Anfang 6. SSW Haare blondieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von corinnap 03.05.10 - 11:06 Uhr

Erst einmal ein herzliches "Hallo"!!

Freue mich, dass ich Ende letzter Woche ins Schwangerschafts-Forum wechseln konnte. Der erste FA-Termin, an dem mir hoffentlich bestätigt wird, dass alles gut ist, ist am 12.05..

Nun zu meiner Frage: morgen habe ich einen bereits lange vereinbarten Friseur-Termin zum Schneiden und Strähnen auffrischen. Die Strähnen werden durch eine Haube gezogen und mit Wasserstoff aufgehellt. Ich würde meiner Friseurin (und zeitgleich Mutter eines Freundes) ungern von der Schwangerschaft erzählen, denn ich bin mir unsicher, ob sie dicht halten würde.

Kann ich ohne schlechtes Gewissen zum Friseur gehen? Gibt es irgendwelche Studien, die belegen, dass es dem Kind schaden könnte?

Danke für eure Antworten!!!

Sonnige Grüße
Corinna

Beitrag von mia22s 03.05.10 - 11:08 Uhr

Huhu,

noch zählt bei dir dass alles oder nichts Prinzip.
Lass es Dir gut gehen und geh zum Friseur.
Zudem kommt bei Haubensträhnchen nicht wirklich viel Blondierung an die Kopfhaut.

Alles Liebe #klee

Mia (Friseurin a.D.) #rofl

Beitrag von liv79 03.05.10 - 11:17 Uhr

Ja, das mit dem "Alles oder Nichts"-Prinzip stimmt schon.
Die Frage ist nur, ob es einem das wert ist, wenn es kurz darauf zum "Nichts" kommt... Ob's dann daran lag oder nicht ist dann auch egal, Vorwürfe macht man sich! Nach meiner 1. von 2 Fehlgeburten habe ich mir z.B. tierische Vorwürfe gemacht, weil ich Kaffee getrunken hatte - es lag zwar garantiert nicht am Kaffee, aber man denkt halt immer "hätte ich mal"...

Ich persönlich würd's also nicht machen. Kann zwar jetzt keine Studie vorlegen, aber man hat ja schon oft gehört, dass es nicht so gesund ist...


Beitrag von pinocchiokroete 03.05.10 - 11:41 Uhr

alles oder nichts?
das gilt doch vor allem, bevor man weiß, ob man schwanger ist, oder?
jetzt geht es wohl schon mehr ums aufpassen, würde ich sagen.
und wann endet das alles oder nichts prinzip? denn passiert irgendwas vor der, ich würde sagen mindestens 24. ssw, ist es auch vorbei...

zum färben habe ich keine idee - mache so was nicht#schein

Beitrag von 2911evelyn 03.05.10 - 11:09 Uhr

hi corinna
studien kenne ich keine.
ich habe auch blondiertes haar (strähnchen).
strähnchen sind auf jeden Fall schon mal "ungefährlicher" als den ganzen Kopf komplett blondieren.
meine FA hat mir jedoch geraten nicht im 1. trimester....hab mich dran gehalten...

liebe grüsse

laura
(#herzlich 22.ssw)

Beitrag von champagner 03.05.10 - 11:50 Uhr

der eine sagt so , der andere so.. strähnen ist in jedem fall kein ding. ich muss meinen grauen ansatz nachfärben.. und bin 2,5 monate sowas von sch.. darum gelaufen. hab mit biofarbe probeirt .. nix hat gedeckt.

nun habe ich in der 12. woche das 1. mal gefärbt.

werde es nicht alle 3 Wochen wie sonst nachfärben...
und einfach länger warten.

da strähnen nicht an die kopfhaut gehen, wäre ich unbesorgt.
lg

Beitrag von corinnap 03.05.10 - 11:55 Uhr

Danke für eure Antworten.....bin mir weiter nicht sicher, könnte es mir auch nicht verzeihen, wenn etwas schief gehen sollte - auch wenn es nicht mit der Blondierung zu tun hat.

Habe ja noch bis morgen Zeit, eine Entscheidung zu fällen.

Beitrag von dini2 03.05.10 - 12:10 Uhr

Ich würde mir auf keinen Fall in den ersten 3 Monaten die Haare in irgeneiner Form färben lassen!!!
Ich kenne eine Friseurin. Farbstoffe gehen , auch wenn manche es einfach nicht glauben wollen, sogar über die Haare in den Körper über. Sie hat mir geraten vor der 24. Woche nicht zu färben oder zu strähnen. Dann später würde sie auch nur Strähnchen vorn in die Spitzen machen. Weit weg von der Kopfhaut...
Aber entscheiden mußt Du es.
Auf jeden fall finde ich es schwachsinn zu sagen: es gillt das Alles-Oder-Nichts-Prinzip.
Ich habe mich in der ersten SS schon damit beschäftigt und könnte es mir nie verzeihen daß mein Kind irgendetwas davongetragen hat nur weil ich die peer Monate nicht abwarten konnte...
Und es wurden bei Tierversuchen, glaube ich, Farbstoffe im Bab gefunden.
LG