Wie seht ihr das? Andere Mütter aufm Spielplatz...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wunschkind8802 15.06.10 - 20:56 Uhr

Hallo und guten Abend,

wir waren heut nachmittag kurz auf dem Spielplatz, erst allein und später kam noch ne andere Mama mit ihren 2 Kindern.
Meine Tochter spielte sie ganze Zeit lieb, hatte ihre Stöcke beiseite gelegt und kurz danach kam sich das Mädchen einen Stock davon.
Meine Kleine (3) war total sauer und hat nicht gerade in nem ordentlichen Ton gesagt, das sie den wieder haben möchte.
Kurze Diskussion... den Stock gab es dann zurück.
Beide Mädchen gingen rutschen, das Mädchen wollte zuerst und meine Tochter (noch sauer) tritt ihr ins Bein.
Nicht doll, das soll auch keine Entschuldigung sein - weh tun gibt es nicht!
Jedenfalls hab ich es nicht gesehen, hab gerade zu meinem Sohn geguckt und die Mutter fing an meiner Tochter einen Vortrag zu halten.
Nachdem ich verstand worum es geht, musste ich erstmal paar Worte an die Dame richten - natürlich, nachdem ich sie nach gefühlten 5 Minuten aussprechen lassen habe.
Ich sagte ihr, das sie meiner Tochter gern sagen kann das man so etwas nicht macht und das nicht in Ordnung ist - aber alles weitere kläre ich mit meinem Kind.
Sie ließ Sätze vom Stapel a la "Du brauchst dich nicht wundern, wenn du gar keine Freunde mehr hast"
"Celia, ich möchte nicht nochmal sehen das du so etwas machst...die Marie hat dir auch noch nie weh getan"

Hä?! Wir kennen uns gar nicht, hatten uns ein paar Minuten zuvor das erste Mal gesehen... wie sollen sich die Kinder da auch ständig weh tun?!

Sie war jedenfalls total beleidigt, als ich sagte das ich den Zwischenfall mit meinem Kind allein kläre.
Meine Tochter hat sich bei dem Mädchen entschuldigt, alles weitere geht sie nichts an.

Seht ihr das auch so?

LG Wenke mit Kids #verliebt

Beitrag von schmuseschaf 15.06.10 - 21:02 Uhr

Absolut.

Ich weise auch mal ein Kind zurecht wenn die Mutter es nicht tun will -oder es eben gar nicht mitbekommen hat.
Aber ich halte dann keinen endlos Vortrag.... #augen

Beitrag von jbw 15.06.10 - 21:16 Uhr

Völlig richtig.

Beitrag von wunschkind8802 15.06.10 - 21:48 Uhr

Das ist auch völlig ok.
Ich stand unten an der Rutsche bei meinem Sohn, mit dem Rücken zu meiner Tochter...
Es ging mir darum, das sie meinem Kind Dinge erzählt hat, die sie 1. nichts angehen und die sie 2. auch nicht wissen kann.

LG Wenke

Beitrag von gussymaus 15.06.10 - 21:57 Uhr

so hätte ich das auch verstanden... ein kurzes "das tut man nicht, lass es sein" hätte völlig gereicht... aber lass dich nicht ärgern!

Beitrag von dascha81 16.06.10 - 06:57 Uhr

Mache ich auch!
Die Kinder bekommen eine Kurze Harte Ansage und zack weg sind sie.
Die Mütter sagen dazu meißt nicht mehr viel.

Aber einen Vortrag würde ich auch nicht halten;-)

Beitrag von snutel77 15.06.10 - 21:03 Uhr

Hi,

woher weist du denn, dass deine Tochter nicht doll zugetreten hat, wenn du es doch gar nicht gesehen hast?#kratz

VG
Snutel77

Beitrag von wunschkind8802 15.06.10 - 21:30 Uhr

sie hat sie mit dem fuß angestubst, hat mir das mädchen erzählt - als ich sie gefragt habe, was passiert ist...

Beitrag von juniorette 15.06.10 - 21:37 Uhr

Hallo,

""Celia, ich möchte nicht nochmal sehen das du so etwas machst...die Marie hat dir auch noch nie weh getan"

Hä?! Wir kennen uns gar nicht, hatten uns ein paar Minuten zuvor das erste Mal gesehen... "

Hä (um mit deinen Worten zu sprechen)? Wenn die andere Mutter dein Kind nicht kannte, woher wusste sie dann ihren Namen?

