Kinderwunsch - aber komplizierter Sex...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von trini31 09.05.10 - 19:30 Uhr

Hallo Zusammen,

ich habe mal eine Frage und hoffe, dass mir jemand einen guten Rat geben kann. Es ist etwas ungewöhnlich, aber mein Freund kann nicht so leicht in mir zum Orgasmus kommen. Er muss sich dafür schon sehr konzentrieren und wenn er müde oder angespannt ist, dann geht es meistens nicht. Nun haben wir allerdings einen Kinderwunsch und da MUSS es an bestimmten Tagen eben klappen... #schmoll

Also, was es einfacher macht, ist die Tatsache, dass er immer kommt, wenn ich ihn oral befriedige, nachdem es in MIR nicht ging (und ich keine Lust mehr hatte). Nun haben wir beim letzten Mal schon getrickst und ich habe mich dann kurz bevor er so weit war einfach auf ihn drauf gesetzt... war etwas komisch und unromantisch, hat aber beim dritten Anlauf relativ gut funktioniert. Nur ich weiß, dass Speichel und 'ich oben' auch nicht so toll für die Zeugung sind.

Nun habe ich im TV eine Sendung - bitte nicht lachen - über Tierbefruchtung gesehen... das hat mich auf die Idee gebracht, dass man das Sperma ja auch 'auffangen' könnte und es dann hinterher in mich (vielleicht mit einer Art Applikator oder Plastikspritze?) tief hineinbringen könnte.... das könnte ja auch er machen, was es etwas mehr sexy macht. Und einen Orgasmus könnte ich zur Unterstützung ja auch noch einbauen. ;-)

Hat von Euch schon mal jemand von so etwas gehört? Es wäre so toll, wenn mir jemand einen ernstgemeinten Rat geben könnte!! Das würde mir auch den Druck vor den 'ernsten Tagen' sehr nehmen...

Vielen lieben Dank!

Trini

Beitrag von kra-li 09.05.10 - 19:32 Uhr

ja, da gab es hier mal ne Disskussion über die "Bechermethode"...

wenn z.B. der Mann im KKH ist oder weiß ich was, oder lesbische paare suchen sich einen spender und machen das so...

Beitrag von krumel-hummel 09.05.10 - 19:34 Uhr

Hallo

Ich finde das gar nicht komisch. Allerdings wird beim "ein/umfüllen" doch sehr viel verloren gehen. Aber versuchen könnt ihr es doch mal.

Oder versuch einfach mal, ihn langsam zu verführen, um den ES, ihn aber nichts sagen (Schatz, jetzt muss es sein... hab morgen meinen Eisprung...) das kann mein Mann auch nicht ab, daher sag ich gar nichts mehr.

Gruß und viel Glück
Hummel

Beitrag von kmie23 09.05.10 - 19:36 Uhr

Hey,

ja, habe das bei Deutschland wird schwanger gehört. Da waren 2 Mädels die günstig schwanger werden wollten. Die hatten sich den Spechner ausgesucht und der hat ein Gefäß bekommen und sie haben dann das Sperma in eine Spritze getan und sich naja...

Aber sie wurden auf dem Weg (jedenfalls in der Sendung) nicht schwanger.

Ich würde sagen, du probierts es einfach aus... Ich sag nur Boris Becker... Bei denen hat es ja auch geklappt. #hicks

Viel #klee

Beitrag von nina610 09.05.10 - 19:39 Uhr

Hi Trini,
mich würde interessieren, warum du deinen Mann und auch dich so wahnsinnig unter Druck setzt??!! Wenn ich mir vorstelle, ich wäre ein Mann und meine Frau kommt am Dienstag abend um 21.33 Uhr und sagt, "so Schatz mal ran da" .. na guten Tag auch... Ich kann mir gut vorstellen, das irgendwas in deinem Mann steckt, das er nicht in dir kommen kann/möchte!!!! Will er denn auch so extrem ein Kind oder bist es nur du?? Solange du noch keine 45 Jahre bist, hast du Zeit um entspannt und voller Gefühl mit deinem Mann schlafen!!!


