Hat jemand Erfahrung mit BiGaia

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mica09 14.05.10 - 14:31 Uhr

Hallo zusammen,

mein Kleiner (5 Wochen) hat Blähungen! Nun habe ich sab simplex gegeben. Meine Hebamme hat mir auch BiGaia empfohlen.
Heute war ich zur U3 und habe meinen Kinderarzt gefragt. Er meinte, dass er keine Erfahrung mit BiGaia hat und ich es gern mal testen kann. Er hat mir eine Packung geschenkt!
Ich stille noch voll.

Hat jemand Erfahrung damit? Wenn ja, welche? Wann habt ihr es eurem Baby gegeben? Und habt ihr auch noch voll gestillt?

Lieben Dank und Grüße
Mica

Beitrag von mini-wini 14.05.10 - 15:33 Uhr

Hallo,

wir benutzen auch BiGaia (seit ca. 1 Woche), haben das auch vom KiA bekommen.
Wegen Blähungen und Bauchschmerzen.
Ich stille auch voll und mach immer ein bisschen Muttermilch auf nen Babylöffel und mach da dann 5 Tropfen rein. Die Kleine schluckt das ohne Probleme. Wir haben bisher gute Erfahrungen gemacht. Die Blähungen werden besser und andere Nebenwirkungen sind bei uns nicht aufgetreten.

LG

Beitrag von mica09 14.05.10 - 15:52 Uhr

Hallo,

das hört sich ja gut an :o)
wann gibst du es ihr denn? Morgens, mittags oder abends?

Bin mal gespannt...

LG Mica

Beitrag von mini-wini 14.05.10 - 17:24 Uhr

ich geb die Tropfen immer Nachmittags so um halb 3.
Die Idee mit den Brustwarzen werd ich mal ausprobieren.
LG

Beitrag von helmchen 14.05.10 - 16:11 Uhr

Hallo!

Mein Kleiner ist auch 5 Wochen und ich verwende Bigaia seit 1 Woche. Habe schon den Eindruck, dass das mit den Bauchschmerzen besser geworden ist.
Ich gebe die Tropfen vormittags. Auch ich stille voll und mach das Ganze so: Ich lass den Kleinen erst ein paar Schluck trinken, dann docke ich ihn kurz ab und gebe die Tropfen direkt auf die Brustwarze. Dann leg ich ihn wieder an und so schluckt er die Tropfen mit. Find ich unkomplizierter als mit dem Löffel.
Nebenwirkungen hab ich auch noch keine festgestellt.

Liebe Grüße,
helmchen