Trennung, weil ich zu dick bin...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von immerwasneues 04.05.10 - 08:32 Uhr

Hallo!

Mein Partner hat mir gestern offenbart, dass wenn ich nicht bald abnehme er mich verlassen wird!!! Klasse.... Er hat mich mit 115 kg kennen gelernt. War zu dieser Zeit beim Abnehmen. Hatte ein Startgewicht von 125 kg. Ich habe dann als ich ihn kannte auf 108 kg abgenommen, wurde dann schwanger und habe direkt nach der Schwangerschaft von 114 kg innerhalb von 6 Monaten auf 88 kg abgenommen. So, dieses Gewicht hielt ich auch. Vor knapp 2 Jahren wurde ich wieder schwanger. Diesmal habe ich leider knapp über 20kg in der Schwangerschaft zugenommen, die sich nach wie vor wacker halten. Nach der Schwangerschaft wog ich noch 108 kg und bin heute auf 100kg. Ich hatte schon mein Leben lang Probleme mit meinem Gewicht und Leute die das gleiche Problem haben wissen wie schwer es ist abzunehmen. Aber mein Partner, der übrigens bei 1,85 m gerade mal 75 kg wiegt, meint zu wissen, dass man ruckzuck abnehmen kann....Klar mit Jojo-Effekt bestimmt.
Auf jeden Fall meinte er gestern abend, ich wäre immer noch "zu fett" und wenn ich so weitermachen würde, könnte es sein, dass er mich verlässt. Ich esse schon nicht mehr so viel wie ich es früher mal gemacht habe, aber dass ich gar nichts mehr esse, nur damit ich innerhalb kürzester Zeit nen Haufen Gewicht verliere mache ich nicht. Wenn, dann möchte ich gesund abnehmen und dementsprechend dauerhaft. Hab ihm das alles gesagt. Er meinte, er würde mich ja unterstützen... Toll Unterstützung, wenn man jeden Bissen den man macht rechtfertigen muss und man ständig gesagt bekommt man wäre zu fett. Was eine Motivation....
Ich weiß nur, wenn er meint mich dementsprechend unter Druck setzen zu müssen und mich quasi erpresst, dann kann er seine Sachen packen. Warum hat er sich nicht gleich damals ne schlanke knackige Frau gesucht....

Sorry, musste mal raus. Wollte mal eure Meinung dazu wissen...

LG

Beitrag von paulfort35 04.05.10 - 08:37 Uhr

Sehr lieblos von ihm ("fett", tstts). Zumal er Dich auch so kennen gelernt hat. Frage ihn doch mal, ob es einen bestimmten Anlass zu seiner Äußerung gibt.

Ich würde ehrlich gesagt bei so einer Drohung nicht auf ihn eingehen, sondern ihm sagen, dass er sich entscheiden soll - und zwar sofort. Der spinnt ja.

Beitrag von sonja-hase 04.05.10 - 08:44 Uhr

Hallo


das ist so garnicht die feine englische Art. Ich denke, wenn dein Mann dich mit dem Gewicht kennen gelernt hat, dann wusste er schließlich, wie du aussiehst#klatsch Eine andere Situaion wäre es, wenn du vorher ein Püppchen gewesen wärst, dann könnte man es verstehen, das er sich das wieder zurück wünscht. Aber dennoch wäre die Art und Weise, dich dermassen unter Druck zu stzten unter aller Sau....Mit solchen Drohungen kommt man ganz sicher nicht weiter. Ich würde dir raten, wenn du für dich etwas machen willst, dann tu es, aber nicht in einer Hau ruck Aktion, wie du schon selber sagst. Wenn er das nicht zu würdigen weiss, könnte er bei mir seine 7 Sachen packen und die 'Flatter machen. Unterstützung vom Partner sollte schon sein. Ich weiss wovon ich spreche, habe vor 2 Jahren von 93 auf 62 Kilo abgenommen. Meinem Mann hat mein Gewicht auch nicht mehr gefallen, aber er hat mich auch mit 61 Kilo kennen gelernt. Trotzdem hätte er nicht gesagt, wenn du nícht abnimmst, verlasse ich dich. Lass dich also nicht unterkriegen....Du schaffst das

#liebdrueck
Alles Gute Sonja

Beitrag von mansojo 04.05.10 - 08:44 Uhr

hallo,

kann es sein das ihr noch andere baustellen habt
und er sich auf das einfachste konzentriert

du hast 2 kinder und wiegst weniger als ihr euch kennen gelernt habt

nee da ist noch was anderes

sag ihm klipp und klar das du dich nicht beleidigen läßt
und erpressung geht immer nach hinten los

wenn du abnimmst dann für dich,für deine gesundheit

lg manja

Beitrag von k_a_t_z_z 04.05.10 - 08:56 Uhr



Ich würde ihm bei nächster Gelegenheit mitteilen:
" Wenn Du nicht schnellstens charmanter wirst werde ich DICH verlassen."


