Windpocken und der 1. Zahn, wie lange Viburcol?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandycandy86 26.05.10 - 09:43 Uhr

Hallo zusammen,

unsre Maus hat es jetzt echt dick erwischt. Sie ist jetzt 8 Monate und hat seit dem Wochenende Windpocken und der 1. Zahn ist am durchbrechen.

Sie muss Antibiotika und Fenistil einnehmen. Da sie nachts wahnsinnig unruhig schläft (ich denke auch wegen dem Fieber) soll ich ihr abends laut KiA ein Paracetamol Zäpfchen geben. Das bringt aber gar nix.

Habe ihr jetzt gestern abend Viburcol gegeben und das hat echt geholfen. Sie war heute morgen wenigstens etwas erholter wie bisher.

Wie lange kann ich denn Viburcol geben? Weil ich denke, dass wir da noch ein paar Tage kämpfen.

LG Sandra

Beitrag von polarsternchen 26.05.10 - 09:50 Uhr

Hallo Sandra,

Virbucol ist ein homöopathisches Komplexmittel, welches Du bedenkenlos über einen längern Zeitraum geben kannst! Allerdings würde ich es nicht prophylaktisch geben sondern nur, wenn ein Baby wirklich unruhig ist! Darf ich Dich fragen, warum Sie Antibiotikum bekommt? Hat sie denn zusätzlich zu den Windpocken noch einen bakteriellen Infekt?

Liebe Grüße und gute Besserung!
polarsternchen

Beitrag von sandycandy86 26.05.10 - 10:01 Uhr

Erstmal danke für deine Antwort.

Der Kia meinte, er hätte in dem Alter selten so heftige Windpocken gesehen, deshalb das Antibiotika. Ich war auch nicht wirklich begeistert.


LG Sandra

Beitrag von miau2 26.05.10 - 09:51 Uhr

Hi,
Viburcol kannst du bei Bedarf auch ein paar Tage lang geben.

Zu lange (und grundlos) sollte man es nicht geben, kann wohl passieren, dass es dann irgendwann nicht mehr wirkt (es gibt halt tatsächlich leider Eltern, die das als "Dauerzäpfchen" gegen ganz normales nicht-Durchschlafen von Baby sehen, DAS wäre die falsche Anwendung), aber gegen ein paar Tage mit Anlass (Unruhe durch Zahnen und Erkrankungen zählt dazu) sind vollkommen ok.

Bei uns wirkt es auch immer prima, wenn wir es mal brauchen.

Viele Grüße
miau2