Hilfe Unterleibsschmerzen + Magnesium

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angel.80 10.05.10 - 14:08 Uhr

Hallo,

ich habe letzten Mittwoch die freudige Nachricht bekommen, dass ich schwanger bin, in der 6. Woche!
Leider habe ich mit relativ starken Unterleibsschmerzen zu kämpfen, die Schubweise kommen und eigentlich immer in Verbindung mit Übelkeit auftreten.
Mein Arzt sagte das sei völlig normal und Anzeichen dafür, dass sich die Gebärmutter etc. ausweiten. Letzte Nacht war es so schlimm, dass ich kaum geschlafen habe, seit heute nehme ich nun Magnesium (hoch dosiert 300g) zum auflösen.
Da es meine erste Schangerschaft ist mache ich mir doch jedes Mal, wenn es wieder stark losgeht Gedanken, dass irgend etwas nicht stimmen könnte.
Hat sonst noch jemand diese Unterleibsschmerzen?
Hat jemand Erfhrung mit Magnesium und kann mir sagen wie schnell das wirkt?

Liebe Grüße
angel

Beitrag von gretamarlene 10.05.10 - 14:13 Uhr

Hi !

Also mach dir keine Sorgen das ist völlig normal! Und das Magnesium wirkt nicht von einer stunde auf die nächste. Bei mir dauerte es ca. 3 Tage, bis wirklich linderung kam.
Du kannst das Magnesium mal auf doppelte Dosis erhöhen (300mg morgens und 300mg abends). Alles was dein körper nicht braucht, scheidest du mit "Durchfall" wieder aus. Probier es aus, ich benötige z.B. die 600mg am Tag.

Lg Greta

Beitrag von nele27 10.05.10 - 14:14 Uhr

Hi,

erstmal herzlichen Glückwunsch!!

Mach Dir nicht allzuviele Sorgen #liebdrueck Ich hatte in der 5./6. Woche immer fieses UL-Ziehen und dazu eine Art Seitenstiche, nur in der Mitte (Höhe Bauchnabel).

Bis jetzt wars wieder weg und vor ein paar Tagen bekam ich wieder UL-Ziehen und starke Rückenschmerzen :-( Nehme auch Magnesium, da ich auch 3x Blutungen hatte...

LG, Nele
13. SSW

Beitrag von tinna81 10.05.10 - 14:15 Uhr

Hallo,

ich blieb zwar bis jetzt von der Überkeit verschont,
hatte aber auch dieses Unterleibsziehen.
Ich nehme dagegen Magnesium, und das 3-4 mal täglich.
Mir hilfts. Kannst also öfters mal ne Tablette auflösen,
nicht nur einmal am Tag.
lg TIna

Beitrag von sunmelon 10.05.10 - 14:15 Uhr

Hi Angel,

ohne Unterleibsschmerzen hätte ich gar nicht mein Hausarzt aufgesucht, dachte anfangs ich hätte mir zu Weihnachten den Magen verdorben. #rofl Sie meinte das sind die Mutterbänder, die sich dehnen. In deiner Zeit ist das völlig normal.

Hat dir dein FA die Magnesium verschrieben? Helfen bei dir die Folio Forte? Schon mal Milch dagegen probiert?

Grüße Steffi

Beitrag von liv79 10.05.10 - 14:15 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch!

Ich hatte das die ersten 16 Wochen oder so auch!
Teilweise sehr stark und schmerzhaft.
Meine Gebärmutter war leicht nach hinten geknickt und musste sich deshalb stark aufrichten, daher die starken Mutterbänderschmerzen.

Das ist harmlos!!! Wenn die Schmerzen vor allem an den Seiten, in Leistengegend oder auch höher, sind, kannst du dir ziemlich sicher sein, dass es sich nur um die Bänder handelt.

Magnesium kannst du problemlos bis zu 600 mg am Tag nehmen. Wenn's zu viel ist, kriegst du Durchfall, mehr kann da nicht passieren.

Viel Erfolg!

Beitrag von lexa1980 10.05.10 - 14:16 Uhr

Hallo Angel,

erstmal gratulier ich Dir zur Schwangerschaft!
Die Unterleibsschmerzen die Du beschreibst kommen vermutlich von den Mutterbändern die sich bereits recht früh anfangen zu dehnen.
Magnesium hilft hierbei i.d.R. sehr gut und auch schnell.
Habe selbst starke Dehnungsschmerzen und nehme zwei mal täglich 300mg Magnesium. Seitdem gehts mir besser.
Liebe Grüße
Lexa

Beitrag von bonita2708 10.05.10 - 15:57 Uhr

Hallo,

mir gehts es genauso. Bin in der 6ssw und habe auch immer wieder unterleibsschmerzen. mal is es ein ziehen, dann ein stechen und dann spührt es sich wieder an wie mensschmerzen. ich habe auch vom Fa Magnesium bekommen. 1x täglich 700g. Bin sogar nachts schon zweimal wach geworden und hatte mega schmerzen mit schweißausbruch usw.

mach mir auch gedanken da ich schon ein Sternchen hab, aber andererseits, hatte ich das ganze ziehen beim letzten mal nicht. Drum wird schon alles passen.

Am Freitag muss ich wieder zum Fa, da bin ich dann bereits 7ssw und werd dann schon das herzblubbern sehen :-)

Alles gute, lg Dani mit #stern im #herzlich und #ei im bauchi

Beitrag von angel.80 10.05.10 - 16:50 Uhr

Danke für eure Antworten! Das beruhigt auf jeden Fall.
Mein Arzt sagte ja auch das diese Scherzen ganz normal wären.
Es nur einfach "nervig", wenn ich nachts vor Schmerzen nicht schlafen kann, ich muss schließlich arbeiten. Im Büro zu sitzen und ständig dieses flaue Gefühl im Magen zu haben + die Schmerzen im Unterleib ist auch nicht so prickelnd...
Aber ich hoffe das das Magnesium bald auch bei mir hilft!

Liebe Grüße