Eisprung kurz nach Ausschabung wenn....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von muffin79 27.05.10 - 11:59 Uhr


Hallo Ihr Lieben!

Ich hatte am 15.5 starke Blutungen bekommen und hatte am 20.5 eine Ausschabung. Da wäre ich Anfang 7te Woche gewesen.

Ich weiß, das ich noch warten muss, aber kann es sein, das ich einen Eisprung haben werde. Jetzt bald?
Seid gestern habe ich spinnbaren Zervix. Aber ich bin ja erst 7 Tage nach der AS. Andererseits wäre ich heute 13 Tage nach Beginn dieser starken Blutung.
Mein HCG lag am 20.5 bei 1186.

Wenn dem so wäre, könnte ich ja auf eine püktliche Mens hoffen.

Lg
Muffin

Beitrag von jwoj 27.05.10 - 12:13 Uhr

Hallo Muffin,

klar, kann es sein, dass du einen zügigen Eisprung bekommst, aber das ist ja von Körper zu Körper unterschiedlich. Ich hoffe auch darauf - hatte am 19.05. meine Ausschabung, allerdings blute ich immer noch leicht und merke auch, dass meine Gebärmutter noch nicht ganz auf dem alten Stand ist.
Diesen Zyklus warte ich aber auf jeden Fall ab, da das Infektionsrisiko ja nicht gering ist, solange noch nicht alles verheilt ist.
Ich habe mir jetzt einen Ovulationstest besorgt und hoffe damit ein bisschen einen Überblick zu bekommen.
Ich wundere mich immer woher ihr so genaue Kenntnisse über eure HCG-Werte habt. Mir ist der nicht einmal genannt worden. :-(

Liebe Grüße und alles Gute!

Beitrag von muffin79 27.05.10 - 12:14 Uhr


Ich habe von meiner Ärztin die zwei befunde aus dem Labor mitbekommen, die ich zur AS mit ins KH nehmen sollte.
Klar habe ich mir die mal angesehen ;-)

Beitrag von jwoj 27.05.10 - 12:22 Uhr

Ich hatte keine Befunde und mir ist auch die ganzen zwei Wochen über als ich Blutungen hatte und die Schwangerschaft noch intakt war kein Blut abgenommen worden. Irgendwie macht mich das ein bisschen unsicher...

Beitrag von muffin79 27.05.10 - 12:24 Uhr


Hat denn das Herzchen schon geschlagen?

Beitrag von jwoj 27.05.10 - 12:35 Uhr

Ja, das Herz war da und am Tag der "Schocknachricht" hat es auch wirklich nicht mehr geschlagen. Das habe ich auch gesehen. Nur, ich frage mich, ob man mir mit Überprüfung des HCG-Wertes schon Aussagen hätte geben können. Ich habe über zwei Wochen sehr viel Nerven gelassen, da ich natürlich gehofft und gebangt habe.

Beitrag von muffin79 27.05.10 - 12:40 Uhr


Ich weiß nicht, ob man das kann, wenn das Herzchen schon schlägt.
Wenn der Verdacht besteht, das etwas mit dem Baby nicht stimmt, aber das Herzchen schlägt, steigt der HCG Wert ja dennoch.

Wenn das Herzchen noch nicht geschlagen hat, kann man durch die HCG Tests feststellen, ob die Schwangerschaft intakt ist. Dann würde man mit einer Ausschabung warten, weil das Herzchen ja noch beginnen kann zu schlagen.

Lg
muffin

Beitrag von jwoj 27.05.10 - 12:48 Uhr

Wenn das so ist, wäre ich auf jeden Fall beruhigt. Ich habe morgen einen Nachsorgetermin und werde meine FÄ mal dazu befragen.
Vielen Dank für deine Antworten!

Beitrag von sephi 27.05.10 - 14:47 Uhr

hallo!
ich habe nach meinen fgs auch immer sehr schnell wieder einen es gehabt (und bin einmal sogar 14 tage nach einer fg wieder schwanger geworden).
lg,
sephi

Beitrag von muffin79 27.05.10 - 14:49 Uhr

Aha,

dankeschön.
Aber es ist nicht gut gegangen, oder?:-(
Sorry wenn ich frage, aber deine VK hat ja leider nur ein Kind.

Lg
Muffin