Zu deiner Frage:
wenn meinem Kind grundlos weh getan wird, und die Eltern des angreifenden Kindes kommentieren das nicht (warum, ist mir herzlich egal), dann gibt es von mir eine deutliche Ansage.
Allerdings: wenn ich dann sehe, dass ein Elternteil sich doch mal bequemt, einzugreifen, gibt es diese deutliche Ansage an die Eltern. Und je liebevoller dieses Elternteil das ungezogene Verhalten ihres Kindes kommentiert desto deutlicher wird meine Ansage an das Elternteil.

Es gibt nichts schlimmeres als Eltern, die sagen, sie klären das mit ihrem Kind alleine - deren Kinder sind die verzogensten Gören.

"Meine Tochter hat sich bei dem Mädchen entschuldigt, alles weitere geht sie nichts an. "

Quatsch. Die andere Mutter hatte ein Recht darauf, zu sehen, ob du zu deiner Tochter nur "dutzi, dutzi, dutzi, nicht so schlimm, was du gemacht hast" sagst oder in einem angemessen strengen Tonfall sagst "so nicht, Fräulein" (nur als Beispiel).

Der #verliebt-Urbini zeigt deutlich, dass du zu deinen Kids auch dann halten würdest, wenn sie ein anderes Kind krankenhausreif prügeln würden.
Kein Wunder, dass in den Medien immer häufiger von gewaltbereiten Jugendlichen berichtet wird, woher sollen sie denn gelernt haben, dass Gewalt nicht wünschenswert ist, wenn Mamilein nur Herzchen um den Kopf rumfliegen hat (#verliebt)

#augen#augen#augen

J.

Beitrag von wunschkind8802 15.06.10 - 21:41 Uhr

Du bist echt nicht ganz dicht!!!!
Sorry, zu deiner Antwort fällt mir wirklich nichts mehr ein...

"Und je liebevoller dieses Elternteil das ungezogene Verhalten ihres Kindes kommentiert desto deutlicher wird meine Ansage an das Elternteil. "

"Der -Urbini zeigt deutlich, dass du zu deinen Kids auch dann halten würdest, wenn sie ein anderes Kind krankenhausreif prügeln würden. "

Merkst du`s noch???

Beitrag von gussymaus 15.06.10 - 22:05 Uhr

man kann in jede richting übertreiben... nur weil man sien kind nicht von fremden runtermachen lässt weil man selber grad ne sekunde woanders hingeschaut hat ist man keine mama die verzogene kinder heranzieht...

aber ist doch immer schön wenn beide seiten zu wort kommen ;-)

bei fremden kindern schimpfe ich leiber ein bisschen zu wenig als zu viel, vor allem bei solchen lapalien... andersrum hoffe ich dass andere es genauso halten, beim blauen fleck können sie immernoch ausrasten #cool aber den werde ich dan nschon zu verhindern wissen...

ja: mein kind hat auch schon einem anderen eine platzwunde gehauen. die mama ist total ausgerastet mittags im kindergarten... ich hab dann erstmal die erzieher gefragt was eigentlich war: meiner war am buddeln (wie wild mit schaufel übern kopf) und der andere ist reingelaufen... klar: mein sohn hätte etwas "verhaltener" buddeln können, aber auc das andere kind hätte gucken können, und sehen können "da geh ich nicht lang, der sieht mich nicht - hat ja hinten keine augen, und die augen vorne awren auch im sandloch, nicht bei vorbeigehenden kindern. es war schlicht pech. klar: doof, wenn für einen ne platzwunde (kein große) dabei raus kommt, aber das püassiert eben wo mehr als ein kind spielt... es gibt schlimmeres... so gab es für beide ein "nöchstes mal guckt ihr besser was ihr macht" und die sache war eröedigt, bis die mutter hörte das MEIN sohn ihren getroffen hat - sie mag mich eh schon nicht... einige mögen sowas genre suchen und isch drüber aufregen #cool

Beitrag von meinemupfi 15.06.10 - 21:49 Uhr

Ich weiß ja nicht, was in deinem Kopf so rumfliegt, aber sonderlich viel kann da nicht sein.....

Beitrag von sandra7.12.75 15.06.10 - 21:52 Uhr

Hallo

Und kannst du auch was zum Thema sagen???

