paracetamol-zäpfchen, virburcol - hand-fuß-mund-krankheit!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von annahoj 25.05.10 - 14:47 Uhr

hallo ihr lieben,

meine maus hat leider die hand-fuß-mund-krankheit und sie quält sich ohne ende. die letzte nacht war so schlimm, dass wir schon kurz davor waren ins krankenhaus zu fahren. sie hat so schlimm geschrieen und hat sich nicht beruhigen lassen. ich durfte sie gar nich anfassen #schmoll

habe ihr ein paracetamol-zäpfchen gegeben und es hat gefühlte stunden gedauert, bis das gewirkt hat. #schwitz

nun ist es ja so, dass diese zäpfchen nur alle 6 h gegeben werden dürfen, das reicht aber keinesfalls aus. emma hat nach spätestens 3 stunden wieder schmerzen. irgendwie weigert sich meine KIÄ aber ihr zusätzlich noch ibuprofen-saft oder zäpfchen zu verschreiben, das könnte man ja dann im wechsel nehmen, gell?

hab noch viburcol-zäofchen zu hause, denkt ihr, dass die bei so starken schmerzen was bringen? oder bekomm ich ibusaft bzw. zäpfchen auch rezeptfrei?

ich danke euch schon mal.

annahoj und emma (06.12.08)

Beitrag von knueddel 25.05.10 - 14:54 Uhr

Hallo,

na das klingt ja schlimm.
Ich hab Anfnag des Jahres als unser KiA in Urlaub war, den Nurofensaft einfach so in der Apotheke geholt, kostete irgendwas um die 2 Euro und ein bißchen.

Gute Besserung für Deine Kleine.
LG Cindy

Beitrag von fbl772 25.05.10 - 15:03 Uhr

Alle Schmerz und Fiebermittel sind rezeptfrei. Wir nehmen Paractamol und Ibuprofensaft im Wechsel alle 3 Stunden.

Die Schmerzen sind wahrscheinlich die offenen Stellen im Mund - da helfen auch kurzzeitig die Dentinoxsalbe oder eine andere Tinktur aus der Apo für offene Stellen.

VG und gute Besserung

B

Beitrag von helmet2703 25.05.10 - 18:23 Uhr

hallo,
mein sohn hatte es auch als er knapp 1 jahr alt war. es war die hölle für uns alle. nichts hat geholfen weder zäpfchen noch saft. er hat nur geschrieen und wollte auch seinen nucki nicht. nach 2 schlimmen nächten wurde es dann besser und er hat dann auch endlich mal wieder was gegessen. würde auch dentinox nehmen, da dies den mundraum betäubt, allerdings hält das nur kurz aber es reicht zumindest um mal 1-2 stunden am stück zu schlafen.

hoffe das die kleine bald wieder gesund wird

lg bettina

Beitrag von amadeus08 25.05.10 - 19:32 Uhr

klar bekommst Du Schmerzmittel auch frei in der Apotheke. Andere Frage, welche Zäpfchen hast Du?? Da gibt es ja 125 und ich glaube 250mg Paracetamol und neulich sagte der Kia zu einer Freundin von mir, bei schlimmen Schmerzen solle sie ruhig die stärkeren nehmen (und das Kind ist erst ein Jahr alt, Deins ist ja schon etwas älter).
Ich wünsche Euch eine etwas besser Nacht und gute Besserung für die Kleine!!!
Lg

Beitrag von hongurai 25.05.10 - 20:14 Uhr

ibuprofen saft , auch zäpfchen kriegst du rezeptfrei. ABER auf keinen Fall darftst du bitte zusätzlich zu paracetamol antizyklisch (also nach 3 Std oder so) nochmal Ibuprofen geben. Das sind beide gleichwertige Schmerzmittel, damit überdosierst du die kleine!
Versuch´s einfach mal mit Ibuprofen (Nurofen Saft) STATT paracetamol. Einige Menschen (nicht nur Kinder) reagieren unterschiedlich auf die beiden Schmerzmittel.

Es ist eine verdammt unangenehme, schmerzhafte krankheit - da muss die kleine maus leider durch. Und Ihr ja auch mit :(

Gute besserung!!!