Schwimu sagt Luca braucht schuhe, weil er tippelt????!!!! ja oder nein

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von rrischi1986 24.05.10 - 20:26 Uhr

Hi....

wir hatten gestern meine Schwimu zu Bescuh und immer wenn sie da sit sagt sie das Luca schon Lauflernschuhe haben "MUSS" da er auf zehenspitzen läuft..... ich dachte immer erst wenn er allein laufen kann, denn er läuft bis jetzt nur an der hand.... was ist richtig...... ist das schlimm das er tippelt oder auf zehen spitzen läuft? ändern das Lauflern schuhe.....

über antworten und meinungen bin ich dankbar...

LG Ramona + Luca 10 Monate

Beitrag von nana141080 24.05.10 - 20:28 Uhr

Hallo,

um Gottes Willen NEIN#schwitz
Erst wenn die Kinder absolut ALLEINE laufen können (nicht an der Hand oder nur um den Tisch etc.!!!), DANN kann man Lauflernschuhe holen. Da nun aber eh Sommer wird, wirst du bestimmt lange keine brauchen da Laufanfänger auch gut mit Lederpuschen klar kommen!

http://eltern.t-online.de/c/19/35/64/08/19356408.html

VG Nana

Beitrag von hot--angel 24.05.10 - 20:31 Uhr

hat dein zwergi spitzfüße?

tobais neigt dazu? der arzt sagt bei uns: wir sollen einmal abwarten aber ich weiß nicht wie das bei euch ist
würd einfahc mal den KIA fragen

Alles Liebe
Isabella mit Tobias (35+0) fast 9 Monate #baby und 2 #stern im Herzen

Beitrag von rrischi1986 25.05.10 - 13:37 Uhr

Hi....

ne Luca hat keine Spitzfüße...... aber werde trotzdem mal den KIA fragen..... danke für deine antwort....

Beitrag von taewaka 24.05.10 - 20:34 Uhr

nein.
er braucht keine schuhe.
lass ihn einfach laufen, auf den zehenspitzen tippeln machen viele babys ... vor allem wenn sie an der hand laufen.
ich würde ihn vollkommen in ruhe lassen, wenn er laufen will und kann, dann kann er sich an möbelstücken entlanghangeln, stühle vor sich herschieben, hocker, kartons.

die motorische entwicklung verläuft nach einem inneren bauplan, wenn du sie nicht hemmst (und das kann auch durch förderung geschehen) läuft in 99% der fälle alles problemlos.

darüberhinaus erst schuhe, wenn das kind komplett frei läuft und das draußen ... im sommer reichen aber auch socken für unterwegs, wenn die babys mal zwei schritte laufen, d.h. vor september braucht ihr keine schuhe, auch keine sandalen, die fußmuskulatur entwickelt sich am besten, wenn die kinder barfuß sein dürfen, da so alle bereiche trainiert werden und der fuß sich am besten entfallten kann, ganz abgesehen von der taktilen stimulation, die über einen nackigen fuß erfahren wird.

lg

Beitrag von anom83 24.05.10 - 20:55 Uhr

Hallo,

also, wenn er noch auf Zehenspitzen läuft, dann solltest du nicht mit ihm an der Hand laufen. Niklas hatte das auch und nach einer Weile ist er ganz normal auf dem ganzen Fuß gelaufen.

Ich habe mit bei uns im Schuhfachgeschäft erkundigt. Mir wurde gesagt, dass die Baby erst wenn sie 15 Schritte ALLEINE laufen, dann sollte man ihnen Schuhe kaufen.

Vorher reichen auch die Lederpuschen oder am besten ist es noch barfuß. Das ist ja im Sommer auch gar kein Problem.

LG Mona

Beitrag von pechawa 24.05.10 - 21:13 Uhr

Hallo,

barfuß laufen kräftigt die Fußmuskulatur. Schuhe sind einzig und alleine dafür da, den Fuß beim Laufen draußen zu schützen! Wenn dein Kind mit den ersten Schritten anfängt, würde ich auch zuerst mal die Lederpuschen kaufen, die sind ideal für Kinder, die im Sommer das Laufen lernen. Erst wenn er regelmäßig läuft, braucht er Schuhe und da ist das Wichtigste, dass diese Schuhe weich und biegsam sind und den Fuß nicht in "eine Form" pressen,

LG

Beitrag von blumella 24.05.10 - 22:21 Uhr

1. Bloß nicht auch noch Schuhe!

2. Bitte nicht weiter an der Hand rumschleifen!

Dieses Tippeln ist ein Zeichen dafür, dass das Kind eben noch nicht bereit zum Laufen ist.
Wenn sich ein Kind an den Möbeln hochzieht und dann z. B. am Schrank oder an der Couch entlangtippelt, ok, kann es machen, weil es von alleine merkt, wenn die Kraft nicht mehr reicht.
Aber nicht die Hände anbieten, denn unbewusst "trägt" man das Kind immer ein wenig mit und neben eventuellen Problemen an den Füßen hat das Kind dann am Ende ggf. auch noch Probleme mit den Schultergelenken.

Beitrag von rrischi1986 25.05.10 - 13:39 Uhr

Viele dank für eure antworten.... das werde ich meiner Schwimu mal vorlegen..... denn wenn er am tisch etc lang läuft läuft er normal auf dem Fuß..... aber ich kann ihr ja alles erzählen und das was ich sage ist immer falsch.... *nerv*

LG