Harter Knubbel in der Brust?*verunsichert*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dada-masseltoff 18.05.10 - 08:35 Uhr

Hallo, Ihr Lieben!

Ich habe zwar am Donnerstag einen regulären Termin beim FA und werde das da natürlich auch ansprechen, aber vielleicht könnt Ihr ja jetzt auch schon etwas dazu sagen. Und zwar habe ich vorgestern, als ich mich eingecremt habe, bemerkt, dass ich an oder in meiner Brust einen harten Knubbel habe. Seitlich in der linken Brust. Das hat mich natürlich erst mal stutzig gemacht und verunsichert. Gestern habe ich wieder getastet, es war immer noch da. Ich habe immer wie eine Bekloppte versucht (wahrscheinlich unbewusst), den Knubbel wegzudrücken. Habe also wie eine Doofe drauf rumgdrückt und massiert usw. usf. Hat dann auch leeeiiicht wehgetan. Na ja. Jetzt frage ich mich, ob sowas auch speziell mit der Schwangerschaft zu tun haben könnte (angeschwollene Milchdrüse oder wie auch immer(?)), immerhin tut sich da ja auch sehr viel in den Brüsten.
Oder könnte vielleicht das Tragen von zu engen BH's solche harten Knubbel verursachen? Ich meine, dass der Bügel z.B. seitlich reindrückt und dann so eine Verhärtung entsteht? Ich muss nämlich dazu sagen, dass ich mir noch keine größeren BH's gekauft habe und auch gerne mal mit den jetzigen an einschlafe... Ich will echt nicht an irgendwas Schlimmes denken...#gruebel
Wisst Ihr irgendwas Schlaues dazu?

Liebe Grüße!#blume

Beitrag von yale 18.05.10 - 08:38 Uhr

das kann tatsächlich von den Milchdrüsen kommen.

ich hab das auch hin und wieder mal,dann werd ich zum "Auslaufmodell" und dann isses wieder weg.

Aber trotzdem würde ich es dem Doc sagen.

Alles gute für dich

Beitrag von tongtong 18.05.10 - 08:42 Uhr

Hallo und guten Morgen!

Tja, was das in deiner Brust sein kann, weiß ich leider auch nicht. Beim Lesen hab ich mal wild rumspekuliert und bin auch zu dem Schluss gekommen, dass das vielleicht mit den Milchdrüsen zusammenhängen könnte. Vielleicht ist es aber auch eine Zyste. Ist ja auch nix bedrohliches. Sprich es auf jeden Fall am Do beim Doc an. Zur Not, so würde ich es machen, ruf vorher schon mal an um dich selbst zu beruhigen. Vielleicht kannst du ja schon eher bei deinem FA aufschlagen.

Alles Gute dir und deinem Bauchzwerg

LG tongtong#huepf

Beitrag von crumblemonster 18.05.10 - 08:57 Uhr

Hallo,

laß es auf jeden Fall vom FA anschauen.

Ich habe seit ca. 1,5 Jahren (auch seitlich 'in' der linken Brust) einen Knubbel. Ganz hart ist er nicht, aber deutlich knubbelig. Allerdings schmerzt meiner immer. Als ich eine zeitlang Mönchspfeffer (mit diversen anderen Zutaten - Mastodyntropfen) genommen habe, war es besser.

Bei mir ist es wirklich Drüsengewebe, was ich 'verknubbelt' hat. Es muß beobachtet werden, aber meine FÄ meinte, daß es gut ist, wenn es weh tut. Es ist kein 100%tiger Ausschluß, aber sehr wahrscheinlich, daß es nichts schlimmes ist. Aber wie schon geschrieben, es wird überwacht.

Jetzt, wo ich schwanger bin, ist das Ding auch wieder etwas größer geworden.

LG

Beitrag von thinkpink13 18.05.10 - 20:19 Uhr

Hi du,

Lass es gut abklären. Bei meiner Freundin war es keine Milchdrüse...will Dir keine Angst machen aber der Doc soll das vernünftig untersuchen. Lass am besten ein Ultraschall machen auch wenn du es selbst zahlen musst.

Ich drücke Dir die Daumen dass es eine Milchdrüse ist! Alles Gute!