Anrede bei Kündigung des Mietvertrages? Du?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von morgenstern66 24.05.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

ich sitze grade über der Kündigung meines Mietvertrages.

Seit wir hier wohnen duzen sich mein Vermieter und ich. Er wohnt im selben Haus und wir haben ein gutes, fast freundschaftliches Verhältnis.

Ich kann doch da nicht förmlich

Sehr geehrter Herr XX schreiben.


Genausowenig Lieber XX


Hallo X??

Da mach ich mir nen Kopf, für Dinge die nicht lebenswichtig sind.

Weiß Jemand Rat??

LG BIne

Beitrag von bamboo 24.05.10 - 13:23 Uhr

hallo bine,

ich würde

Sehr geehrter Herr ..... schreiben.

in meinem job duze ich auch ein paar menschen aus anderen firmen.
wenn es zu förmlichem schriftwechsel kommt, rede ich sie auch mit sie an.
in einer kurzen email duze ich sie wieder.

gruß bamboo

Beitrag von morjachka 24.05.10 - 14:23 Uhr

Hallo!

Muss die Kündigung denn unbedingt schriftlich sein?

Meine Vermieterin duzt mich, ich sieze sie und Mietvertrag haben wir keinen... Klappt prima.

Aber wenn euer Mietvertrag eine schriftliche Kündigung vorsieht, hilft dir das nicht weiter.

Gibts du sie ihm in die Hand?

Dann würde ich oben "an Herrn XY von Z" schreiben und auf die Anrede verzichten.

Per Post wäre das natürlich unangebracht.

Beitrag von landmaus 24.05.10 - 18:29 Uhr

Hallo,

ich hab das Problem schonmal bei geschäftlicher Korrespondenz. Die in meinem Umfeld üblicherweise genutzte Lösung sieht so aus:

Sehr geehrter Herr Müller,
lieber Markus,

....

Liebe Grüße

Beitrag von samantha1980 24.05.10 - 18:35 Uhr

Ich duze meine Vermieter auch, in der Kündigung habe ich ihn aber mit "Sehr geehrter ...." angeredet. Finde ich irgendwie passender zu einer schriftlichen Kündigung.

Beitrag von baltrader 24.05.10 - 19:48 Uhr

Hallo Bine!

Ich würde in der Kündigung siezen, man weiß nie, wo das ganze noch hinführt und ob es dann ohne Streit aus dem Mietvertrag rausgeht.
Unsere letzten beiden Vermieter waren sehr empört, obwohl man sich duzte, wurden doch jede Menge Steine in den Weg gelegt. Irgendwie haben sie die Kündigung recht persönlich genommen.

Lg,

Mimi

Beitrag von morgenstern66 25.05.10 - 12:30 Uhr

Genau da liegt auch meine Sorge.

Habe bei der Auswahl der Worte in der Kündigung auch ausdrücklich darauf hingewiesen dass wir gerne hier gewohnt haben und aus berufl. Gründen wegziehen, zwar nur 12 km, aber für uns doch besser.

Also, dann wohl Sehr geehrter Herr....

Danke

Beitrag von jeannylie 25.05.10 - 07:00 Uhr

Ich würde immer siezen, es ist schließlich ein Dokument.