Schwindel im Wasserbett?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sina0612 29.05.10 - 09:46 Uhr

Hallo

unsere Lattenroste und Matratzen müssten nun mal ausgetauscht werden. Die perfekte Gelegenheit für meinen Mann, mich nun "rumzukriegen"
Mein Mann wollte nämlich schon immer ein Wasserbett haben, ich war und bin auch immernoch dagegen.
Einfach aus dem Grund, dass ich Angst habe, dass mir Schwindelig wird.
Mal nebenbei: Ich kann auf keinem Schiff mitfahren, kann in keiner Hängematte liegen, ohne dass mir total schwindelig wird.
Mein Mann meint, dass es bei einem Wasserbett anders sein wird, aber ich hab totale Panik davor. Mir nun ein so sündhaftteueres Bett zu kaufen, in dem ich dann nicht schlafen kann... #zitter

Nun hab ich mir gedacht Ich frag euch einfach mal!
Wer hat ein Wasserbett und ist evtl. auch so schwindelanfällig wie ich?
Kann man da überhaupt ruhig liegen? Oder ist das ein ständiges Schaukeln?
Was wenn sich der PArtner umdreht? Schaukelt dann der andere mit?

Danke schon mal.
LG Bine

Beitrag von shopgirl68 29.05.10 - 10:12 Uhr

Hallo
habe zwar kein Wasserbett - wohl auch aus diesen Gründen.
Ich habe mich in einem Möbelladen mal auf ein Wasserbett gelegt (vor ca. 15 Jahren) als ich aufstand war mir total schwindelig.

Auch kann ich keine PKW Fahrten über 3 Std. kein Schiff, Zug, U-Bahn, Flug ohne hinterher sogar tagelangen Schwindel überstehen.

Dafür sollte dein Mann eigentlich verständnis haben.

Beitrag von miss-snowflake 29.05.10 - 10:28 Uhr

Geh doch in ein Fachgeschäft und leg Dich in ein Bett hinein...

Das hatten wir auch...
Ausserdem: Es gibt soviele verschiedene Arten von Wasserbetten...

Manche sind so beruhigt, da merkt man nicht einmal, daß man in einem Wasserbett liegt.

Totales Pro: Ein hygienischeres Bett wirds wohl kaum geben.... ;-)

Beitrag von funnybunny80 29.05.10 - 13:07 Uhr

hallo bine,

ich kann auf kein boot ohne das mir schlecht wird, ich nicht lange auf eine kinderschaukel oder auch nicht lange wippen...bin irgendwie total das weichei geworden ;-)

ABER auch wir haben ein wasserbett und ich möchte es nicht mehr hergeben!!! der erste tag war etwas komisch und mir wurde tatsächlich die ersten minuten schwindelig. aber mein körper hat sich total schnell daran gewöhnt. du kannst ja auch den härtegrad entscheiden. versuch eins mit einer stärkeren beruhigung. das wackelt nicht so lange nach. dein mann kann ja (bei getrennten matratzen) etwas ganz anderes auswählen.

liebe grüße
nadine

Beitrag von syhana 29.05.10 - 23:58 Uhr

Wir haben auch einen hohen beruhigungsgrad und da wackelt kaum was :-)

Und so teuer muss das auch nich sein... wir haben unseres für 622 Euro bei Ebay gekauft... mussten es zwar selber auf bauen aber das war echt kein problem :-)

Denn beruhigunsgrade haben wir im fachgeschäft eben mal frech probegelegen *g*


Beitrag von kleinemaus23 30.05.10 - 08:43 Uhr

Guten Morgen Bine,

ich bin da auch sehr empfindlich, was Schiffe, Schaukeln, Fahrgeschäfte anbetrifft.

Wir haben ein Wasserbett ohne Beruhigung und mir ist noch nie schwindelig geworden. Ich würde es nie eintauschen wollen.
Geh doch mal in ein Wasserbettengeschäft und leg Dich auf die versch. Beruhigungsstufen.

Liebe Grüße
Andrea