Piercing & Tattoo

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von una.x3 08.05.10 - 21:15 Uhr

hey ihr lieben :)

vllt weis ja jemand darueber bescheid bzw hat selbst damit erfahrungen gemacht:
ich habe sowohl ein piercing (bauchnabel) also auch eine tattoowierung im bauchraum.
jetzt die frage. durch die schwangerschaft dehnt sich ja der bauch.
ab wann muss denn der piercing raus/ was anderes rein oder kann ds einfach so bleiben wie es jetzt ist?
& zum tattoo wie sieht das denn dann aus wenn das baby raus ist? kriegt ds wieder das urspruengliche muster oder zieht sich ds alles auseinander bzw sieht das dann seltsam aus?




danke schon mal :)
Una + kruemel

Beitrag von kikiy 08.05.10 - 21:36 Uhr

Zum Tattoo kann ich dir nichts sagen, da ich keines habe.

Das Bauchnabelpiercing kam jedes mal raus wenn der Bauch zu wachsen begann. Es gibt auch biegbare Stäbe extra für die Schwangerschaft.Aber ich fand es unangenehm, was im Nabel zu haben.Nach der Schwangerschaft kann es ja dann wieder zum Einsatz kommen.

Beitrag von hoffnung2010 08.05.10 - 21:45 Uhr

hi,
also ne bekannte von mir hatte auch ein bauchnabelpiercing und mußte es zum ende der ss hin immer ganz rausmachen, weils sich entzündet hatte... trotz biegsamen stab. - keine ahnung, ich würds sicher erstmal drinne lassen bzw. dann erstmal nen biegsamen stab rein und warten was passiert, rausmachen geht ja immer noch! stells mir allerdings auch unangenehm vor, wenn ich mir jetzt so meinen geploppten bauchnabel anschaue und dran denke da wäre noch nen stab drin *grusel* (bin kein gegner von pierc.! hatte jahrelang selbst welche) probiers einfach und gut :-)

wg. dem tatoo, aus dem grund hab ich mir eins aufm rücken stechen lassen :-) da wird nix dick und verformt sich :-) --- aus erfahrung der ersten ss kann ich dir nur sagen, dass ich nen meeeeeeeegabauch hatte und nach der ss mein bauch wieder top war - genau wie vorher - und eher nach "innen" ging als dass ich ne wampe hatte ;-) kommt aber sicher auch auf veranlagung und aufs alter an bzw. die wievielte ss. - jetzt mit meinen 36 jahren wüd ich meinen hintern nich mehr drauf verwetten, dass das alles wieder wird wie vorher ;-) aber auch hier bleibt dir eh nur abwarten übrig.... :-) alles wird gut :-)

lg & alles gute für dich und den bauchzwerg!
hoffnung2010

Beitrag von hoffnung2010 08.05.10 - 21:48 Uhr

hi nochmal, hab eben gelesen du bist grad mal 17 ....ich denke da haste gute chancen, dass bauch- und tatoomäßig alles wieder wird wie vorher ;-)

lg nach london! :-)

Beitrag von una.x3 08.05.10 - 23:03 Uhr

hey,

naja :D als ich mir meines stechen lassen habe bin ich davon ausgegangen keine kiddis zu kriegen :D hab mir das eigendlich anderst vorgestellt. ich denke an der stelle werde ich keine schwangerschaftsstreifen kriegen :D zum glueck..

Beitrag von honeygirly18 08.05.10 - 21:51 Uhr

Hi,

ich hatte auch ein bauchnabelpiercing, aber ab ca. der 20ten Woche hat das dann immer so gejuckt, gebrannt und sich entzündet, dass ich es rausgemacht habe. Außerdem hat sich bei mir der Bauchnabel total verformt von daher passt das Piercing auch nicht mehr *gg*. Mache auch nichts anderes rein, das würde mich nur stören..

LG

Beitrag von graublau 08.05.10 - 21:57 Uhr

Hallo,

also ich habe mein Bauchnabelpiercing schon ziemlich am Anfang rausgemacht weil es mir unangenehm war und habe jetzt auch nichts drin.

Mache es aber jede Woche einmal kurz rein zur Sicherheit, obwohl ich es letztes Jahr wegen einer Entzündung auch fast 4 Monate draussen hatte und es ging problemlos wieder rein.

Ich habe auf der rechten Bauchseite ein Tattoo mit Wolf, Mond und bißchen Landschaft drumrum und bei meiner letzten SS is es einmal quer durch aufgerissen und hatte sich dann innerhalb eines knappen Jahres nach der Geburt wieder total zurückgebildet, nur eine winzige Stelle musste man nachstechen und ich hatte damals 19 Kilo zugenommen.

Momentan bin ich in der 25. SSW und diesmal sieht es noch ganz normal aus, wird sich aber bestimmt noch ändern.

lg alex

Beitrag von bine3002 08.05.10 - 22:51 Uhr

Besorg dir Schmuck mit Plastikstab. Und den würde ich dann drin lassen so lange es dir angenehm ist. Ich habe ihn etwa in der 20. SSW raus genommen. Nach der Geburt wars dann schon arg zugewachsen. Ich habs mir selbst wieder durchgestokelt... na ja, nicht jedermanns Sache.

Das Tattoo wird sich im Normalsfall wieder zusammenziehen. Sollte es reissen (Schwangerschaftsstreifen) ist es natürlich kaputt. Man kriegt das aber wieder hin, notfalls gehst Du zum Tätowierer.

Beitrag von metterlein 08.05.10 - 23:09 Uhr

hallo,

in der ersten ss habe ich irgendwann das piercing rausgemacht und nur noch ab und zu durchgestochen, damits nicht zuwächst, das war auch kein problem, nach der geburt hab ichs dann wieder rein.

so werde ich das nun wieder machen.

LG Metterlein

Beitrag von fireangel30 09.05.10 - 02:33 Uhr

Hi...also ich musste meinen leider auch relativ früh rausnehmen weil sich das ein wenig entzündet hatte!:-(
Aber ich denke mal du wirst es auch selber merken und dann wissen was gut ist und was nicht!;-)

Viel Glück für die weitere SS!!!#sonne

LG

Beitrag von conymaus 09.05.10 - 08:29 Uhr

meoin tattoo am bauch ist halt mitgewachsen, sah aber überhaupt nicht verzogen aus-eben nur grösser! Und nach der geburt hat es sich wieder ganznormal zurückgebildet....das sah dann aus wie vorher!!!

Beitrag von estragon 09.05.10 - 11:40 Uhr

Hallo,

mein Piercing hat die erste SS problemlos überlebt. Während der 2. SS habe ich es dann 'rausgenommen, da es irgendwann schmerzte, damit war das Thema Piercing dann auch erledigt. Während der dritten SS hat sich dann aber das Loch wieder ganz ordentlich entzündet, sezernierte eitrig etc. Es wurde einmal frei gespült, danach war es besser aber endgültig verheilt ist es erst nach der Geburt.

Schöne SS noch, Grith

Beitrag von kra-li 09.05.10 - 13:39 Uhr

Also alles wo das Gewebe schon geschädigt ist (Narbe, Piercing oder so) kann es sein, das man von dort aus dann die sogenannten schwangerschaftsstreifen bekommt...