Fliegen mit Kind (dann 8. Monate) was beachten???

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von flibs 11.05.10 - 12:12 Uhr

Hallo alle zusammen,

wollte mal hier nachfragen ob mir jemand so ungefähr sagen kann was man beachten sollte wenn man mit einem Kind (8. Monate dann) in den Urlaub fliegen will???

Wie macht ihr das mit Wasser abkochen?
Bis wann sind Kinder noch kostenlos im Flieger?
Muss man sich frühgenug für die 1. Reihe mit Bettchen im Flieger anmelden?
Welche Länder würdet ihr meiden?
Kostet Kinderwagen/Buggy extra oder zählt das als Gepäch?

Ich weiß, im Reisebüro würde man mir bestimmt weiterhelfen aber meine Maus macht gerade Mittagsschlaf und ich habe gerade an dieses Thema gedacht und bin direkt zu euch gestoßen.

Vielen lieben Dank jetzt schon für Antworten.

GLG

Beitrag von italyelfchen 11.05.10 - 14:59 Uhr

Huhu,

keine Angst, das wird kein Problem!

Wasser kannst Du Dir überall im Flughafen abkochen lassen und im Zweifel auch an Bord! Die helfen immer gern! Sophia trinkt immer eine warme Milch abends und die Restaurants lassen mich meist nichtmal fürs Auffüllen ihres Trinkbechers zahlen! Sind alle total kinderlieb!
Du kannst auch eine kleine Thermoskanne mitnehmen, für Babynahrung gelten die Flüssigkeitsbestimmungen im Handgepäck nicht, solagen die Mengen gerechtfertigt (also für den Reisetag) sind.

Kinder bis 2 Jahren reisen meist kostenlos oder gegen eine Babypauschale bzw. die Steuern! Das kommt auf die Airline an! Allerdings hat das Kind dann keinen Sitzplatzanpruch, manchmal auch nicht auf Gepäck und Essen. Das kommt auf die Airline an. Falls die Tickets mit Sitzplatz (für Kinder über 2 Jahren) nicht deutlich teuerer sind, würde ich mir das echt überlegen! Wir hatten für Sophia immer einen eigenen Sitzplatz und den entsprechenden Kindersitz. Manchmal was das sehr viel teuere, der normale Erwachsenenpreis, aber wir haben auch schon mal ein Kleinkindticket mit Sitzplatz bekommen (bei TUIfly) und kaum 10 Euro mehr als für das Babyticket ohne Sitzplatz bezahlt! Da würde ich auf jeden Fall Preise vergleichen. Du brauchst dann allerdings einen zugelassenen (Auto-)Kindersitz, den man im Zweifel leihen kann. Evtl. brauchst Du ja aber am Zielort eh einen! Falls das in Frage kommt, schreib mich mal per VK an, dann kann ich Dir genaueres sagen.

Falls eure Airline diese Babybettchen hat (haben bei weitem nicht alle), so früh wir möglich reservieren! Die sind schnell weg. Allerdings müßt ihr aber auch da das Baby bei Start, Landung und jeglichen Turbulenzen raus nehmen und auf dem Schoss mit dem umstrittenen Loop-Beld anschnallen.

Hmm, Länder? Ich würde nicht nach Saudi Arabien fliegen und nicht in so manches Entwicklungsland, aber sonst... Wir waren mit Sophia auch schon in vielen Ecken der Welt, geht alles, mit der entsprechenden Vorbereitung!

Meist ist der Buggy kostenlos, das kommt auch auf die Airline an!

Bei weiteren Fragen, meld Dich einfach!

Liebe Grüße
Elfchen mit Vielfliegerkind Sophia

Beitrag von ina175 12.05.10 - 10:01 Uhr

Wir sind das erste mal mit Marius geflogen als er 7 Monate war. Es ging nach Mallorca.

Ich hatte heisses Wasser mit und kaltes abgekochtes so das ich das mischen konnte. Im Flieger machen die das aber auch.

