Übelkeit? PU+7 TF+2

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kessi30 06.05.10 - 09:43 Uhr

Guten Morgen,

kennt das jemand bei PU+7 und TF+2 eine Morgenübelkeit zu haben?
Ist zwar meine 3te ICSI aber das hatte ich noch nie. Vielleicht ein gutes Zeichen#verliebt?
Musste heute morgen nochmal 2500E Puregon spritzen aber davon wurde mir noch nie übel. Außerdem hatte ich das schon beim aufwachen.

LG
Kessi

Beitrag von hasi59 06.05.10 - 09:58 Uhr

Für Schwangerschaftsanzeichen ist es wirklich zu früh. Bei mir haben diese erst in der 7. SSW angefangen!

Aber in der Predalonspritze ist ja auch HCG, welches dem Körper eine Schwangerschaft vorgaukelt. Denke es kommt daher und vom Utro!

Wünsche dir ganz viel Glück! #klee


LG
Hasi

Beitrag von connie36 06.05.10 - 10:02 Uhr

hi
nimmst du utrogest?
ich glaube nicht, das das von den krümeln kommt, denn die haben sich ja gerade erst(wenn überhaupt schon)an der gsh angedockt und sind am schlüpfen irgendwann.
ich reagiere auf hcg schon in kleineren mengen mit übelkeit, erbrechen.
dh. ich würde auch beim nachträglich gespritzten hcg so reagieren.
lg conny, der bei allen ss immer dauerübel war, sogar als ich es bei 4+3 verloren hatte, und mein hcg nur noch bei 11 war, hatte ich die übelkeit.

Beitrag von kessi30 06.05.10 - 10:05 Uhr

Danke für eure Antworten,
ich meine auch nicht das es Anzeichen von einer SS ist, weil das ist definitiv zu früh, meine eher ob es vom einnisten sein kann?
Weil weder vom Predalon noch vom Utro hat ich bis jetzt bei 4 IUI´s und 3 Icsi´s ein Problem. Ist vielleicht einfach der Koller der uns alle einholt.
Trotzdem lieben dank!!
Allen weiter viel Glück!!

LG
Kessi

Beitrag von 444444444444444 06.05.10 - 10:44 Uhr

Hallo
Ich rechne mit der Einnistung am WE rum. Habe diese Übelkeit auch aber kommt wirklich von dem Medikamenten.

Viel Glück

Beitrag von mardani 06.05.10 - 11:53 Uhr

Hi

Nee, für eine Einnistung ist es zu früh.

Ich musste bei meiner 2. IVF auch mal Predalon nachspritzen und hatte prompt alle SW Anzeichen, die man sich denken kann.
Übelkeit, Heißhungerattacken auf Dinge, die ich sonst nicht mag (Rinderfilet mit Kräuterbutter, Fischbrötchen...Tomatenmark....) und meine Brüste explodierten. Allerdings hörten die Dinge prompt nach 10 Tagen auf, wahrscheinlich, weil das künstliche HCG verschwunden war.

Als ich dann im April nach der 2. IVF schwanger war, merke ich gaar nichts mehr....trotz HCG von 2095.

Ich kann jedoch sagen, dass ich die Einnistung echt gespürt habe. Es hat sehr doll gestochen und ich mußte einmal laut aufjapsen....mitten beim Schwiegerellis-Mittagessen. Es war 5 Tage nach Transfer.
Hatte ich vorher auch noch nie.

Jedoch hat sich der Einnistungskrümel aufgelöst und der andere saß im Eileiter :-[

Lieben Gruß und viel Glück

Beitrag von mardani 06.05.10 - 11:54 Uhr

Aaaaah halt stopp!!!!!!!!! Blastos nisten sich eher ein!!!!!!!!

Beitrag von kessi30 06.05.10 - 13:38 Uhr

Ja ich hatte Blasto TF PU+5. Da müsste es ja schneller gehen mit dem einnisten. Hatte gestern Abend so ziehen!! Von meinen Brüsten sprechen wir besser nicht#rofl. Naja mein Mann findet es toll!! #rofl typisch Mann eben.
Tut mir leid mit deinen kleinen

LG
Kessi

Beitrag von kessi30 06.05.10 - 13:34 Uhr

Danke dir auch!!!!!#pro
Hast du normalen TF oder Blasto-TF?
Können ja zusammen hibbeln!!
LG
Kessi