Partner bockig.. wie verhalten????

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von möchte anonym bleiben 15.05.10 - 14:21 Uhr

Hallo,

mein Mann ist extrem bockig... (hat er von seinem Vater, der ist genauso) steht einfach vom Tisch auf wenn ihm was nicht passt) und mein mann ist genauso! Das ist eins. Das andere ist er ist suuuper hilfsbereit und nett und alles, aber wenn er sich über sich selber ärgert, lässt er es an anderen (mir oder dem kleinen) aus! Geht gar nicht!

Er wird beleidigend und das tut verdammt weh!

Er ist mir verbal überlegen, was er dann ausnutzt... verletzt mich mit Dingen die mir weh tun.

Wie soll ich mich verhalten? Habs schon ignoriert, hab dagegen gesprochen,... hilft alles nix! :-(
Will nicht das unser Sohn auch so wird... der kriegt das doch alles mit #schock
Was kann ich tun???

Sagt z.B. wenn ich mal was machen will: lass das doch mich machen... OK! Aber dann sagt er wiederrum: ich mach doch alles für Dich und Du... machst gar nix.. und ich würde nicht zu ihm stehen... er hat auch nicht gerade viel Selbstvertrauen und ist sehr schnell verletzt! Misst sich mit anderen und ist niedergeschlagen im Beruf... alles sehr schwierig...

Hat jemand einen Tipp oder Rat?
Habe auch schon überlegt, wenn es schlimmer wird ihn zu verlassen, denn es verletzt immer wieder und ich weiß er wird sich wohl nicht ändern.. das ist wohl von Kindheit an schon so. (seine Schwester sagt es auch... ist nicht einfach)
Will nicht das die Kinder drunter leiden...

Daaaaaaaaaaaaaaaaanke!!!!!!!!!

Liebe Grüße,
möchte anonym bleiben....

Beitrag von ohman 15.05.10 - 14:49 Uhr

Hallo,

vielleicht solltest du mal mit ihm sprechen, das es nicht geht...
Erklär ihm das es dich verletzt und kränkt...


aber verlassen? das ist nicht dein Ernst? oder?? wegen so ner lapalie???

Bau sein Selbstvertrauen auf!!!! Dafür gibt es auch Hilfen!!!


Und bockig ist jeder einmal, selbst du und ich...
und wenn der kleine auch so "zicikg" wird, wirst du es nicht vermeiden können, das ist in den Genen ;)

alles gute...

Beitrag von will anonym bleiben 15.05.10 - 14:52 Uhr

hab ich schon x mal versucht.. ist sinnlos... hilft nix
er macht es immer und immer wieder. das tut mehr weh als eine Ohrfeige....

lapalie?????? für mich ist es eine Lebensaufgabe, das in den Griff zu bekommen...

ich bin shco nso sensibilisiert, das mich schon der kleinste Tonfall nervt... ich bin eigentlich sehr fröhlich und unbeschwert... aber so langsam kann ich echt nicht mehr!

Beitrag von manavgat 15.05.10 - 15:02 Uhr

Ich würde mir eine Wasserpistole zulegen....

Gruß

Manavgat

Beitrag von silk.stockings 15.05.10 - 15:38 Uhr

#rofl#rofl#rofl

Beitrag von möchte anonym bleiben 15.05.10 - 15:52 Uhr



war wohl ein fehler hier zu schreiben... :-(

Beitrag von mansojo 15.05.10 - 15:56 Uhr

schreib doch mal eine konkrete situation

Beitrag von andrea71 15.05.10 - 18:07 Uhr

:-(
... z.b. wenn er sich über was aufregt (z.B sein Vater) dann lässt er es an mir aus indem er irgendwas sagt... es stört ihn dann ALLES! Dann wird aus einem Krümel ein Elefant gemacht.
dann sagt er zum beispiel wenn wir fertig mit essen sind und alles ist gut. sein vater ruft an und nervt ihn (waurm auch immer) dann motzt er mich nach dem telefont an, das ich nicht den tisch abräume... wäre doch meien Aufgabe (obwohl wir uns das eientlich immer teilen...) also an den Haaren herbeigezogen.. hauptsache was gesagt und gemotzt..
verstehst???
das ist echt nervig

Beitrag von silk.stockings 15.05.10 - 18:14 Uhr

Ich würde es ignorieren.

Beitrag von gh1954 15.05.10 - 18:31 Uhr

Ich könnte sowas nicht ignorieren, ich kann unberrschtes (und ungerechtes) Verhalten nicht leiden.

Beitrag von gustav-g 15.05.10 - 18:56 Uhr

Es war kein Fehler. Manche, die hier posten, sind für dich wenig hilfreich.

