Plazenta versorgt nicht richtig,was dann?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwiebel23 11.06.10 - 12:54 Uhr

ich muss in der 28 ssw nochmal zur feindiagnostik,da ich eine autoimmunerkrankung habe und bei autoimmunpatienten es oft dazu führen kann,das die plazenta das baby nicht ausreichend versorgt...

ich gehe eigentlich nicht davon aus,denke das baby bekommt alles,aber was wäre,wenn meine plazenta es tatsächlich nicht ausreichend versorgt?

was macht man dann? kann man dagegen was nehmen? oder wie kann das baby sich weiter im mutterleib gesund entwickeln???

bitte um antwort

lg
zwiebel

Beitrag von linagilmore80 11.06.10 - 12:56 Uhr

Wenn das Kind nicht ausreichend versorgt wird, dann muss es geholt werden.

LG,
Lina

Beitrag von zwiebel23 11.06.10 - 12:57 Uhr

oha...es gibt also keine chance da drumrum zu kommen? ich meine es ist die 28ssw.... das ist doch arg früüühh

Beitrag von goejan 11.06.10 - 13:02 Uhr

also 28.ssw wäre echt arg früh... aber - hat deine fa schon mal was gesagt? es gibt ja messwerte (ctg) und bei der untersuchung kucken die doch wohl genauer, oder?

Beitrag von nadja.1304 11.06.10 - 13:05 Uhr

Du hast doch selbst gesagt, du hast nicht das Gefühl, dass es so ist. Mach dich nicht verrückt, es ist bestimmt alles in bester Ordnung. Vielleicht trifft es erst später ein, wenn das Baby schon größer ist, oder gar nicht. Also Kopf hoch. Ich drück dir die Daumen das alles ok ist. #herzlich

Beitrag von eya1984 11.06.10 - 13:02 Uhr

Welche Autoimmunkrankheit hast du denn?

Beitrag von deenchen 11.06.10 - 13:03 Uhr

Wenn die Plazente das Kind nicht mehr richtig versorgt dann passiert das nicht von heut auf morgen sondern ist ein langsamer Prozess, den man bei Verdacht genau überwacht. Bis es dann erst wird ist bereits wieder viel Zeit vergangen.
Leider ist es wirklich so, das die Kinder dann früher geholt werden müssen.

Habe das selbe Problem und das mal beim Arzt angesprochen.

Beitrag von haruka80 11.06.10 - 13:04 Uhr

Huhu,

das Kind wird geholt, wenns nicht mehr richitg versorgt wird, sonst kann es nicht überleben. Du hast doch sicherlich jetzt öftere Dopplertermine, oder? das macht man normalerweise, wenn die Gefahr besteht um engmaschig zu kontrollieren, wie die Versorgung ist.

Ich wünsche dir alles gute, das dein Krümelchen noch ganz lange gut versorgt wird!!!

l.G.

Haruka

Beitrag von zwiebel23 11.06.10 - 13:08 Uhr

nein ich habe nicht mehr doppler termine...
ich war am 25.mai zur preanatal untersuchung und dort wurde mir das mitgeteilt,das um die 28 ssw die versorgung nochmals nachgeguckt werden muss...ich hatte dann nach dem 25.mai , am 04. juni eine vorsorge untersuchung bei meiner gyn und sie hat nur normal nachgeguckt also abgetastet und sagte ich soll in 4 wochen wieder zu ihr kommen und um die 28ssw ein termin zur zweiten preanatal untersuchung machen....mehr weiss ich nicht..

ich habe Morbus Basedow

Beitrag von nine-09 11.06.10 - 13:34 Uhr

Hi,

also ich war am Dienstag bei meiner FÄ und muss wegen einem Strang der durch die Fruchtblase geht alle 2 Wochen jetzt hin,bin in der 25 SSW.
Und heute wurde bei mir eine Plazentainsuffizienz festgestellt,muss nun in 4 Wochen wieder zur FD. Sie meinte das müsste beides jetzt immer Eng maschig gemacht werden.

LG Janine 25 SSW

Beitrag von antjebeutling 11.06.10 - 13:11 Uhr

Hallo
wie wurde diese Autoimmunerkrankung festgestellt?
Ich habe 2 Frühchen, eben weil die Plazenta nicht mehr richtig arbeite. Bei meinem 1. Sohn ging es noch...bei meinem 2. lief alles super bis zur 30. SSW und dann wurde mein Tyron nicht mehr richtig versorgt. Das heisst er ist weder gewachsen noch hat er zugenommen. Das ganze wurde stationär im KH beobachtet, zusätzlich bekam ich ASS100 und Glucose i.V. aber es hat nichts mehr gebracht und es war zu spät.
Mein Tyron wurde bei 35+2 wegen pathologischen Doppler+CTG mit 1650g und 41cm geboren. :-( Ursache leider unbekannt, da die Plazenta nicht eingeschickt wurde.
In beiden Schwangeschaften begannen die Probleme ab der 30. SSW :-( Nun bin ich bei einem Spezialisten und bekomme ASS100 zu Blutverdünnung.
Die Prognose ist aber leider mehr als schlecht. #heul

Daher würde mich stark interessieren wie man deine Autoimmunerkrankung bemerkt hat.

LG Antje mit den 2 Jungs an der Hand und Bauchprinzessin 14 SSW

Beitrag von zwiebel23 11.06.10 - 13:14 Uhr

die autoimmunerkrankung habe ich von meiner mum vererbt bekommen und ich weiss seit 2007 davon...meine schilddrüse ist mitlerweile schon entfernt,aber meine augen spielten dann wegen der erkrankung verrückt..2 OP´s musste ich machen und 4 standen noch vor mir...durch die schwangerschaft sind die 4 OP´s nach hinten ngestellt...

bis jetzt klappte soweit alles prima und wie gesgat die autoimmunerkrankung wusste ich auch vor der schwangerschaft schon...

Beitrag von frifri10 11.06.10 - 13:43 Uhr

Hallo Zwiebel,

bin mir nicht ganz sicher...aaaber ich hatte in meiner SS eine Gestose und bin dadurch relativ oft im Forum der Gestose Frauen unterwegs.
Da sind auch oft Frauen, die eine Gestose aufgrund einer Plazentainsuffizienz ?? (schreibt man das so?? egal) hatten.
Und auch diese Frauen haben dort tolle Tips bekommen, wie man die Durchblutung der Plazenta und somit das Wachtum des Babys unterstützen kann.
Auch wenn du keine Gestose hast, bist du dort bestimmt an einer guten Adresse.
Man kann sich bei dem Verein auch tel. beraten lassen. Die sind super kompetent und haben nicht umsonst das Bundesverdienstkreuz für Ihre Arbeit erhalten.

www.gestos-frauen.de


lg
fri

Beitrag von atlantis_6391 11.06.10 - 14:52 Uhr

Hallo,

bei der FD wird ja Doppler gemacht und wenn dort was auffällig ist,wird mindestens alle 2 Wochen kontrolliert.
Jedenfalls ist es bei mir so.
Bei der FD wurde festgestellt,daß linke Arterie die Plazenta nicht so gut versorgt.
War gestern erst wieder beim Arzt und da wurde dann auch Nabelschnurversorgung mit gemessen,zum Glück ist die okay,auch wenn Krümelchen sehr groß und dünn ist.
Soll mehr Eiweiß zu mir nehmen #kratz

Alles Gute für euch #klee