Kopie der Geburtsurkunde oder Original?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von sandee222 26.05.10 - 10:21 Uhr

Hallo!
ich bekomme einen KS und bin ledig.muß ich eine Kopie meiner Geburtsurkunde mit ins KH nehmen,oder das Original?
Oder eine beglaubigte Kopie?
Oder reicht das: in verbindung mit Personalausweis+normale kopie?#kratz

Beitrag von marlene95128 26.05.10 - 10:32 Uhr

ich hatte eine beglaubigte kopie dabei. original wäre auch gegangen. normale kopie reicht nicht. du bekommst aber alles wieder.

lg marlene

Beitrag von sandee222 26.05.10 - 11:23 Uhr

#danke

Beitrag von ladyhexe 26.05.10 - 11:31 Uhr

#kratz

hmmm..

mich wundert das jetzt das ihr eure geburtsurkunden mitnehmen musstet.

ich musste lediglich meinen MuPa ,perso und KraKa abgeben....


+verwirrt bin*

Beitrag von lachris 26.05.10 - 13:26 Uhr

Hi,

wenn Du verheiratet bist brauchst Du die Eheurkunde.

Ansonsten Deinen Geburtseintrag.

Die Urkunden immer im Original und möglichst neu.

Einzige Ausnahme, wenn Du in dem Ort geheiratet hast/geboren wurdest, wo dein Kind zur Welt kommt, denn dann hast das Standesamt ja Deine Unterlagen.

Bestellen kann man die Urkunden meist per Internet. Beim Standesamt kosten die ca. 10,- EUR je Urkunde.
Wenn die wesentlich mehr kosten sollen, bist Du bei einer "Zwischenfirma" und nicht direkt beim Standesamt gelandet.

VG lachris