tochter hat geburtstag, großeltern fahren weg...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kathy04 09.05.10 - 18:43 Uhr

hallo!
meine eltern haben eine ferienwohnung in bayern. sie können sich natürlich jederzeit aussuchen, ob und wann sie fahren, die wohnung wird nicht anderweitig vermietet.
nun hat meine große demnächst geburtstag und wird 6. ich telefoniere vorhin mit meiner mutter, da erwähnte sie, dass sie ja nächste woche für 3 wochen nach bayern fahren...hab's erst gar nicht richtig geschnallt. dann: "was, dann seid ihr ja über s. geburtstag gar nicht da!" - sie meinte dann, nein, großeltern wären doch gar nicht wichtig, s. solle doch lieber mit kindern feiern (tut sie 2 tg. später), es gäbe ja auch noch die anderen großeltern (die auf jeden fall kommen!!), sie (meine eltern) würden auch ihr leben genießen und sich nicht danach richten wollen. ich war so SAUER! es wäre keine große distanz, nach hause zu kommen, um mit der enkelin zu feiern. wir wollten schön mit allen kaffee trinken, später grillen...ich habe dann gesagt, sie wollen ihr leben genießen und ich will jetzt meinen abend genießen, tschüß.

ich war so sauer. auf der einen seite kann und will ich ihnen nicht diktieren, wann sie wo sind, auf der anderen seite bin ich so sauer, dass es ihnen überhaupt nicht wichtig erscheint, dass ihre enkelin geburtstag hat.

was würdet ihr denken??????

vg
kathy

Beitrag von cookie79 09.05.10 - 19:15 Uhr

Hi Kathy,

ich kann beide Seiten verstehen. Bei uns ist es so, dass die Großeltern (noch) 600 km entfernt wohnen und sie waren immer am Geburtstag des ältesten Enkelsohns da, aber nie am Geburtstag des zweiten Enkelsohns. Da kamen sie immer ein paar Wochen später, wie es eben gerade in ihre Planung passte und haben die Geschenke dann nachgeliefert oder eben mit der Post geschickt. Ich fand das unfair, aber meinen Söhnen macht es beiden nichts aus. Es kann sich nicht immer alles nach den Kinder richten und solange beide das Gefühl haben gleich viel geliebt zu werden, werde ich bestimmt keinen Krach vom Zaun brechen, weil sie beim einen da sind und beim anderen nicht. Ausserdem ziehen sie nächstes Jahr sowieso zu uns ins Doppelhaus und dann ist der Käse sowieso gegessen. Also was ich damit sagen will: Deine Tochter hat ja ihre Party (halt mit 2 Leuten weniger), aber solange sie zufrieden ist, ist es doch o.k. Vielleicht bringen die Großeltern ja noch ein besonderes Mitbringsel aus Bayern mit. Ich hoffe das hilft dir.

LG

Cookie + Jungs (6 und 4 Jahre) und Mädel (9 Monate)

Beitrag von anyca 09.05.10 - 19:16 Uhr

Meine Schwiegereltern sind im Sommer manchmal monatelang in ihrem Ferienhaus - auch am Geburtstag meiner Tochter. Fällt mir gar nicht ein, ihnen das vorzuwerfen, wenn sie in der Stadt sind, sind sie nämlich immer ganz rührend für uns da.

Dieses Jahr fahren wir über den Geburstag meiner Tochter einfach hin :-)

Ganz ehrlich, mit sechs will man doch mit Kindergartenfreunden / Klassenkameraden feiern und nicht mit Oma Kaffee trinken ... dann gibts die Geschenke der Großeltern eben per Post oder ein, zwei Wochen später.

Beitrag von maggelan 09.05.10 - 19:16 Uhr

Beim Geburtstag da scheiden sich die Geister.

Ich habe im laufe der Jahre so manche Mütter kennengelernt, die den Geburtstag der Kinder gar nicht feiern. Den eigenen erst recht nicht.

Von meiner Freundin der SOhn hat jahrelang keinen Geburtstag gehabt, so wie wir es handhaben. Wenn dann sind sie mal zu MC Donalds gefahren und haben dort gegessen, Oma und Opa hatten eh nie Zeit und Kinder in der Bude wollte meine Freundin nicht.

Meine Tochter ist mit ihrem Sohn befreundet und hat ihn jahrelnag eingeladen.
Mit Beginn der Gesamtschulzeit wurde dann auch Geburtstag gefeiert, denn der Sohn wollte es so.

Meine ehemaligen Nachbarn haben den 2. Geburtstag des Kindes auch so nebenbei beim Grillen erwähnt für das sie uns eingeladen hatten, war mir total peinlich. Auch da keine Großeltern, kein Kuchen nix. Geschenk gabs auch nciht, denn mit 2 Jahren braucht man das nciht zu übertreiben:-( Fand ich alles ziemlich traurig.

