wegen Eifersucht Beziehung beenden?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Normal*** 31.05.10 - 10:50 Uhr

Mir ist bewusst, dass jeder mit der Eifersucht anders umgeht. Die einen kennen das vielleicht auch gar nicht. Bis vor meiner jetzigen Beziehung war Eifersucht auch ein Fremdwort für mich.

Die Eifersucht ist wohl durch verschiedene Faktoren entstanden, aber sicher nicht nur durch mich alleine. Mein Partner hat seinen Beitrag dazu geleistet. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles nur von mir aus beschuldet werden kann!

Aber nun ist es so weit, dass ich es wirklich kaum noch aushalten kann. Zum Teil ist die Eifersucht begründet, zum Teil steigere ich mich womöglich auch in etwas rein. Das Kopfkino kennt ja keine Grenzen.

Es frisst mich auf und ich gehe daran kaputt.
Aus Selbstschutz die Beziehung beenden?
Ich versuche daran zu arbeiten, lese Bücher darüber und werde auch eine Therapie beginnen. Von meinem Partner kann ich nicht sehr viel Unterstützung erwarten ond Kompromisse, Entgegenkommen (habe auch schon hier gepostet darüber...).

Ich weiss einfach nicht mehr weiter :-(

Beitrag von frieda05 31.05.10 - 11:06 Uhr

Begrenzt sich das tatsächlich auf diese Beziehung, oder war es in vorherigen Partnerschaften auch bereits schwierig? Vor allem, wird es in eventuell künftigen Partnerschaften wieder auftreten?

Sollte letzteres der Fall sein, macht es nicht wirklich Sinn die jetzige Beziehung als therapeutische Maßnahme zu beenden.

Sich so dermaßen schlecht zu fühlen, kann es aber auch nicht sein. Da soll es aber kompetentes Fachpersonal geben..., vielleicht eine Option? Eifersucht ist gruselig. Für alle Beteiligten.

GzG
Irmi

Beitrag von Normal*** 31.05.10 - 11:10 Uhr

Die Eifersucht bezieht sich wirklich nur auf diese Beziehung!
Ich war bis jetzt immer sehr offen und tolerant. Nicht für eine offene Beziehung in diesem Sinne, aber hatte mit vielen Situationen keine Mühe, im Vergleich zu anderen Bekannten von mir.

Aber jetzt ist alles anders. Mit ihm geht das überhaupt nicht. Er hat sicher Anlass dazu gegeben, aber ich weiss nicht, inwiefern ich mich da schlussendlich selber noch reinsteigere.

Es macht mich wahnsinnig!!!

Auch jetzt im Moment versuche ich ihn zu erreichen. Er nimmt kein Telefon ab, reagiert nicht auf die SMS. Ich bin mir sogar zu 90% sicher, dass er sich mit dieser Frau trifft (siehe den Beitrag Normal?). Aber ich weiss es nicht ganz sicher, es macht mich einfach nur fertig.

Beitrag von silk.stockings 31.05.10 - 11:23 Uhr

Willst du wirklich die Beziehung beenden? Hast du ihm das schonmal gesagt?

Beitrag von Normal*** 31.05.10 - 11:34 Uhr

Ich habe ihm gesagt, dass ich damit einfach nicht mehr klar kommen kann. Dass ich versuche und an mir arbeite, aber ich es wohl nicht schaffen kann.

Ich liebe ihn, aber Verstand spricht gegen mein Herz :-(

Beitrag von silk.stockings 31.05.10 - 11:41 Uhr

Ihr seid in einer Patt-Situation.

Du erträgst seinen Kontakt zu der besten Freundin nicht, er will ihn sich nicht verbieten lassen.

Das ist eine Spirale, die sich immer mehr hochschraubt und das Thema wird zum roten Tuch werden oder ist es schon.

Vielleicht denkst du, wenn du ihm sagst, dass du dich deswegen trennst, lässt er es. Möglicherweise ist das auch so - doch der Preis wäre hoch und die Partnerschaft vergiftet. Er würde sich gezwungen fühlen und vielleicht den Kontakt heimlich aufrecht erhalten.

Ich denke, Trennung ist tatsächlich eine Alternative.

Beitrag von Normal*** 31.05.10 - 14:23 Uhr

Er würde sich nicht davon beeindrucken lassen, wenn ich ihm mit Trennung "drohen" würde. Nicht wegen ihr, weil sie ihm wichter wäre, sondern weil es ihm einfach ums Prinzip geht, dass er sich nichts vorschreiben lässt. Weil er denkt, dass er genug alt ist und weiss, was er verantworten kann und was nicht. (hat er grundsätzlich ja recht, dass er dafür genug alt ist) Aber irgendwie sind da unsere Grenzen verschieden gesetzt :-(

Beitrag von silk.stockings 31.05.10 - 14:57 Uhr

Ja, und deshalb solltest du dich trennen. Das bringt doch nichts, wenn du leidest.

Beitrag von lichtchen67 31.05.10 - 11:58 Uhr

Wenn dann beendest Du die Beziehung nicht wegen Eifersucht sondern weil diese Beziehung Dich krank macht und nicht das richtige für Dich ist.

Ja, beende die Beziehung, sie tut Dir nicht gut und einen wirklichen Ausweg gibt es auch nicht. Er möchte seine Freundin nicht aufgeben, Du kommst nicht damit klar, dass er sie hat.

Wäre für mich übrigens auch nichts, ich käme damit ebenfalls nicht klar. Somit passen hier die Vorstellungen und Konzepte nicht überein.

Lichtchen

Beitrag von Normal*** 31.05.10 - 14:21 Uhr

Ich weiss dass es mir besser tun würde, wenn ich gehen würde. Aber ich komme nicht von ihm los. Gefühle sind eben nicht einfach so umpolbar :-(

Ach, ich weiss auch nicht... :-(

Beitrag von nick71 31.05.10 - 19:29 Uhr

"Aus Selbstschutz die Beziehung beenden?"

Früher oder später wird dir diese Entscheidung ggf. von deinem Partner abgenommen...

Darf ich fragen, welchen Beitrag ER zu deiner Eifersucht leistet?

Beitrag von Normal*** 02.06.10 - 13:05 Uhr

Mir ist bewusst, dass ihn meine Eifersucht nervt. Mich nervt es ja auch.

Seinen Beitrag: er hat mich mehrmals belogen (vielleicht deshalb, weil er Diskussionen aus dem Weg gehen wollte) und nimmt in keinster Weise Rücksicht auf meine Wünsche betreffend dieser bestimmten Frau, weshalb die Eifersucht so entgleist ist.