Wieviel Geld einplanen? Sizilien!

Archiv des urbia-Forums Urlaub & Freizeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Urlaub & Freizeit

Urlaub am Meer oder Ferien auf dem Bauernhof, ein Wochenendausflug ins Grüne oder der Spieleabend zu Hause - hier gibt es Anregungen für alles, was das Leben noch schöner macht! Eine wertvolle Hilfe bei der Urlaubsvorbereitung sind übrigens unsere Urlaubs-Checklisten.

Beitrag von why-is-me-so-dumb 16.05.10 - 11:50 Uhr

Hallo,

wir fahren am Donnerstag los Richtung Sizilien.
Die erste Nacht verbringen wir in unserem Ferienhaus in Tirol, die zweite auf der Fähre von Genua nach Palermo, dann 13 Nächte in einer Ferienwohnung in Cefalú und dann wieder eine Nacht auf der Fähre.

Wir werden größtenteils selber kochen und wollen mehrere Tagesausflüge unternehmen (Stromboli oder Etna, Palermo, Limbische Inseln, Naturschutzgebiete,...).

Meine Fragen:

Welche Route ist billiger (Maut):
München-Nassereith-Innsbruck-Brenner-Bozen-Trento-Verona-Brescia-Piancenza-Alessandria-Genua
oder
München-Nassereith-St.Gallen-Chur-Lugano-Como-Mailand-Genua?

Müssen wir von Palermo bis Cefalú Maut bezahlen?

Wieviel Geld würdet Ihr für Essen und Freizeitaktivitäten für 14 Tage für zwei Erwachsene und ein Kind (fast 6) einplanen?

Habt Ihr sonst noch irgendwelche Tipps für mich?

Schon mal vielen herzlichen Dank für Eure Antworten! Ich freu mich schon so auf unseren Urlaub!!!

Liebe Grüße,
Sophie

Beitrag von italyelfchen 16.05.10 - 12:55 Uhr

Huhu,

bei der Maut kann ich Dir helfen!

München-Nassereith-Innsbruck-Brenner-Bozen-Trento-Verona-Brescia-Piancenza-Alessandria-Genua:
Österreich: Zwei-Monatsvignette: 22,90€, 10-Tagesvignette: 7,90€
Brenner (Europabrücke) pro Druchfahrt: 8€
Autobahn Italien: 24,40€ pro Strecke

München-Nassereith-St.Gallen-Chur-Lugano-Como-Mailand-Genua:
Österreich: Zwei-Monatsvignette: 22,90€, 10-Tagesvignette: 7,90€
Jahresvignette Schweiz (gibt keine Kurzzeitvignetten) 27,50€
Autobahn Italien: 11,70€ pro Strecke

Ich mag die St. Bernardino-Strecke am liebsten, außerdem brauchen wir die Schweizer Jahresvignette eh immer wieder. Wir fahren aber auch vom Bodensee aus...

Die Strecke auf Sizilien kostet nichts, soweit ich weiß!

Schönen Urlaub und vergesst Taormina nicht:
http://www.google.de/images?hl=de&q=taormina&um=1&ie=UTF-8&source=og&sa=N&tab=li
Am besten bei guter Sicht!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von why-is-me-so-dumb 16.05.10 - 13:47 Uhr

Liebes Elfchen,

vielen herzlichen Dank für die Info! Da beide Strecken ja ca. das Gleiche kosten, werden wir wahrscheinlich durch die Schweiz fahren und in Mailand mittagessen gehen.

Auch Dir einen schönen Urlaub!

Beitrag von mefilu 16.05.10 - 22:06 Uhr

Hallo, liebe Sophie . . .

. . . wir waren vor 3 Wochen in Sizilien . . . oh, ich beneide Dich so . . . am liebsten würde ich mitfahren.

Wir haben die gleiche Fähre genommen, dazu hätte ich zwei Tipps: Fahrt bitte rechtzeitig los, wir hatten einige Staus und haben die Fähre mit Ach und Krach geschafft . . . unsere fuhren sehr pünktlich los (die von Palermo sogar 10 Minuten zu früh)
Ist das Eure erste Schifffahrt? Wir haben zum ersten Mal die Fähre benutzt und leider waren wir (die Erwachsenen) seekrank und so konnten wir die Hinreise nicht genießen. Für die Rückfahrt haben wir Tabletten genommen.