Liebe Grüße

Beitrag von nike1972 09.05.10 - 20:37 Uhr

Hallo,
also ich sehe nicht, wie ihr dieser Beitrag helfen soll.
Wenn die beiden JETZT einen Kinderwunsch haben und er IMMER ein Problem damit hat. in ihr zu kommen, hilft es ihr wohl kaum, zu sagen, dass sie bis 45 Zeit hat (was im übrigen noch nicht mal stimmen muss). #kratz
Ich kann ihr Problem verstehen, und ich denke, einen Versuch ist es wert. Solange er da mit spielt, warum nicht.
Muss man ja auch nicht immer so bierernst sehen, ich könnte mir zumindest vorstellen, dass man dabei auch miteinander lachen kann.
Gruss
Nike

Beitrag von trini31 09.05.10 - 22:37 Uhr

Hallo liebe Foris,

ich danke Euch für die lieben Antworten!!

Die 'Bechermethode' - klingt interessant. Das werde ich mal rausfinden. :-)
Hmm, kann schon sein, dass dadurch etwas verloren geht von dem Sperma, aber da es viele Millionen sind und beim normalen Sex, wenn er sich zu früh entfernt' sicher auch was verschwindet, denke ich, es wäre nicht weiter tragisch. Schließlich braucht man ja nur 1 Zelle dafür. ;-)

Hmm, ich denke, ich werde das mal mit meiner FÄ durchsprechen. Ich glaube nicht, dass ich die Einzige bin mit diesem 'Problemchen'. Ich lese das öfter von Frauen, wenn man mal googlet...

Unter Druck ist er nicht, Nina, denn es war schon immer so bei ihm bzw. uns. Er sieht das alles auch sehr, sehr locker - auch mit dem Kinderwunsch! Ich bin da eher angespannter, weil ich befürchte, dass wir (wieder) einen Zyklus verschenken. Das ist schon schade! Ich habe ihn heute mal gefragt, ob er das schlimm fände und er sieht´s entspannt: "Wieso nicht? Kann man sicher machen..." Und ich warte sicher nicht, bis er von der Arbeit kommt und stürze mich auf ihn... er weiß nichts von den bestimmten Tagen! So viel habe ich auch schon gelernt, dass er das lieber NICHT wissen sollte. :-)

Grüßle!

Beitrag von rottilove 09.05.10 - 22:28 Uhr

Aus welchem Grund sollte die Schwangerschaft nicht auch durch Dich oben drauf zu stande kommen? Ich denke nicht, dass die Bechermethode eine bessere Alternative ist. Am besten ihr entspannt Euch beide, dann klappt das auch. ;-)

Ich stelle mir Euren Sex sehr anstrengend und unromantisch vor #hicks

Er muss Dir sagen wann Du auf ihn springen sollst, irgendwie könnt ihr mit der "Nummer " in den Zirkus. Vielleicht solltet ihr mal zu einer Sexualberatung (ist mein Ernst) es könnte ja auch einfach nur ein frischer Wind fehlen ;-)

Beitrag von trini31 09.05.10 - 22:47 Uhr

Nö, anstrengend und unromantisch ist es garantiert nicht. Wir haben viel Spaß miteinander. Nur eben das Kommen-Problem stört beim KIWU. Vorher war´s mir/uns egal, ob er fertig wird. Wir haben ja trotzdem Spaß und meistens - wie gesagt - verwöhne ich ihn, wenn er mich verwöhnt hat. So sah unser Sexleben von Anfang an aus. Männer sind halt unterschiedlich! Ist ja auch nicht so, dass es GAR NCHT geht in mir. Nur eben öfter mal nicht, besonders wenn er eben müde ist. Und gerade an DEN Tagen ist´s eben wichtig.

Und 'ihr müsst euch nur entspannen' - das hilft nicht wirklich weiter (sorry, der Satz nervt einfach schon...). Denn wir SIND entspannt beim Sex... es ist nur eben rein mechanisch, warum er das oral lieber mag. :-(

Trotzdem danke!