LG, katzz

Beitrag von claudi2712 04.05.10 - 11:29 Uhr

Seeeehr gute Antwort (nur leider fällt einem sowas immer hinterher ein;-))


LG
Claudia

Beitrag von connie36 04.05.10 - 09:16 Uhr

hi
ihr habt zwei gemeinsame kinder, und das was ihn an dich bindet ist dein gewicht????? ich glaube die probleme liegen eher bei ihm. bei uns ist es umgekehrt. mein mann hat mich mit ca 85 kg kennengelernt und ich wiege jetzt 115.
dadurch ändere ich mich aber nicht. ich bin noch diesselbe. gott sei dank sind wir schon solange zusammen, das er mich nicht auf die figur reduziert.
klar, wenn man abends nur noch chips im abgeschlabberten jogginganzug auf der couch reinzieht, und der andere achtet mehr auf sich, das ihn das stört. aber so scheint es ja nicht zu sein.
seine aussagen verstehe ich bei einer familie echt nicht.
wäre so, als wenn du zu ihm sagen würdest "wenn dir die haare ausgehen, und du dir kein haarimplantat machen lässt, verlass ich dich"
was für ein schmarrn.
lg conny

Beitrag von immerwasneues 04.05.10 - 09:24 Uhr

Er meinte, er würde niemals etwas zu jemanden sagen, wegen seiner Größe oder wenn jemand ein häßliches Gesicht hat, denn das wäre die Dinge, die man nicht ändern kann. Aber das Gewicht könne man ändern und deswegen sagt er es auch!!! Also, wäre bei ihm das Beispiel mit den Haaren nicht angebracht... Hat ja was mit OP zu tun und man kann es nicht selbst ändern....

Beitrag von connie36 04.05.10 - 09:40 Uhr

ja aber du schreibst, das du schon immer mit dem gewicht zu kämpfen hattest, und es ist ja nicht so , das ihm die farbe deines pullis nicht gefällt und du ihn nur wechseln müsstest. sondern es bedeutet für dich einschränkunen im leben. verzicht auf viele dinge.
wäre er bereit sowas für dich zu machen, teilweise wenn man darunter leidet nicht einfach alles so machen zu können wie andere. würde er das für dich auch machen.
ich finde es trotzdem oberflächlich sich darauf reduzieren zu lassen.
er hat dich mit mehr kg kennen-und hoffentlich auch lieben gelernt, und nun macht er blöd rum, weil du keine gazelle bist?
war er blind vorher?
das ist das was ich nicht verstehe. wenn man sich nur dreimal um die eigene achse drehen müsste, und sich vorstellen müsste schlang zu sein, um es zu werden, würde ich mittlerweile den drehwurm haben.
aber ich esse zu gerne um mir das anzutun. ich schaue, das ich das, was ich habe, nciht vermehre, aber mom. zumindest habe ich noch keine lust auf dinge zu verzichten.
lg

Beitrag von immerwasneues 04.05.10 - 09:49 Uhr

Gute Frage, ob er auch was für mich machen würde....Für andere macht er gerne alles, aber für mich??? Eher weniger....

Beitrag von connie36 04.05.10 - 10:03 Uhr

warum verlangt er es dann von dir.
wärest du eine bessere/andere mutter und ehefrau wenn du 10 kg weniger wiegen würdest? wären deine jokes auf einmal lustiger, nur weil du eine kleidergrösse weniger hättest?
das ist doch das, was einen ausmacht. was wäre wenn du zb. wie durch zauberhand 25 kg weniger hättest, und du würdest mit freundinnen weggehen, du könntest knappe klamotten tragen,u nd die typen würden dich anquatschen, du kämst ins grübeln, ob du nicht doch was besseres abbekommenkönntest, als das , was zuhause sitzen hast, und würdest viell. wirlich jemanden treffen, deinen mann verlassen, was hätte er denn dann davon,d as er eine schlanke attraktive frau hatte(ja ja ich weiss, ich habe mich mal wieder hinreissen lassen, das typische was-wäre-wenn, mit dem mein mann mich immer wieder aufzieht;-)) ich weiss, wenn man männern solche gedanken mitteilen würde, würden die nur mit den augen rollen, aber ich hoffe du als frau verstehst, was ich damit sagen wollte.;-)lg conny