Bei den bekannten Fluggesellschaften sind die Kinder bis zm 2. J. kostenlos.

Die erste Reihe müsste ihr reservieren. Kostet meistens Geld aber es lohnt sich. Marius hat da super drin geschlafen. Aber es gibt auch eine Gewichtsgrenze, die solltet ihr vorher erfragen.

Meine Freundin arbeitet im Reisebüro und sie würde uns niemals nach: Ägypten, Tunesien und in Länder mit langer Flugzeit schicken. Ihr solltet auch an die medizinische Versorgung denken für den Fall der Fälle.

Ob ein Buggy (Sperrgepäck) was kostet hängt von der Fluggesellschaft ab. Wir fliegen grundsätzlich mit den deutschen Airlines und da ist es kein Problem und kostenlos.

Laßt euch gut beraten. Wir achten auf:

Flugzeit,
Land,
Airline
Transferzeit,
Strandnähe,
Teppich oder Fliesen im Zimmer,
kinderfreundliches Hotel,
Flugzeiten

Viel Spaß beim Stöbern. Wir sind mit Marius bereits 4x geflogen :-)

LG, Ina

Beitrag von beba114 12.05.10 - 15:02 Uhr

Hallo,

also wir sind auch das erste Mal geflogen als unser Kleiner 8 Monate war. Letzes Jahr dann noch mal da war er 1,5 Jahre und es war beide Male klasse.

Kinder kosten - wenn du Pauschal buchst - bis 2 Jahre nichts, allerdings hast du auch keinen Anspruch auf einen Sitzplatz im Flieger. Sitzplatzreservierung (der ersten Reihe) ist so eine Sache. Wir sind das erste Mal mit TuiFly geflogen und dort hätte das extra gekostet. Das hab ich nicht eingesehen und wir haben dann auch am CheckIn keine Chance auf die erste Reihe gehabt und saßen mitten im Flieger. Bei zweiten Flug mit AirBerlin war die Sitzplatzreservierung (mit Kind) umsonst, allerdings reservieren die, die erste Reihe im Voraus nur für Kinder unter einem Jahr - wäre allerdings bei euch ja der Fall. Wir hatten Glück und haben auf Hin- und Rückflug am CheckIn die erste Reihe bekommen und sogar einen extra Sitzplatz (ohne Bezahung). Air Berlin war im Gegenteil zu TuiFly sehr zuvorkommend und hat sich stets bemüht uns alle Wünche zu erfüllen.

Buggy kannst du kostenlos mitnehmen. Entweder als Gepäck am Schalter aufgeben oder du kannst ihn meist auch mit zum Flieger nehmen und dort dann erst abgeben. Hat bei uns immer super geklappt.

Urlaubsziel: Wir wollten mit unserem Kleinen in dem Alter nicht nach Ägypten oder in die Türkei oder ähnliches. Waren das erste Mal auf Mallorca und das war super. Du bekommst dort Gläschen, Windeln, usw. zu kaufen und ich denke auch falls etwas sein sollte ist man dort medizinisch ziemlich auf dem Stand wie bei uns bzw. du bist in kurzer Zeit zu Hause. Auch der Flug war nicht lang und für's erste Mal gut. Letztes Jahr waren wir dann in Griechenland und auch dort war es mit Kind sehr schön.
Wir hatten auf Mallorca unser Milchpulver und Breipulver dabei und haben mit einem Wasserkocher im Hotelzimmer die Sachen zubereitet. Man hätte das aber auch über das Hotel machen können, aber so waren wir unabhängiger. In Griechenland hatten wir dann Gläschen dabei, da wir uns nicht sicher waren, ob ihm das Essen dort schmeckt. Das war auch gut so, denn in Griechenland haben wir in keinem Laden Gläschen gefunden.
Auf Mallorca waren wir an der Playa de Palma und es war auch mit Kind super. Da es dort die lange Strandpromenade gab konnten wir viel mit dem Buggy laufen und auch der Strand war recht schön (waren ja nicht direkt am Ballermann ;-)

Schöne Grüße
Beba