Wie Ansteckungsrisiko mit Hepatitis A in Griechenland einzuschätzen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bea-christa 04.05.10 - 18:38 Uhr

Hallo Mädls,

ich hab heute echt die Krise bekommen: unsere Tochter (23 Mon.) war zur Hepatitis-A-Impfung bei unserer KiÄ angemeldet (ich selbst war in der Arbeit - Papa + Oma waren mit Nina dort).
Und was passiert: die KiÄ spritzt die letzte 6-fach Impfung statt der Hepatitis A #schrei...!!!
Folge: da wir am 31.05. abfliegen, können wir Nina jetzt nicht mehr vor unserem Urlaub gegen Hepatitis A impfen lassen.

Jetzt meine Frage: wir sind nicht im Hotel, sondern in einer Ferienwohnung und werden abends essen gehen....
Inwieweit ist der Erreger durch Waschen von Obst, Salat etc. "entfernbar" und wie hoch schätzt Ihr die Möglichkeit einer Ansteckung bei einem Kleinkind ein???
Ich selbst war schon 20x dort, aber ich denke, bei einem Erwachsenen ist die Resistenz etwas anders einzuschätzen.....

Lieben Gruß - Bea

Beitrag von simone1811 04.05.10 - 20:00 Uhr

Hallo Bea,
warum könnt Ihr Eure Tochter nicht mehr vor dem Urlaub impfen lassen?
Der Hep-A Impfstoff kann zusammen mit anderen Impfstoffen gegeben werden. Es sollten nur zwei unterschiedliche Körperstellen zur Injektion genommen werden. Eine weitere Impfung ist dann nach ca. 6-12 Monaten nötig um einen Langzeitschutz zu erlangen.
Laut der STIKO besteht zur Zeit kein Anlass Kleinkinder bei einem Griechenlandurlaub gegen Hep.A impfen zu lassen außer bei mangelnden hygienischen Umständen.
Empfohlen sind die üblichen Impfungen : Tetanus, Diphtherie sowie MASERN bei Kindern!
Meine persönliche Meinung ist : Laß Dein Kind auf jeden Fall gegen Hep.A Impfen ebenso wie alle anderen Familienmitglieder.
Wir sind auch alle komplett geimpft, da spielt es keine Rolle wo Ihr Urlaub macht. Wir treiben uns immer in Thailand sowie auf Bali rum aber es ist ebenso wahrscheinlich sich eine Hep-A Infektion in Spanien oder Dänemark zu holen.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen

Liebe Grüße
Simone
Liebe Grüße

Beitrag von bea-christa 05.05.10 - 09:45 Uhr

Hallo Simone,

die KiÄ hat uns gestern abend nochmal angerufen, weil sie sich wegen der Impfung noch erkundigen wollte. Nach ihrer Aussage darf Nina nicht innerhalb von 4 Wochen 2 Impfungen (also 6-fach + Hepatitis-A) bekommen....
Ich muß ehrlich sagen, daß ich stinkesauer wegen dieser Sache bin. Nina isst nämlich furchtbar gern Salat und Obst. Wie wir das beim Abendessen handhaben sollen, weiß ich noch nicht.

Lieben Gruß - Bea

Beitrag von mimibite 05.05.10 - 08:31 Uhr

Hallo Bea,

wie der Abstand zwischen den Impfungen sein muss, weiß ich leider nicht, aber wenn man sich an die Regel "cook it, peel it or forget it" (koch es, schäl es oder vergiß es) hält, dann kann kaum was schief gehen. Das heißt, der Erreger ist im Wasser, also waschen von Obst bringt ihn erst drauf! Also entweder nur gekochtes und geschältes essen oder es nicht anrühren. Das gleiche gilt für Eiswürfel in Getränken, naja und Eis sowieso! Daran hab ich mich in der Türkei während der Schwangerschaft gehalten und das klappte super!

Ich hoffe ich konnte helfen und wünsche Euch einen schönen Urlaub!

LG
mimi

Beitrag von fbl772 05.05.10 - 14:32 Uhr

Die Wahrscheinlichkeit sich in Deutschland anzustecken ist weitaus größer - die meisten Hep A Fälle haben sich hierzulande angesteckt ... so ist die Info von meinem Kinderarzt.

VG
B