch die Abstammungsurkunde vom Stadesamt des Geburtsortes. Da steht dann die leibliche Mutter und gegebenenfalls der leibliche Vater drin. Ist deshalb wichtig, weil es son st rein theoretisch ja immer noch den Fall geben könnte, dass man eigentlich doch verwandt ist...

Beitrag von babylove05 02.05.10 - 13:45 Uhr

Hallo

soweit ich weiss ist die Geburtsurkunde ein dokument das nicht geaendert wird ... Also sprich bei Names aenderung , aenderung der vaterschaft oder der gleichen muss man das in der Abstammungsurkunde machen lassen .

Aber ich weiss nicht genau ob du dann mit der Abstammungsurkunde in der Gebursturkunge die veraenderungen vermerken lassen kannst.

Aber fuer Reisepass antraege und co. kannst du die Abstammungsurkunde nehmen , die bekommst man aber nach der Geburt nicht , sondern muss man extra beantragen ( kostet glaub 7,50 ) wir brauchten sie damals fuer Darian um seine Amerikanische staatsangehoerigkeit zubeantragen die haben keine Gebursturkunde genommen , sondern wollte die Abstammungsurkunde....

Nach der Geburt bekommst du soweit ich mich erinnere Geburturkungen fuer religoense dinge, elterngeld und Kindergeld .

Lg Martina