Beitrag von similia.similibus 04.05.10 - 11:06 Uhr

Du wiegst jetzt 15 kg weniger ! als zu dem Zeitpunkt, zu dem ihr euch kennen gelernt habt. Inzwischen hast du auch noch 2 Kinder ausgetragen und geboren. Was ist dem denn ins Gehirn gestolpert? #kratz Ich denke, da brodelt es ganz woanders als bei deinem Gewicht. Ich würde ihn fragen, was ihn WIRKLICH stört! Und ansonsten lass dich von unhöflichem Verhalten nicht kränken! Obwohl...ich weiß, das sagt sich leichter als getan!

Alles Liebe
simsim

Beitrag von caterina25 04.05.10 - 11:08 Uhr

Dein Partner hat ganz andere Probleme, die er sich nicht traut anzusprechen bzw. dagegen etwas zu tun.

Es ist wenig schmeichelhaft, wenn der eigene Partner so mit einem redet. Das würde ich mir an Deiner Stelle auch verbitten!

Ja, Gewicht dauerhaft zu verlieren, ist wirklich nicht einfach. Ich denke, Du solltest vielleicht mal bei Deiner Krankenkasse nachfragen, ob dort eine kostenlose Ernährungsberatung angeboten wird. Du könntest dann diesen Kurs besuchen und Dir einen individuellen Ernährungsplan von Fachleuten erstellen lassen. Versuch auch, Dich im Alltag mehr zu bewegen.

Das erstmal zu Deinem Gewicht.

Ich denke, ein klärendes Gespräch mit Deinem Partner wäre erstmal sinnvoll. Viele Paare schleppen ungeklärte Dinge mit sich rum, und irgendwann muss es ja mal ausgesprochen werden.

Alles Gute!

Beitrag von s.klampfer 04.05.10 - 12:23 Uhr

Sorry DANN ist es keine LIEBE... Hart aber es ist so. Bei uns zumindest.

Ich habe zz um die 112 (bin aber schwanger kann also NOCH nicht abnehmen)

Als wir uns kennelernten hatte ich um die 80kg.
War immer schon "dicker" bin aber auch 1.79m Groß.

Er hatte immer um die 70-75 vielleicht jetzt auch 78. Ist gleich groß wie ich.

Erstmal RESPEKT von 125 auf 88 BRAVO!!! Find ich toll!! #liebdrueck

Ich bin auch "dicker" er hat noch NIE NIIIEEEEMALS gesagt ich sei dick oder sogar FETT, er sagt er mag mollige. Ich finde mich auch hübsch bis vor der ss. (jetzt wär es eindeutig mir zuviel und nach dieser ss wenn der kiwu vorbei ist werde ich auch wieder abnehmen, wenns klappt natürlich klar ;-) ) Aber ich möchte nie seit wie diese Hungerstecken bei heidi klum.
Bei gott nicht. Auch mein Mann will das nicht, aber er würde mich auch nicht verlassen wenn ich jetzt magersucht hätte oder so.

Ich finde das voll daneben von deinem Mann.
:-[

Beitrag von papazei 04.05.10 - 13:25 Uhr

Hi, ich bin nach einer SS gerade auch am Abnehmen...und muss dir sagen, dass ich shcon denke, dass zu einer Attraktivität ein bestimmtes Gewicht gehört..es ist nicht nur Gewicht..es ist die Frage, wie gelenkig man mti den Kilos ist etc.

Nur was du beschreibst...da kannst du dir glaube ich selber antworten..dahinter ist nicht das Gewictsproblem..vllt wäre es ja nett, ihn mal zu bitten, offen zu sein und nichts vorzuschieben..

Du hast es shocn bewiesen, dass du abnehmen kannst...und du schaffst es auch...nie im Leben würde ich aber eine Diät machen, wie du schreibst..dann kommt es irgendwann sowieso zurück..vllt hätte sich mal ja überlegen können ob man attraktiv genug ist...aber das ist auch alles..

Tut mir aufrichtig leid für dich. Du hast ihm zwei Kinder geschenkt, ich hoffe du lässt dich nicht unterkriegen.

Papazei