Die Antwort von happy-mama ist ein guter Ansatz.

Dazu brauchst du Selbstbewußtsein und Schlagfertigkeit. Such dir einen Kurs oder zumindest ein gutes Buch zu dem Thema. Dann arbeite an dir, bis du dich sicher fühlst.

Wenn sich kein Erfolg einstellt, versucht es mit einer Paartherapie.

Andauernde Kränkungen würde ich nicht ertragen.


Beitrag von gh.. wie lustig 16.05.10 - 11:24 Uhr

das sind die Damen, die hier eigentlich die Partnerberatung machen ;-).
Wahrscheinlich ist ihnen am Sonntag das Argument ausgegangen.

Mach dir nichts draus.

Beitrag von happy_mama2009 15.05.10 - 16:11 Uhr

Sag ihm doch mal, das er sein fehlendes Selbstvertrauen nicht wett macht indem er dich nieder macht.
So scheint es mir zumindest. Und ich würds ihm auch genauso sagen, wenn er beleidigend wird.

Wie ein Kind ansprechen und sagen : "Och, musst mich wieder runter machen...fühlst dich sonst scheisse, ne?" Damit nimmst du ihm den Wind aus den Segeln.

Beitrag von möchte anonym bleiben 15.05.10 - 18:04 Uhr

hab ich scon alles probert...
wenn er so drauf ist kannst du mit ihn nicht normal reden.. und später.. .seiht er es ein.. aber das hilft mir dann auch nix... #schmoll

Beitrag von happy_mama2009 15.05.10 - 19:31 Uhr

Du sollst auch gar nicht mit ihm reden, du sollst ihm einen "Spiegel" vorhalten, sorry wenn ich das so sage, aber jammern wird dich nich
weiterbringen und meckern auch nicht.

Wenn du nicht stark genug bist, sein Verhalten als "schwäche" seinerseits zu sehen, und ihm genau das vor Augen zu halten, dann hilft vllt nur ein Besuch beim Paartherapeuten.

Beitrag von habauchsoeinen 15.05.10 - 19:27 Uhr

Oje, ich kann dich nur zu gut verstehen...hab auch so nen Typen hier sitzen und denke momentan ernsthaft darüber nach einen Schlussstrich zu ziehen.

Eine Lapalie ist so etwas nicht, wenn man ständig runtergeputzt wird wegen fast "nix" und der Fußabtreter für alle schlechten Launen ist hält man das irgendwann nicht mehr aus, das ist einfach so.

Bei uns bin auch ich grundsätzlich am Streit Schuld, IMMER! Egal wie und warum der Streit war, ich war schuld.

Wenn ich eine Änderung verlange ist die Voraussetzung hierfür dass ich mich ändern. Angeblich hängt alles hiervon ab.

Ganz ehrlich? Ich kann es nicht mehr hören, zu so ner Sache gehören zwei und ich will nich mein Leben lang alles dafür tun müssen "normal" behandelt zu werden!!!

Und ignorieren kann man so eine Ungerechtigkeit nicht! Ich drück dir die Daumen dass ihr es in den Griff bekommt, helfen kann ich dir leider nicht da ich selbst noch nach einem Ausweg suche!

lg

Beitrag von möchte anonym bleiben 15.05.10 - 19:51 Uhr

hallo,

oh das ist ja ein Mist. Dann gibts noch mehr von der Sorte... hab schon an ADS im Erwachsenenalter gedacht und es gibt da auch HP dafür.. aber ich denke so weit ist es nicht... ist einfach in der Kindheit wohl was schief gegangen...

Wünsche Dir auch Kraft.
ich werde einfach versuchen es ihm zu erklären.. immer wieder und imme rwieder... aber ob sich da was ändert??? denke eher nicht.

Vielleicht hilft wirklich so ne paartherapie....

LG

Beitrag von habauchsoeinen 16.05.10 - 11:18 Uhr

Hi,

ja, das mit der Paartherapie hab ich auch schon vorgeschlagen, geht meiner aber nicht drauf ein, da ja eh klar ist dass der Fehler bei mir liegt und ich mich nur ändern muss!! Also für was eine Paartherapie!

Weiß auch nicht mehr wie ich ihm das klarmachen soll, er ist so überzeugt von seiner Einstellung, unglaublich! Aber ich will das so einfach nicht mehr und wenn er da nicht auf mich zugeht sehe ich keinen Ausweg mehr! Ich werde mich nicht ein Leben lang für alles verantwortlich machen lassen was nicht auf meinem Mist gewachsen ist.

