Hund frisst nix mehr..

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von ...melle... 09.06.10 - 19:01 Uhr

Hallo ihr Lieben...

heut ist der 3. Tag an dem unser Hund nichts mehr isst..

und seit gestern Abend trinkt er nur noch einen halben Napf voll..

vielleicht schreib ich erstmal wie es sonst als bei uns ist..

aaalso ;-)

er bekommt morgens eine Schüssel voll Trockenfutter..
dieses Futter bekommt er schon seit 4 Jahren. Es ist das Einzige das er verträgt.wir haben schon vieles ausprobiert. Ende vom Lied war jedes Mal Durchfall und er musste sich übergeben..

Nassfutter verträgt er ebenso wenig..

dazu bekommt er morgens noch Wasser..

mittags nur Wasser und abends Wasser und falls von morgens noch Fressen übrig war.

einmal am Tag bekommt er ein Leckerchen..hat mein Vater ihm so angewöhnt..

seit Asko jetzt bei uns lebt, wechseln wir also mit den Leckerlies ab.

Letzte Woche haben wir dann sowas gekauft

http://www.hundewurst.de/images/product_images/info_images/5_0.gif

er hat dann 4 Tage lang eine Scheibe bekommen als Leckerlie.

Seitdem er jetzt aber die letzte Scheibe davon bekommen hat isst er nichts mehr von seinem Trockenfutter.

Ich dachte am ersten Tag ihm ist vielleicht zu warm..aber jetzt 3 Tage hintereinander??

was meint ihr?? kommt es von der Wärme oder sollte ich mit ihm mal zum Tierarzt??

mein Mann meinte, dass ist Protest, weil er von der guten Wurst nichts mehr bekommt ;-)

normalerweise trinkt er auch einen ganzen Napf voll Wasser und gestern abend und heute nur den halben..eigentlich müsste er ja bei der Wärme durstig sein...

gebt mir mal bitte Tipps..am Futter kann es ja nicht liegen, solange wie er es schon isst...

Grüssle Melle

PS: Bitte keine Antworten wegen seinem Futter..zuwenig, zu ungesund, zu einseitig,....wir haben schon alles probiert und lassen ihn regelmäßig vom Tierarzt durchchecken und es geht ihm super..

Beitrag von paankape 09.06.10 - 19:05 Uhr

Zum Futter mecker ich nicht, aber er hat NICHt immer WASSER zur Verfügung? #kratz

Ansonsten: Ist er fit, WÜRDE er denn Leckerchen fressen?

LG

Beitrag von ...melle... 09.06.10 - 20:07 Uhr

Sobald er Wasser trinkt, läuft es unten raus ;-)

das heißt er bekommt trinken, wenn wir 5 Minuten später mit ihm Gassi gehen..

ist aber mehrmals am Tag ;-)

Beitrag von frau2808 09.06.10 - 20:13 Uhr

Hallo Melle, wie alt ist denn der Hund und welche Rasse ist er?
Ist er inkontinent oder wieso läut er aus nach dem trinken?
Es ist wirklich so, dass ein Hund, gerade dann wenn er Trockenfutter bekommt, sehr viel trinken sollte.
Ich würde ihm mal von dem guten leckerchen ein paar Stückechen unter sein Futter mischen. Mal schauen was er dann macht.
Sollte der die Wurst auch nicht nehmen ab zum Tierarzt. Es kann ja sein dass er Zahnschmerzen ect. hat.


Viel Glück, Alexandra & Finn #hund

Beitrag von ...melle... 09.06.10 - 20:35 Uhr

Huhu

Asko ist 8 Jahre alt und ein Briard..

ich denke mal es kommt daher, dass mein Vater ihn so aufgezogen hat..

Essen und Trinken und gleich danach Gassi...

Leckerlis isst er, hinterm Katzenfutter ist er auch her ;-)

Grüssle Melle

Beitrag von frau2808 09.06.10 - 20:45 Uhr

hm, dann denk ich mal, er hat die Schnautze voll vom Trockenfutter.
Koch mal einen Beutel Reis (ohne Salz)und rühr ein bisschen unter sein Futter. Oder ein paar Nudeln. Das bekommt Finn auch ab und an mal.
Vielleicht braucht er einfach mal eine Abwechslung.

