Problem mit der Schilddrüse?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von redsea 19.05.10 - 09:13 Uhr

Hallo,

wer von euch hatte Probleme mit der Schilddrüse, wie habt ihr das bemerkt (Gewichtszunahme, Müdigkeit, Kälteempfindlichkeit, etc) und welche Untersuchungen wurden bei euch gemacht.

Bzw. wie habt ihr das Problem behoben?

Bei mir wird gerade das TSH untersucht, ich frage mich, ob es da noch zusätzliche Untersuchungen gibt die sinnvoll sind?

Hatte jemand eine FG wegen einer Schilddrüsenunterfunktion?

LG
Redi

Beitrag von charleen-marc 19.05.10 - 09:25 Uhr

Huhu

Ich habe vor 2 wochen erfahren das ich eine Unterfuktion habe ;-)

Jetzt bekomme ich Tabletten damit das besser wird und muss regelmäßig zur Blutabnahme ,um zuschauen ob es gut eingestellt ist und die Dosis an Tabletten reicht ;-)

Mein Arzt hat meine Werte kontroliert weil ich kein ES hatte und dauerblutung ...

Jetzt nehm ich am Samstag erstemal Clomi ,hoffe ich konnte dir etwas beantworten ..

Liebe Grüße

Beitrag von hustinetenmaus24 19.05.10 - 09:32 Uhr

Hallo,

ich hatte/ habe auch probleme mit der schilddrüse. bin aber nur durch zufall bei einer blutabnahme draufgekommen, da ich keinen eisprung bekommen habe. nach etlichen monaten der richtigen dosierung der tabletten, hatte ich auf einmal wieder einen eisprung. ich habe eine unterfunktion. also ohne tabletten hätte ich wahrscheinlich nie einen eisprung gehabt also kann sich eine fehlbildung schon auf die fertilität auswirken.
außer einer blutabnhame brauchst du nichts zu unternehmen, das reicht vollkommen aus. ich war bei uns nach der blutuntersuchung beim frauenarzt in spital in der schilddrüsenambulanz und dort habe ich die tabletten bekommen, also alles ganz harmlos, nur die richtige einstellung hat etwas lange gedauert, da es wirklich 100% passen muss. aber nach 3 monaten war das auch erledigt ;)
viel glück und lg

Beitrag von tosca71 19.05.10 - 09:47 Uhr

Hallo Redi,

ausser TSH sollten beim Bluttest noch ft3 und ft4 untersucht werden.

Ausserdem kann man noch eine US-Untersuchung machen um zu sehen ob die SD vergroessert ist.

Lg Tosca

Beitrag von 1987julia 19.05.10 - 11:01 Uhr

Ich hab auch eine Schilddrüsenunterfunktion.
Gemerkt hab ich es erstmal garnicht, ich ließ meine SD-Werte wegen dem KIWU beim HA checken und die Werte waren eine Katastrophe, bin dann zur Endokrinologin und haben es hoffentlich bald im Griff.

Dir alles Gute#klee

Beitrag von redsea 19.05.10 - 12:00 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten....

der Wert ist bei 1,75 und soll in Ordnung sein.

Ehrlich gesagt habe ich schon immer das Gefühl, dass was bei meiner Schilddrüse nicht passt. Kann das sein, dass obwohl der TSH-Wert in Ordung ist, trotzdem was nicht passt?

LG