Entweder er will die Beziehung auch und ist auch bereit dafür zu kämpfen oder nicht! Ganz einfach!

lg

Beitrag von rosenduft8 15.05.10 - 19:44 Uhr

hallo möchte anonym bleiben


allso was ich da jetz von dir gelessen habe ,habe ich mich erschrocken wegn dem schluss machen #schmoll
in einer bezihung kan es offt mal vorkommen das man sich zankt ,ich erzelle dir mal wie es mir geht hab oder hatte das selbe durch gemacht wie du

als ich mein jetzigen man vor 1 jahr kennen gelernt habe wahr er auch nicht einfach ,er hat in seiner kindheit vieles negative erlebt muss dazu sagen mein mann ist ein einzelkind was die sache noch schwiriger gestaltet hat

wen meinem mann was nicht gepast hat oder es nicht nach seiner nase gelaufen ist konte er sehr stinkig gegenüber mir sein ,was mir auch sehr weh tat .oder wen in seiner arbeit was nicht ging hat er es an mir aus gelassen und weisst du was ich getan habe? ich habe ihn ca 10min schmollen lassen nicht beachtung ist das schlimmste was du einem menschen antun kannst ,hab mit ihm kein wort mer gesprochen für 10min .dan kam er an und wir konnten über alles reden ,ich habe ihm bei gebracht das er nicht alleine auf dieser welt ist .das ich immer für ihn da bin egal was kommt und egal wie er sich verhält alles was seine ex verbockt hat bei ihm muste ich ausbaden bis an dem tag wo ich ihm aus liebe ein heiratsantrag gemacht habe so wuste er mh diese frau ist nicht so wie die anderen die hält zu mir egal wie bockig ich bin ja jetz sind wir 1 woche frisch verheiratet und mein mann hat sich um 180 grad gewendet .er springt mit mir nicht mer so rum wie stück scheisse er ist liebe voll .

du solstest deinem mann zeigen das du ihn liebst egal was er für mist baut

aber das du ihn verlassen wilst zeigt nur das es dir stinkt ihm zu helfen evt bist du nicht die richtige für ihn oder du liebst ihn nicht genug ,den wen du ihn lieben würdest würdest du zu ihm stehn und ihm helfen sein verhalten zu ändern
lg 12345

Beitrag von möchte anonym bleiben 15.05.10 - 19:57 Uhr

Hallo,
am Anfang war das ja auch alles wunderbar und ich habe es auch ausgehalten ... aber mit der Zeit wirst du es leid... es nagt echt... und das geht nun schon 3 Jahre...
ich sage immer so ein verbaler Hieb ist schlimmer wie ne Ohrfeige!

Beitrag von rosenduft8 15.05.10 - 20:08 Uhr

ja das stimmt schon das ne verbale aussage schlimmer ist wie eine ohrfeige ,da gebe ich dir recht

hast du mal ne paar terapie versucht bevor du die flinte ins korn wirfst? oder versuch doch mal ih genau so zu verlezten wie er dich dan seiht er wie gemein und wie schmerzhaft das ist

Beitrag von möchte anonym bleiben 15.05.10 - 20:19 Uhr

das mit dem auch verletzen hab ich schon versucht.. aber bringt nix.. macht es nur schlimmer...
vielleicht hilft wirklich die 10 Min nix reden Methode... werde es vorher ankündigen (wie beim kleinkind) und dann machen.
bin gespannt

wenn alles nix hilft werde ich wohl zur Paar therapie gehen müssen.. sonst sehe ich schwarz...

Beitrag von rosenduft8 15.05.10 - 20:31 Uhr

ja das finde ich auch versuchs mal in komplet zu ignorieren und wen das nix mer nützt dan hat dein mann tatsächlich ein kaltes herz den das ignorieren wirkt eigendlich wunder

kopf hoch

Beitrag von mm1902 16.05.10 - 03:29 Uhr

>du solstest deinem mann zeigen das du ihn liebst egal was er für mist baut

aber das du ihn verlassen wilst zeigt nur das es dir stinkt ihm zu helfen evt bist du nicht die richtige für ihn oder du liebst ihn nicht genug ,den wen du ihn lieben würdest würdest du zu ihm stehn und ihm helfen sein verhalten zu ändern <


Sie ist seine Ehefrau und nicht seine Therapeutin...!!! #augen

Beitrag von rosenduft8 16.05.10 - 10:16 Uhr

klar ist sie die ehe frau und nicht therapeutin aber trozdem muss man zu dem mann stehen den man liebt sonst brauchte mannicht zu heiraten wen das schon voreher so schief gelaufen ist .wen ich schon im vorhinein sehe mein partner ändret sich nie würde ich ihn auch nie heiraten

ich sag nur zum glück ist mein ehemann nicht so

  • 1
  • 2