Vielleicht versuchst du ihn auch langsam umzugewöhnen dass er immer Wasser zur Verfügung hat. Gerade wenn er älter wird ist das sehr wichtig.

LG Alexandra

Beitrag von paankape 10.06.10 - 05:48 Uhr

Trotzdem ist das Tierquälerei!

Beitrag von loerchen88 09.06.10 - 19:08 Uhr

ich würde ihm nochmal so eine wurst anbieten....wenn er die nimmt dann weißt du ja dass es wirkoich nur protest ist....
lg

Beitrag von germany 09.06.10 - 19:11 Uhr

Hallo,


also erstmal braucht ein Hund den ganzen tag über Wasser und mit dem Futter würde ich jetzt einfach gucken ob er doch noch frisst. Also hinstellen und wenn er nichts frisst, wegnehmen und später wieder versuchen. Wenn er leckerlies oder ein Stück Käse o.ä. nimmt, dann wird er höchstwahrscheinlich auch nicht krank sein. macht nicht so einen tam tam ums fressen, dann gibt sich das wieder.

Sollte er überhaupt gar nicht mehr fressen wollen die nächsten Tage oder noch weniger oder gar nicht trinken, dann sofort zum Tierarzt. Nicht fressen ist das eine, aber nicht trinken ist lebensgefährlich bei diesem Wetter.


lG germany

Beitrag von ...melle... 09.06.10 - 20:09 Uhr

Sobald er Wasser trinkt, läuft es unten raus ;-)

das heißt er bekommt trinken, wenn wir 5 Minuten später mit ihm Gassi gehen...

ist aber mehrmals am Tag ;-)

Beitrag von sternenlicht 09.06.10 - 21:11 Uhr

Das mit dem Reis würde ich lassen. Reis entwässert viel zu stark.

Wenn Hüttenkäse oder Quark verträgt mach mal ein bisschen drunter unters Futter und ein bisschen Wasser drüber.

Nimmt er das nicht, ab zum Tierarzt.

Lieber einmal zuviel als zu spät!!!

Beim Berner einer Bekannten wars auch so, der Hund hat von heute auf morgen sein Futter nicht mehr gefressen, allerdings fand er Leberwurstbrot durchaus fressbar.

Zwei Wochen später Leberkrebs im Endstadium.

Vielleicht hat er ha eun organisches Problem..ich würds abklären lassen und zwar bald.

Beitrag von germany 10.06.10 - 08:46 Uhr

Wie alt ist er denn??

Beitrag von ...melle... 10.06.10 - 09:59 Uhr

8 Jahre...und man merkt ihm an dass er alt ist..

hat aber auch was mit seiner Vorgeschichte zu tun...

Beitrag von germany 10.06.10 - 10:16 Uhr

Dann würd ich mal seine Zähne kontrollieren lassen und wegen dem trinken würde ich auch mal zum TA. Er braucht den tag über Wasser, das ist echt wichtig. Wenn er inkontinent ist, bekommt er Tabletten. War bei meiner Hündin (16 Jahre) auch so.




Beitrag von sora76 09.06.10 - 21:16 Uhr

Hallo!

Wasser sollte immer da sein. Wenn er unten ausläuft dann stimmt da was nicht. Dann muß man mit ihm mal zum Arzt. Aber Wasser würde ich ihm nicht verwehren. Bei uns stand immer Wasser bereit und meine Hündin ist da auch mehrmals hingegangen.

Wenn er alles Andere außer sein Futter frisst, dann hat er wohl keinen Bock mehr auf das Trockenfutter. Das Andere hat ihm eben besser geschmeckt. ;) Mach mal ein wenig Wurst, Reis oder sowas drunter. Das ist dann etwas Abwechslung.
Ansonsten kann ich dir nur Raten das mehr oder wenig auszusitzen. Wenn er richtig Hunger hat, wird er auch wieder an sein Futter gehen, vorrausgesetzt er ist Gesund.


LG Sonja