2. SSS trotz HELLP-Symdrom?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von memile2010 12.05.10 - 14:02 Uhr

Hallo leute,
ich weiß erlich gesagt garnicht wo ich anfangen soll...
Ich habe bei meiner ersten SS an einem hell-syndrom leiden müssen man hat es in der 23 SSW erkannt. Meine Tochter kam dann Per Kaiserschnitt in der 25 SSW zur Welt sie wog 490 gramm und war 28 cm klein. Leider nach ihrem 11. Lebensmonat ist sie von uns gegangen. Sie hat sehr hart gekämpft! Sie litt an einem Kurzdarm-syndrom und hatte eine sehr beschädigte lunge das sie ununterbrochen Sauerstoff brauchte zwischendruch ist sie auch künstlich beatmet worden! Nun ist einige zeit vergangen... Und ich habe den wunsch nocheinmal Schwanger zu werden leider habe ich große angst! ich selber lag nicht auf einer intensiv station nach der schwanger schaft ich litt nur etwas an hochblutdruck sie haben Meine tochter auch nicht geholt da es mir richtig schlecht ging sondern ihre versorung war sehr schlecht geworden sie sagten zu mir das ich noch am anfangsstadium des hellp-syndromy stand. Nur leider habe ich von meinem arzt erfahren das wenn man das Hellp-syndrom in den frühen SSW bekommt würde das risiko bei der 2. auch sehr hoch sein! ich weiß einfach nicht ob ich es resikieren soll denn es steht nicht nur meine gesundheit auf dem siel sondern auch meines Kindes was dann in meinem bauch aufachsen würde.
Ich hoffe ihr könnt mir vieleicht einen rat geben oder eure erfahrungen über dieses Thema mir mitteilen.
Es würde mir sehr helfen

Mit freudlichen Grüße Jessica

Beitrag von oldtimer181083 12.05.10 - 15:58 Uhr

Hallöchen,

ersteinmal tut es mir sehr leid was du durchgemacht hast,das hat niemand verdient.
Was genau ist ein Hellp-Syndrom?
Ich litt in meiner SS aber erst ab der 38.Woche an Präeklamsie, die wurde einigermaßen behandelt und man konnte zu dem Zeitpunkt die Geburt einleiten.
Damals hatte ich wahnsinnige Angst das das wieder passieren kann,mein fa meinte 100% Garantie kann er nicht geben es kann halt wieder vorkommen.
Wieso nimmst du nicht vllt. mal ein Beratungsgesprächstermin in der Klinik in der du entbunden hast und lässt dich ganz genau beraten?!



Lg Mel

Beitrag von chibimoon 12.05.10 - 16:31 Uhr

Hallo,

tut mir leid das du deine Tochter so früh gehen lassen musstest . Ich kann in etwa nachfühlen was du empfindest. Ich habe zwar noch kein Kind verloren und litt auch nicht am Help Syndrom , aber meine beste Freundin litt darunter. Sie hat erst 3 Kinder in der Frühen Schwangerschaft gehen lassen müssen , und eine Totgeburt im 6 Monat erleiden müssen , bevor die Ärzte erkannt haben dass sie ein Faktor 4? Leiden hatt. Sie hat jetzt 5 Jahre komplett verhütet , und es jetzt nochmal gewagt . Sie war unter ständiger Beobachtung, musste Heparin spritzen sowie Ass nehmen .
Letzendlich hat sie vor 4 Monaten einen kleinen Jungen in der 34. Woche zur Welt gebracht .

Ich kann dir nur raten , nochmal alles genau durchchecken zu lassen . Und wenn es mit unterstützung von Heparin usw. eine Chance gibt ein gesundes Kind auf die Welt zu bringen , und du es wirklich willst, dann würde ich es versuchen .
Dass beispiel meiner besten Freundin zeigt wie ich finde das es mit einer guten Betreuung durch FA / Krankenhaus gut gehen kann.

Ich wünsche dir viel Kraft!!

Beitrag von christrick 14.05.10 - 14:00 Uhr

Hallo ,

es tut mir leid das du deine Tochter verloren hast. Ich kann mit dir fühlen.
Habe auch erst vor 3 Monaten meine dritte Tochter verloren, allerdings aus einem anderen Grund. Sie hatte einen Gendefekt und war deshalb nicht lebensfähig.
Ich möchte dir aber Mut machen für eine weitere Schwangerschaft trotz Hellp -Syndrom. Bei meiner 1. SS hatte ich auch eine schwere Präklamsie mit Hellp Syndrom.
Meine Tochter musste in der 30.ssw geholt werden, weil es mir zu schlecht ging und sie unterversorgt war. Sie ist mittlerweile 9 Jahre alt.
In meiner 2.SS ging alles normal aus. Meine 2. Tochter kam in der 39. Woche gesund und munter zur Welt. Ich hatte zwar Wassereinlagerungen und leicht erhöhten Blutdruck aber sonst war alles in Ordung. Mann kann eine Gestose/Präklamsie und auch ein Hellp-Syndrom verhindern. Rat und Hilfe wie es funktioniert findest du unter der Adresse www.gestose-frauen.de. Mir hat es es bei meinen zwei Folgeschwangerschaften sehr geholfen.
Ich wünsche Dir viel Glück.

Liebe Grüße Christiane

Beitrag von necla 15.05.10 - 12:31 Uhr

Hallo Jessica,

geh mal auf die Seite der Gestose Frauen www.Gestose-Frauen.de. Dort gibt es auch ein Forum. Es gibt etliche Frauen die ein Hellp Syndrom in der 1.ss hatten und anschließend eine erfolgreiche 2.ss erleben durften. Zunächst würde ich eine Ursachenforschung betreiben. Häufig ist es Gerinnungsstörung die dahinter steckt. Indem Fall würdest du in der kommenden SS Heparin und/oder ASS 100 nehmen.
Auch kannst du im Büro der Gestose Frauen mal anrufen und dich kostenlos beraten lassen. Die Frauen dort sind sehr nett und vorallem sehr kompetent.
Ich drück dir für die kommende SS die Daumen und zünde eine Kerze für deinen Engel.

Lg,
Necla mit Engelchen Aslan im Herzen (27ssw) und Nil grad auf dem Arm :)