Wir feiern Geburtstage gerne, vor allem die der Kinder.
Ich finde es schön, wenn dann alle beisammen sitzen und der Kleine Mensch gezeigt bekommt wie wichtig er für Familie und Freunde ist.

Ich wäre demnach auch sauer, wenn Großeltern zum Geburtstag von meinen Kindern nciht da sind, aber nciht wenn es bei meinem eigen Geburtstag mal nicht klappt. Kam auch schon öfters mal vor.


Beitrag von hummelinchen 09.05.10 - 19:22 Uhr

Hey..
Ja. so ist das mit der Erwartungshaltung.. Du erwartest, dass sie gefälligst da sind... Du willst Familienzusammengehörigkeit, Wertschätzung, Nähe? Welches Bedürfnis steht dahinter?
Und was wollen deine Eltern? Unabhängig sein?
Hier geht es um die Befrieidigung verschiedener Bedürfnisse...

Ich weiß noch, dass ich als Kind diese Erwachsenenpartys mit den ganzen Verwandten doof fand... Wie sieht es also mit dem Bedürfnis deines Kindes aus??? Sie hat nämlich Geburtstag...
Ich persönlich finde es nicht schlimm... Warum auch...

lg Tanja

Beitrag von sternchen7778 09.05.10 - 19:31 Uhr

Hallo,

ich bin ganz Deiner Meinung. Ein Geburtstag (vor allem von einem Kind) ist mir ein sehr wichtiger Tag, der gefeiert wird. Und da gehört für mich die ganze Familie dazu (wir wohnen hier Gott sei Dank alle ohne große Entfernung zueinander).

Und da ein Geburtstag ja schon vorab bekannt ist, gehe ich auch davon aus, dass die Großeltern das bei ihren Urlaubsplanungen entsprechend berücksichtigen. Das Argument, dass sich Großeltern nicht nach den Enkeln richten wollen, versteh' ich 1000% wenn es um Babysitterdienste geht. Aber doch nicht beim Geburtstag???

Außerdem find' ich's ziemlich doof für Eure Tochter, wenn die einen Großeltern mit ihr feiern, die anderen aber nicht, sondern lieber im Urlaub sind.

Ich wünsche Euch trotzdem einen schönen Geburtstag!!!

LG, Sandra.

Beitrag von caro2404 09.05.10 - 19:40 Uhr

Hi!

Meine Eltern haben zu dem 4. Geburtstag meiner Tochter vergessen, dass sie am 02. hat. Sie dachten, sie hätte am 04 und waren daher noch im Urlaub. Das habe ich ihnen nicht mal übel genommen. Warum sollte ich auch? Die Kinder feiern eh lieber mit anderen Kindern als bei Oma und Opa am Tisch zu sitzen. Ich feier nur mit Kindern. Und Oma und Opa kommen halt ein Wochenende später.

Hast du denn deine Eltern vorher gefragt, ob sie kommen? Sind sie also im Vorfeld auch eingeladen worden?

Ich persönlich finde es also nicht schlimm. Und wenn deine Tochter fragen sollte, warum denn Oma und Opa nicht da sind, dann halt dich zurück so was wie "Na die fahren halt lieber in den Urlaub als mit dir Geburtstag zu feiern." zu sagen. Sie soll denn selbst fragen und deine Eltern sollten deiner Tochter selbst sagen warum sie nicht da sind.

Caro

Beitrag von butler 09.05.10 - 20:05 Uhr

Ich kann Dich verstehen. Leider muß mein Enkel seinen 1. Geburtstag auch ohne Oma und Onkels Feiern. Wir haben so blöd den Kurtermin bekommen das der Geburtstag genau da rein fällt. Aber Kur geht in diesem fall vor.
Wir werden telefonieren und dann nachfeiern ( Wir gehen dann in den Wildpark mit Ihm)
LG

PS. Meine Familie ausser Eltern hat meinen 14. Geburtstag "vergessen", da ich 3 Tage vorher Jugendweihe hatte. In den darauf folgenden Jahren feierte ich meinen Geburtstag nicht mehr mit dieser Verwandschaft.(bis heute)

Beitrag von sanne2209 09.05.10 - 20:06 Uhr

ganz ehrlich?

ich finde du übertreibst!

Du hast gar nichts von den Großeltern zu erwarten.

Die können tatsächlich machen was sie wollen!

Sie sind wenigstens so ehrlich!

Meine Kinder haben nur noch eine Oma. Die tut so als ob ihr die Enkel super wichtig wären und dabei ist bei ihr nur alles oberflächlich. das macht mich total traurig, denn die Kinder verstehen das nicht.

