fieberfrage......bitte schnell antworten wenns geht.......

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von worker7 02.05.10 - 22:59 Uhr

hallo ihr lieben
brauche bitte mal schnell ne antwort wenns geht.
meine süsse 19 monate war bis ca 19 uhr quietsch fiedel. dann fing sie an zu quengeln also dachte ich ok bettzeit.
hab sie dann auch fertig gemacht und bin mit ihr richtung bett.
also sie dann lag merkte ich dass sie glühte. fieber gemessen 40.3. der grund wird voraussichtlich scharlach sein. kita hatte 50 prozent ausfall an kindern und an betreuern. ich weiss ist nicht so schlimm hatten wir schon mal. aber halt nicht mit so hoch fieber.
also schlafi aus und nur in kurzarmbody und schlafsack hingelegt und zäpfchen gegeben.
so weit so gut das war halb acht
bin sie hier am beobachten
grad noch mal gemessen is wieder gut 38.8
aber sie fröstelt zwischendurch und wenn ich denke ok sie friert ich zieh ihr wieder was an merk ich dass sie am kopf nass geschwitzt ist. aber nicht am körper...was soll ich machen? fenster ist offen und es ist ja auch noch nicht hochsommer.....
denke frösteln ist eigentlich normal wegen der verdunstung aber kann sie sich so nich noch mehr weg holen?
bin grad völlig überfordert

also noch mal fieber ist jetzt wieder runter...
anziehen oder so lassen?
danke sandra

Beitrag von tragemama 02.05.10 - 23:02 Uhr

Ich würde meine Tochter in dem Fall noch lieber bei mir schlafen lassen, so erkennst Du Tmperatur- oder Verhaltensänderungen sehr schnell.

Andrea

Beitrag von worker7 02.05.10 - 23:10 Uhr

sorry das war nicht die frage. sie schläft natürlich bei mir. es geht drum was ich an oder nicht anziehen soll..........

Beitrag von tragemama 02.05.10 - 23:22 Uhr

Wenig anziehen und unter Deine Decke - wie kann sie da frösteln ?

Beitrag von worker7 03.05.10 - 09:05 Uhr

sorry was is das für ne logik? wenn ich sie unter meine decke pack brauch ich ihr nich wenig anziehen.....da schwitzt sie doch auch....aber ich habs überstanden. ich hab ihr noch ein dünnes shirt angezogen dann ging es. sie hatte nachts noch mal geglüht ohne dass ich gemessen hab. hab ihr dann ibusaft gegeben und heut morgen wars gut. geh aber gleich zum kia den abstrichtest machen...........

Beitrag von jana-marai 02.05.10 - 23:09 Uhr

Hallo,
wenn sie fröstelt, würde ich ihr lieber etwas mehr anziehen bzw. sie gut zudecken. Außer, sie toleriert es nicht.
Wenn Bett oder Kleidung durchgeschwitzt sind, auf jeden Fall umziehen.
Vermutlich würde ich Decken vorziehen, denn da kannst Du nach dem Zwiebelschalenprinzip vorgehen, ohne sie groß zu stören.
Wenn das Fieber sehr hoch ist, sie nicht fröstelt, Hände und Füßchen warm sind, würde ich Wadenwickel machen.
Und denke daran, ihr immer wieder Flüssigkeit anzubieten!
LG und gute Besserung
jana-marai

P.S.: Als meiner Scharlach hatte, haben wir das homöopathisch begleitet, war wunderbar!

Beitrag von worker7 02.05.10 - 23:16 Uhr

danke für deine antwort. wir hatten auch schon mal scharlach da hatte sie keinerlei symptome. hab es mit dem stäbchen auf verdacht testen lassen weil ihr freund es hatte und der test war positiv.

hände und füsse sind normal temperiert. also nich heiss und nicht kalt. sie ist auch nicht schwitzig nur am kopf sind die häärchen ein bisschen feucht. der body ist trocken.
ich hab sie jetzt in nem kurzambody im schlafsack liegen. diesen aber offen gelassen.

sie ist allerdings super unruhig........arme maus. würds ihr am liebsten abnehmen...
ich möcht jetzt eigentlich auch ein wenig schlafen. bin aber verunsichert ob ihr vielleicht dann gleich nicht kalt wird wenns fieber wieder runter ist .
lg sandra

Beitrag von 2008-04 03.05.10 - 08:53 Uhr

#kratzBekommt man scharlach nicht nur 1mal#kratz

Beitrag von worker7 03.05.10 - 09:01 Uhr

nein leider nicht das kann man immer wieder bekommen und auch ne impfung gibts dagegen nich.....

Beitrag von worker7 02.05.10 - 23:18 Uhr

hab noch vergessen zu erwähnen dass sie um halb acht 40 hatte und eben 38.8
ausserdem dass sie nur im schlafsack schläft. decken kennt sie noch nicht

Beitrag von espace 03.05.10 - 11:25 Uhr

Nur zur kurzen Info,
frösteln oder auch Schüttelfrost ist ein Zeichen für Fieberanstieg.
Gute Besserung!!

Beitrag von worker7 03.05.10 - 14:07 Uhr

danke für den hinweis.
war bei uns aber wohl nicht der fall. ich hab ihr ja zäpfchen gegeben und dann ging das fieber auch erst mal runter. morgens um vier hat sie noch mal geglüht wollte sie aber nicht unnötig mit fiebermessen quälen und hab ihr so den fiebersaft gegeben. seitdem ist sie fieberfrei.....war grad beim arzt.
sie hat ne mandelentzündung laut der ärztin. allerdings halte ich von der nix aber meine ist im urlaub. sie hat nicht mal nen scharlachabstrich gemacht obwohl ich drauf hingewiesen hab dass meine auch beim letzten mal keine symptome für scharlach hatte und es dennoch war.
aber was auch immer es ist sie hat penicillin bekommen das hilft ja gegen beides ...
lg gruss
sandra