ich kann nicht mir dem Rauchen aufhören!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von atina82 08.05.10 - 21:27 Uhr

Man es ärgert mich selbst!!
Habe bei meiner ersten SS sofort aufgehört. Klar es ist mir schwer gefallen und habe auch komischerweise nach dem stillen sofort wieder angefangen tja und habe bis zum positiven Test ca.12 zigaretten am Tag geraucht.
Dann Test positiv ich wieder aufgehört und habe das 4 Tage geschafft. War mega mega schlecht gelaunt und super agro und das auch meinem Kind gegenüber. Habe nur noch rumgeschrien und nix hat mir gepasst.Hatte selbst vor mir Angst.
Tja hatte noch Zigaretten im Haus.Kind ins Bett gebracht und dann erstmal raus...
Seit dem rauch ich immer morgens eine und abends eine wenn ich ihn ins Bett gebracht habe. Es ist so scheiße von mir ich weiß.Habt ihr ein paar Tips für mich wie ich es ganz lasse.Ich habe das Gefühl ich bin wesentlich enstpannter vielleicht bilde ich mir das auch ein, damit ich rauchen kann.
Boah es kotzt mich selbst so an und eigentlich habe ich so ein starkes Durchhaltevermögen ich versteh nicht warum es nicht klappt.

Bitte keine Antworten vonwegen das es meinem kind schadet Ich bin NICHT blöd!!!!
Ich möchte Tips von euch wie es ganz lassen kann!!

Danke euch

Tina

Beitrag von kikiy 08.05.10 - 21:29 Uhr

Google Bildersuche.Schwangerschaft und Rauchen eingeben#aha

Beitrag von s24 08.05.10 - 21:36 Uhr

ich rauche auch ca 2 am tag
keine ahnung wie man das schaffen soll das muss vom kopf kommen

Beitrag von mimia24 08.05.10 - 21:35 Uhr

Hallo,

glaube du bist einfach gereizt und agro, weil du SS bist, das kann auch vorkommen in der Früh-SS... Ich bin auch gereizter als sonst und habe das noch keinen Tag aufs Nicht-mehr- Rauchen geschoben...

Du hast doch schon mal aufgehört, als du ss warst, also schaffst du das auch jetzt. Die ersten Tage werden schwer werden, aber denn wirst du sehen, es geht vorbei. Hab auch bei der 1. SS gleich beim positiven SS-Test und jetzt auch wieder zum Rauche aufgehört! Die 1. Woche war schon etwas schwerer, aber dann gings... Glaube nicht, dass die 2 Zigaretten am Tag deinem Kind großartig schaden werden, aber fürs eigene Gewissen, würde ich dir raten aufzuhören. Jeder kann, wenn er wirklich will!!!!!

Drück dir die Daumen dass du es schaffst!

Lg Michele mit Denis (knapp 3 J.) und 8. SSW:-D

Beitrag von bibi22 08.05.10 - 21:35 Uhr

hi

hmm.. vielleicht nimmst du dir morgens u. Abends nen Apfel, setzt dich wie bei der Zigarette draußen hin, schälst den in aller Ruhe und schneidest ihn in Scheiben und genießt ihn in aller Ruhe. Vielleicht bringt dich das runter?

Könnte ja auch Schoki, als Entspanner anbieten, aber da würde das Gewicht drunter leiden ;-)

lg bianca

Beitrag von stellina2384 08.05.10 - 21:36 Uhr

Hmm klar ist es schwer mit dem Rauchen aufzuhören, aber man kann aufhören indem man sich einfach keine mehr ansteckt. Scheissegal wie dreckig es einem dabei geht. In erster Linie sollte man an das Kind denken.

Sorry ne andere Antwort kann ich Dir da nicht geben.
Ich war selbst auch sehr starke Raucherin, aber nachdem ich von der SS erfahren hatte, hab ich es gelassen auch wenns schwer fiel.

Beitrag von jacky.26 08.05.10 - 21:37 Uhr

Hallo Tina,

ich kenne das, was du momentan durch machst. Mir geht es momentan nicht anders.

Ich habe auch vor der SS eine Schachtel am Tag geraucht und dann versucht von Heute auf Morgen aufzuhören, aber ich wurde gereizt ohne Ende. Ich habe es jetzt geschafft es zu reduzieren auf 1-2 Zigaretten am Tag. Habe mir nun das Ziel gesetzt, in 1 Woche keine einzige mehr zu rauchen.

Mir helfen Bonbons und Nikorette Kaugummis und natürlich das kleine süsse Würmchen, was gar nichts dafür kann ;-)

Lg, Jacky


Beitrag von mimia24 08.05.10 - 21:45 Uhr

Hallo Jacky,

also kann mir nicht vorstellen, dass Nikorette Kaugummis gut fürs Kind sind....#kratz, da ist auch Nikotin drin und du nimmst es zu dir, also auch dein Kind...

Gruß mimia

Beitrag von lilly7686 08.05.10 - 21:37 Uhr

Ich hab schon versucht, dieses Video zu finden. Leider hab ich keine Ahnung, wo ich es finden kann.
Ich war in der 32. SSW im KH mit Frühwehen. Da lag eine Frau mit mir im Zimmer, die mir folgendes erzählte:
Sie kennt eine Frau, die auch schwanger war und geraucht hat. Ein Arzt hat dann folgendes gemacht: Die Frau sollte sich zum Ultraschall setzen und während des Schalls rauchen. Man sah angeblich sehr deutlich, was das Rauchen mit dem Kind machte: das Baby zuckte bei jedem Zug deutlich zusammen. Das tat der Frau natürlich im Herzen weh und sie hat sofort aufgehört damit.