Für Ausflüge kann ich Euch noch Vulcano und natürlich Tindari empfehlen.

Falls ihr noch Fragen habt . . . einfach melden. Wir sind eigentlich jedes Jahr, manchmal auch zweimal im Jahr dort.

Grüße
Meli

Beitrag von brille09 18.05.10 - 12:16 Uhr

Kann ich mit????

Wir waren im Super-Sommer 2003 auf Sizilien #schwitz #schwitz #schwitz und es war genial. Cefalù waren wir zwar nicht, aber es soll dort auch super-schön sein.

Preislich ist Italien (für Selbstversorger) etwa in der Preislage wie Deutschland, Grundnahrungsmittel sind im Supermarkt vielleicht etwas billiger, dafür wär dann Fleisch wieder ein bisschen teurer. Richtig günstig sind verschiedenste Snacks, die es in Sizilien en masse gibt (in Bars, Tavola Calda, Bäckereien) und zum Mittagessen gerade auf Ausflügen ideal: Arancini (Reisbällchen), Calzoni (Mini-Pizza-Calzones), Panini (die gibts oft auch an so "Lastwägen", wo man sich den Belag aus 1000 Dingen selber auswählen kann). Was in Italien krass teuer ist, sind einfach Eintritte. Gerade die Fahrt auf den Etna hoch würd ich mir überlegen. Man kann mit dem Auto bis zum Refugio Sapienza fahren und sieht dort eigentlich wirklich viel. Zum Gipfel hoch kostets dann 50 Euro oder so pro Person. Das wärs mir nicht wert. Daher kann man es gar nicht sagen, was man so pro Person und Tag ausgibt.

Ein paar Tipps hätt ich noch: Natürlich Taormina, wenn auch touristisch so doch soooo schön
Vielleicht auch gleich noch nach Acireale und dort Granita (Sorbet-Eis) essen. Sooo lecker und Acireale ist wirklich schön.
Ach ja, dort gibts auch noch die Gole Alcantara, eine tolle Schlucht/Klamm, wo man durchs eiskalte Wasser stapft (Badesachen anziehen, evtl. Badeschuhe!)
Eine Nacht auf der Insel Stromboli. Wir sind nachmittags von Milazzo aus hingefahren, wir beide dann hochgestiegen, man sieht den Vulkan aber auch vom Schiff aus (es gibt da so extra Fahrten). Dann haben wir am Strand geschlafen (naja, lang schläft man ja sowieso nicht und auf ner 5-Mark-Stück großen Insel ists auch nicht wirklich gefährlich, wir sind normal keine "Wild-Zelt-Fans") und am nächsten morgen mit der ersten Fähre zurück mit Zwischenstation auf Vulcano. Stromboli ist halt nur im Dunkeln toll, dafür dann aber echt ein einzigartiges Erlebnis.
Tindari ist ein schönes Kloster mit super-toller Aussicht auf ne sichelförmige Lagune.
Der Parco dello Zingaro (nicht am Wochenende!) ist ein schöner Naturpark mit genialen Stränden.
Ausgrabungen immer erst gegen Abend besuchen, tagsüber ist es für "Steine" einfach zu heiß.
Agrigento ist wahrscheinlich zu weit für euch. Sonst würd ich dort die "Vulcanelli" noch mit empfehlen.
Catania kann man bleiben lassen, Syrakus ist dagegen schön, find ich. Ansonsten noch die Barockstädte im Landesinneren (aber das wär mir auch zu weit).
Und natürlich Palermo mit der Kapuzinergruft und dem Dom zu Monreale.

Dringendst würd ich mir noch den Michael Müller Reiseführer zulegen (sind die mit dem Regenbogenrücken). Einen besseren gibt es für Sizilien auf eigene Faust mit Sicherheit nicht. Und auf der Fähre brauchst du eh Lesestoff ;-)