wie hoch die wahrscheinlichkeit,wieder mit 2en schwanger zu sein?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mhh.möglichkeit? 18.05.10 - 11:38 Uhr

hallo

ich habe vor 3 jahren einen abbruch machen lassen,weil ich schon 2 kinder hatte und es zwillingen werden sollten. habe dannch noch ein kind bekommen,wünsche mir jetzt auch noch eins.

möchte allerdings ungern wieder mit zweien schwanger werden,deshalb die frage,wie hoch währe denn die gefahr? ach.ist väterlicherseits...meine oma war mal schwanger,hat sich leider wieder verloren.

Beitrag von rossitigger 18.05.10 - 12:02 Uhr

Hey
Ich würde sagen 50%/50%- steckste vorher nicht drin. Würdest du die Zwillinge denn behalten wollen?
(musst nicht darauf antworten wenn du nicht möchtest)
VLG

Beitrag von mhh.möglichkeit? 18.05.10 - 12:21 Uhr

ehrlich? ich möchte nur noch 1...ich weiss die gefahr ist immer da.dachte mir nur,da ich schonmal mit 2en schwanger war,das es jetzt nicht mehr so die möglichkeit gäbe.

Beitrag von cathy3007 18.05.10 - 16:01 Uhr

Mal ehrlich wie naiv kann man sein, dass man denkt wenn man einmal mit Zwillingen schwanger war, dass das nie mehr passieren kann? Das liegt nunmal in der Natur und auch wenn es die Veranlagung für Zwillinge bei euch nicht gäbe, besteht die Möglichkeit Zwillinge zu bekommen.
An eurer Stelle würde ich es nicht wagen. Nachher sind es doch wieder 2 und dann stört es euch wieder und sie werden abgetrieben?!
Also da denkt doch besser nicht so egoistisch und lasst es!!

Gruß,
Cathy

Beitrag von mhmmmmm 18.05.10 - 12:27 Uhr

Die Gefaht besteht immer das du wieder mit Zwillingen Schwanger wirst!!

Du willst doch aber nicht abtreiben nur weil du irgendwann vieleicht wieder ein Pärchen bekommst #gruebel
Sowas geht in meinen Augen gar nicht!


lg

Beitrag von auch2 18.05.10 - 13:39 Uhr

Hallo,

hmm. Du hast damals den Abbruch machen lassen weil es Zwillinge werden sollen und willst jetzt doch noch ein 2. danach?
Gut, Umstände ändern sich, aber wenn ich dich richtig verstehe würdest du jetzt Zwillinge wieder abtreiben?

Wenn das so ist würde ich ganz klar sagen, laß es. Selbst wenn dir jemand sagt, dass die Wahrscheinlichkeit gering ist, 2 Mal Zwillinge zu kriegen, was nützt es dir, wenn du dieser unwahrscheinliche Fall bist? Ich kenne jemanden, der ein 2.Kind wollte und Drillinge bekam.

Ich kann deine Bedenke verstehen, möchte auch gerne ein 4., habe auch Zwillinge und möchte kein 4. und 5.. Aber man kann es sich halt nicht aussuchen. Für mich ist die Frage, ist der Wunsch größer, oder die Angst. Hatte auch ein paar FGen, jeweils mit Einlingen, von daher könnten jetzt mal wieder Zwillinge fällig sein...Ich kenne diese Überlegungen auch von anderen Zwillingsmüttern, die sich dann eben nicht noch mal "trauen". Obwohl man gerade wenn man Zwillinge hat, so wenig mitkriegt vom ersten Jahr.

Es klingt ein bisschen nach Wunschkonzert bei dir.

Ich habe soviele verschiedene Geschichten gehört über Wahrscheinlichkeiten und Vererbbarkeit, das ich darum nichts mehr gebe. 10 Leute, 10 Theorien.

LG

Beitrag von bina-lady 18.05.10 - 14:32 Uhr

Treibst du dann wieder ab wenn es Zwillinge werden?
Das alles kann doch nicht dein Ernst sein oder?
Ich bin normal nicht so aber bei dir bleibt mir echt der Mund offen stehen.
.. weil es zwei werden sollten habe ich abgetrieben?
Und dann noch ein Kind und jetzt willst wieder eins? Treibst dann wieder ab wenn es zwei werden? Oder vielleicht weil es ein Mädchen wird?

Das ist doch kein Wunschkonzert. Andere wären überglücklich überhaupt ein Kin dzu bekommen?

Ganz ehrlich du solltest dich wirklich schämen:-[

Beitrag von caroline1990 19.05.10 - 17:15 Uhr

:-[ Das sehe ich aber ganzgenau so !!!

Beitrag von charlotte24435 18.05.10 - 18:04 Uhr

Väterlichseits kann es keine Vererbung für Mehrlingsgeburten geben, mütterlichseits schon, zumindest die Veranlagung dazu.
Bekanntlich kann der Mann mit einem Samenerguß viele Kinder zeugen, entscheidend ist aber, ob sich mehrere Eier gleichzeitig vom Eierstock lösen, oder die Wahrscheinlichkeit einer Eiteilung (eineiige Zwillinge) vorliegt.
Dioese Veranlagungen können vererbbar sein, aber eben nur mütterlichseits.
Niemand kann also voraus sagen ob die Wahrscheinlichkeit Zwillis zu bekommen bei einer Frau vorhanden sind oder nicht. Es ist immer eine Laune der Natur.
Charlozte