Vielleicht stellst du dir das einfach mal bildlich vor? Wie dieses kleine, unschuldige Wesen da in dir bei jedem Zug zusammen zuckt, als würde man ihm einen Stromschlag geben. Ist hart, oder? Grausame Vorstellung... Aber vielleicht hilft es dir ja! Denk bei jedem Zug an dieses Bild, das du jetzt hoffentlich vor deinem inneren Auge siehst.

Ich versteh, dass es nicht leicht ist, auf zu hören. Ich musste mich auch bemühen. Es war schwer! Aber ich habs geschafft. In beiden Schwangerschaften. Und diesmal werd ich nach der Geburt gar nicht erst wieder anfangen (hab nach Leonies Geburt 4 Jahre lang nicht geraucht...).

Ich wünsch dir alles Liebe! Du schaffst das!

Beitrag von pama86 08.05.10 - 21:38 Uhr

hmmm vielleicht hilft dir ja sport? (ich gehöre definitiv nicht dazu;-)). ich habe in den letzten vier jahren immer nur noch sehr selten geraucht, daher habe ich nicht so das problem jetzt gabz aufzuhören. aber versuch es doch mal mit diesen apotheken dingen die dabei helfen sollen.

viel erfolg

Beitrag von diana1101 08.05.10 - 21:43 Uhr

Hallo Tina,

ich habe am Anfang auch noch geraucht. Mir hat es aber geholfen das gewohnte Ritual beizubehalten. Aber mit dem Unterschied, das ich mir die Zigarette nicht angezündet habe, sondern einfach nur auf der Terasse gestanden habe.

Hört sich blöd an, aber man muss sich irgendwie selbst überlisten.

Du schaffst das.

LG Diana

Beitrag von jul75 08.05.10 - 21:43 Uhr

Hallo Tina.

Das konte ich auch nicht. Hab dann mit mein FA geschprochen und er sagte: ok aber ich muss jeden tag weniger rauchen. Mit halbe anfangen. Nach paar wochen hat es auch geschaft (konnte die aller letzte halbe nicht lassen). Ich muss, aber dazu sagen, ich habe 25-30 am tag geraucht (job). Mein kind ist jetzt 4,5 und es ist alles gut. Jetzt rauche ich nicht mehr.

Nur mutt und sei stark. Du schefst es.

Yulia

Beitrag von dini2 08.05.10 - 21:45 Uhr

Viele denken das ist blödsinn, aber
hol dier das Buch Endlich Nichtraucher von Allen Carr.
Es wird Dir helfen. Ich rauche schon seit vielen Jahren nicht mehr und hätte es niemals für möglich gehalten daß mich irgendetwas vom Rauchen befreien kann.
LG und viel Erfolg...

Beitrag von mama291203 08.05.10 - 21:48 Uhr

Denk an dein baby...dann müsste es normal Klick machen und du langst keine mehr an..

Hör auf dir ne Ausrede zu suchen...dein Kind kann nix für deine Launen...

Mir geht der Hut hoch!

Ich habe auch geraucht...und auch ich war schlecht gelaunt am Anfang, aber deswegen gefährde ich doch nicht mein Ungeborenes...

Such dir was anderes zum runterkommen!

Beitrag von jeremiaskilian 08.05.10 - 22:34 Uhr

"Ich habe auch geraucht...und auch ich war schlecht gelaunt am Anfang, aber deswegen gefährde ich doch nicht mein Ungeborenes... "

... und warum hat es nicht schon vorher KLICK gemacht?
Immerhin hast du dich sebst gefährdet??#kratz


Beitrag von sunny2808 08.05.10 - 21:48 Uhr

Meine Mutter hat geraucht als sie mit mir schwanger war. Ich bin nach der Geburt gleich blau angelaufen und lag für Wochen auf der Intensivstation. Wäre fast gestorben. Als Kleinkind hatte ich ständig eine Lungenentzündung, war Dauergast im Krankenhaus, habe Penicillin in die Beine gespritzt bekommen und konnte dann, weil mein Körper allergisch darauf reagierte, eine ganze Weile nicht laufen.

Das muss bei deinem Kind nicht so kommen, kann es aber. Klar ist es nicht einfach, aber wenn du es willst dann schaffst du das. Steck dir morgens und abends lieber einen Lolli in den Mund oder trinke Baldriantee, der beruhigt auch. :-)

Ich habe schon drei Monate bevor ich geplant schwanger wurde mit dem Rauchen aufgehört. Ich habe mir gesagt, dass sich der kleine Krümmel nicht wehren kann und ich möchte nicht, dass meine Bauchmaus das Gleiche durchmachen muss wie ich. Es ist wirklch reine Kopfsache. Du schaffst das. Denk an deine kleinen Schätze.

Beitrag von kerstin1973s 09.05.10 - 10:47 Uhr

hallo tina,

versuch' mal NTB kräuterretten aus der apotheke!

sind kräuterzigaretten ohne nikotin, schmecken zwar widerlich, aber haben mir damals super geholfen!


viel erfolg!

lg kerstin

Beitrag von abbymaus 09.05.10 - 18:11 Uhr

Hallo!

Du hast ja schon ein paar gute Tips bekommen, aber ich möchte Dir auch nochmal das Buch Endlich Nichtraucher von Allen Carr ans Herz legen. Ich habe es auch mit diesem Buch geschafft - und musste, als ich es gelesen habe, sogar über meine eigene Dummheit lachen.

Ich habe mit 15 angefangen zu rauchen, hab dann ewig lange eine Schachtel am Tag geraucht und jetzt rauche ich seit 5 Jahren nicht mehr, ohne etwas zu vermissen.

Viel Glück, Du schaffst das, da bin ich ganz sicher.

LG

abbymaus