Ich finde die Antwort richtig.Stimmt alles was geschrieben wurde.

S.

Beitrag von wunschkind8802 15.06.10 - 21:55 Uhr

Was bitte war denn an dieser Antwort richtig?!

Ich stand mit dem Rücjken zu meiner Tochter, unten an der Rutsche bei meinem Sohn... habe sofort was zu meiner Tochter gesagt, kam aber nicht wirklich zu Wort.
Was also nimmt sich die Dame heraus über mich und mein Kind zu urteilen?

Beitrag von mamavonyannick 15.06.10 - 21:55 Uhr

nein, es wurde stark übertrieben.
Man kann natürlich anderer Meinung sein, was das eingreifen der Mutter betrifft. Aber zu sgaen, dass das die Schlägerkinder von morgen sind, ist ja wo völlig überzogen.

Beitrag von wunschkind8802 15.06.10 - 21:56 Uhr

Nochmal: Ich stand genau daneben, nur eben mit dem Rücken zu meiner Tochter - somit habe ich es nicht gesehen.

Das stimmt, es ist sehr übertreiben!

Beitrag von mamavonyannick 15.06.10 - 21:59 Uhr

Du, ich sehe es im Grunde genau wie du. Deswegen kann es trotzdem andere geben, die anderer Meinung sind und das meinte ich, "man kann darüber diskutieren"#aha;-)

Beitrag von gussymaus 15.06.10 - 22:07 Uhr

so ist es...

es war eine rangelei und eine mama die ein bisschen zu viel beschützerinstinkt hat walten lassen, nicht mehr und nicht weniger... für beide seiten kein drama...

Beitrag von 17876 15.06.10 - 23:38 Uhr

nee, scheinbar nicht!;-)Sehe das aufjedenfall genau wie du!!

Beitrag von mamavonyannick 15.06.10 - 21:54 Uhr

Was ist denn bei dir passiert? Du übertreibst doch sonst nicht so? Wenn ich heute bei rot über die Straße laufe, dann fahre ich doch nicht morgen besoffen in eine Menschenmenge?
Lass mal die Kirche im Dorf und sieh es als das was es ist: Eine harmlose Rangelei zwischen Kleinkindern. Nicht mehr und nicht weniger.

vg, m.

Beitrag von nele11 15.06.10 - 22:01 Uhr

Ja klar der Einsatz des #verliebt-Urbini ist schon ein eindeutiger Hinweis dass man sein Kind nicht erziehen kann...

#klatsch

Beitrag von wunschkind8802 15.06.10 - 22:03 Uhr

Ja, das ist so - jetzt wissen wir das also auch.
Hier bei Urbia lernt man nie aus... :-p

Beitrag von siina 15.06.10 - 22:11 Uhr

Ich musste echt mal lachen, denn ich habe ja schon oft dumme Antworten von Dir gelesen, aber den Bogen von einer 3jährigen zu gewaltbereiten Jugendlichen zu ziehen, ist doch wirklich mehr als lächerlich!

Genauso könnte ich sagen, dass deine Kinder später mal Schläger werden, weil du sie ohne ein liebenswürdiges Wort aufgezogen hast und keine Ahnung von Ihnen und ihre Belangen hast.
"so nicht Fräulein" #zitter

Aber zu gern würde ich dich mal erleben, wie du andere Mütter zurechtweist, die nicht den selben Befehlston wie du drauf haben!
"So nicht Mutti!!"


:-p

Beitrag von wunschkind8802 15.06.10 - 22:15 Uhr

"Ich musste echt mal lachen, denn ich habe ja schon oft dumme Antworten von Dir gelesen, aber den Bogen von einer 3jährigen zu gewaltbereiten Jugendlichen zu ziehen, ist doch wirklich mehr als lächerlich! "

Danke, das du geschrieben hast - was ich denke.
Nur in dem Moment konnte ich nichts schreiben... ich war irgendwie geschockt.
Und fassungslos über so eine dumme Aussage.
Man ist ja schon einiges von ihr gewöhnt, aber diese Antwort setzt allem die Krone auf!

LG Wenke

Beitrag von meckikopf 16.06.10 - 00:02 Uhr

<<Aber zu gern würde ich dich mal erleben, wie du andere Mütter zurechtweist, die nicht den selben Befehlston wie du drauf haben!
"So nicht Mutti!!">> #rofl#rofl#rofl#huepf#cool