Deine Tochter ist 6 sie versteht sicher, dass die Großeltern eben ein anderes mal danach vorbeikommen.

LG Sanne

Beitrag von mamavonyannick 09.05.10 - 20:35 Uhr

Hallo,

ich finde deine Reaktion übertrieben. Wenn du nicht so einen Aufriss machst, wird es deiner Tochter sicher schnurz sein, ob sie das Geschenk der Großeltern an ihrem Geburtstag oder eben ein paar Tage später bekommt. Ihr feiert ja sowieso... von daher...

vg, m.

Beitrag von yvschen 09.05.10 - 20:42 Uhr

Hallo

Ich finde du übertreibst NICHT
Meine eltern wohnen 450 km weit weg und waren jedes jahr zum geburtstag der zwillinge da.Als ich kind war haben wie die geburtstage am wochenende gefeiert mit der familie.Damals haben auch alle gearbeitet.


lg yvonne

Beitrag von sonne_1975 09.05.10 - 21:14 Uhr

Ich kann dich sehr gut verstehen und wäre auch sehr sauer. Ein Kindergeburtstag ist sehr wichtig, auch für die Kinder. Hätten sie einen Termin, welches sich gar nicht verschieben lässt, würde es noch irgendwie gehen, aber so...

LG Alla

Beitrag von jindabyne 09.05.10 - 22:30 Uhr

Meine Schwiegereltern sind auch dieses Jahr nicht da am Geburtstag meiner Großen. Erst war ich auch etwas enttäuscht, aber sie wollten nun mal unbedingt diese Reise machen und es gab nur zwei Termine pro Jahr. Warum der andere nicht ging, weiß ich nicht.

Nun feiern wir eben mit den Schwiegereltern zwei Wochen später nach. Meine Tochter hat das erst nicht verstanden, aber seit ich ihr gesagt habe, dass sie sich deshalb zweimal ihren Lieblingskuchen wünschen darf, freut sie sich darauf :-p

Lg Steffi

Beitrag von rain72 10.05.10 - 09:30 Uhr

Hallo Kathy,
tja, es kommt vielleicht ein bisschen darauf an, wie Ihr das sonst so macht.... Ich finde das jetzt nicht schlimm, bei uns sind die Großeltern sowieso nie am Geburtstag da, weil alle mehrere hundert Kilometer entfernt wohnen. Natürlich könnten sie das auch einrichten, wenn es denn unbedingt sein müsste, aber da sind wir wirklich alle der Auffassung, dass am Geburtstag "Großeltern nicht so wichtig" sind. Für die Kinder ist der Kindergeburtstag wichtig und die sind an ihrem Geburtstag auch viel zu beschäftigt, als dass Oma und Opa richtig was von ihnen haben könnten. Die kommen dann eben zu einer anderen Zeit und da genießen Enkel und Großeltern sich so richtig, davon haben alle Beteiligten mehr!
LG
rain72

Beitrag von murmel72 10.05.10 - 11:06 Uhr

Ich finde, in allererster Linie geht es darum, ob deine Tochter grossen Wert auf die Anwesenheit ALLER Grosseltern legt.

Vielleicht findet ja deine Tochter Kaffeekraenzchen mit der Familie todlangweilig ;-)

Du solltest eher darauf achten, was deine Tochter fuer Beduerfnisse hat, nicht so sehr auf deine eigenen. Zumal es IHR Geburtstag ist.

Ich finde, es reicht vollkommen, wenn die Grosseltern zum Geburtstag anrufen oder ne Karte schreiben und dann das Geschenk nachtraeglich ueberreichen - oder vorher schon vorbeibringen.

Gruss
Murmel

Beitrag von qayw 10.05.10 - 14:59 Uhr

Hallo,

so tragisch finde ich das jetzt nicht.
Bei uns wohnen die verbliebenen Großeltern ca. 400 km weg, und da wir unter der Woche arbeiten, können sie nur am Wochenende kommen.
Sie kommen dann am übernächsten Wochenende, denn am nächsten kommt erstmal der Kindergeburtstag, wo sie eh nichts von ihrer Enkelin hätten.

Ich kann mich auch nicht erinnern, daß meine Großeltern früher genau an meinem Geburtstag da gewesen wären, obwohl sie nicht so weit weg wohnten. Meine Cousine hatte ca. 1 Woche nach mir Geburtstag. Da wurde dann drauf gewartet und dann gab es am nächsten oder übernächsten Wochenende eine Familienfeier für uns beide.
Mit der anderen Oma wurde sich an einem anderen Wochenende getroffen.
Mir war als Kind eh der Kindergeburtstag wichtiger.

LG
Heike