Erstausstattung für Juli-Baby?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von sabrina980 20.05.10 - 10:20 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Unsere Tochter soll Anfang Juli zur Welt kommen und ich mache mir schon seit Tagen nen Kopf was ich da alles klamottentechnisch für die Erstausstattung benötige. DIese ganzen Sets sind zwar toll - aber ich glaube, da sind total viele Sachen drin, die man nie benutzen wird.
Wird bestimmt warm sein die erste Zeit wo das Würmchen da ist - andererseits sind Babys ja auch noch ziemlich empfindlich?! Also doch lieber lange Strampler und Schlafanzüge? Nehmt ihr Schlafsäcke für die Nacht oder doch nur die kleinen Schlupfsäckchen? Fragen über Fragen...

Unser Sohn kam Ende Oktober zur Welt. Da war ja klar, dass man was Warmes braucht. Aber jetzt?

Danke für eure Antworten!

Lg,
Sabrina

Beitrag von bibi22 20.05.10 - 10:30 Uhr

hi!

Unsre Große kam am 22 Juli (07) zur Welt. Es war wirklich ein sehr heißer Sommer (35°C plus) Die meiste Zeit trug sie nen Kurzarmbody und sonst nichts, oder auch mal ein Kleidchen. Sie war und ist aber auch eine hitzige. Sobald es ihr zu warm war hat sie gebrüllt wie am Spieß. (Einmal waren wir total überfordert, weil wir nicht wussten was los war, da sie nur ein Kleidchen anhatte, dann haben wir nach ca. 30min endlich herausgefunden, dass das Kleid einen Unterbody hatte und dadurch war es ihr zu warm... ) wir hatten auch immer ne Weste und eine Trainingshose dabei, die sie hin und wieder an hatte, wenn es zu frisch wurde. Ein Sonnenhut ist natürlich auch ein Muss, wenn sie nicht grade im Schatten stehn.

Aber stellt dich drauf ein, dass dein Kind ganz anders sein könnte. Meine kleine Nichte, zb. kam zwar im Dez. zur Welt, war aber immer zu kalt. Zufrieden war sie erst dick angezogen, mit fellsack und decke, im Maxi Cosi liegend neben dem Heizkörper. *g*

lg bianca

Beitrag von nana-k 20.05.10 - 10:51 Uhr

hallo,

ich bekomme ein juni baby und meine hebamme meinte man sollte ein kind nie zu warme inpacken.
ein baby macht sich bemerkbar wenn ihm zu kalt ist...nicht aber wenn ihm zu warm ist. und das ist gefährlich.
man muss sich immer denken, "würde ich bei diesem wetter, das tragen wollen"
also wenn es ein warmer sommer wird:

keine warmen frottestrampler, lieber baumwolle
keine dicken socken, nackige füßchen lieben die kleinen viel mehr
langarmbodys braucht man im sommer nie ( sagt meine hebamme )

da man aber ja nie weiß wie das wetter wird, würde ich mal auf alle möglichkeiten einstellen. es kann ja auch im juli mal 3-4 tage geben an denen es keine 20 grad gibt.

lieben gruß, Nana

Beitrag von bibi22 20.05.10 - 11:05 Uhr

hi!

An und für sich richtig, nur meine hat sich sehr wohl bemerkbar gemacht, wenn es ihr zu warm war! #schwitz

lg bianca

Beitrag von nana-k 20.05.10 - 11:24 Uhr

das ist doch umso besser :-)

Beitrag von kathrincat 20.05.10 - 11:15 Uhr

kurzarmbodys , kurze hosen, lange hosen, langarmshirts, kurzarmshirts, sommermütze, wenn du sie auf den arm hast, im kiwas wirst du nichts brauchen, 2 jacken, socken.
eine uv decke für den kiwa, sonnensegel für den kiwa.


es kommt halt darauf an wie warm es ist, von vielen freunden mit sommerbaby weis ich das sie zwar fast nur kurz gebraucht haben, aber es kann ja auch unter 20 ca sein, da sind dan lange sachen angesagt.

Beitrag von rraka72 20.05.10 - 11:36 Uhr

Hallo

Die Meinungen können auseinander gehen.Meine Hebamme meinte,da die Babys die Temperatur noch nicht wie wir haben,sollte man den Babys lange Arme und Strampler anziehen natürlich Baumwolle und kein Nicki.
Und ob sie zu warm haben,merkst du ,wenn du ihnen in den Nacken fast und sie da schwitzen.Ich habe von beiden etwas.

Myriam 34SSW