Grützbeutel enrzündet

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dudelhexe 17.06.10 - 13:18 Uhr

Hallo,

Zora hat seit einiger Zeit einen Grützbeutel, also eine Talgansammlung unter der Haut. Die Stelle war immer miniklein und fiel lediglich dadurch auf, dass sie bläulich war. Der Arzt meinte, das kann so bleiben und sei nicht schlimm.

Gestern hatte ich den Eindruck, das Knübbelchen sei dicker geworden. Und heute ist die ganze Stelle auch rundrum geschwollen und rot. Hat sich wohl entzündet.

In der Mitte ist eine vergrößerte Hautpore, wie eine Öffnung. Es reizt mich so, da einfach mal drauf zu drücken, vielleicht kommt dann alles raus. Tu ich natürlich nicht! Ob ich nochmal zum Arzt soll? Oder vielleicht zum Hautarzt? Der Kia meinte, wenns größer wird muss es weggeschnitten werden. Aber vielleicht kann man das Ding ja auch so leeren, ohne zu schneiden.

LG dudelhexe

Beitrag von tykat 17.06.10 - 13:33 Uhr

Hallo,

wo hat sie den Grützbeutel denn?
Auf keinen Fall selber rumdrücken!!Du könntest den Inhalt so noch weiter in die Tiefe befördern!!

Ich hatte selber einen auf dem Kopf.Er war jahrelang mini-klein.Im Urlaub vor 3 Wochen hat er sich durch einen Sonnenbrand entzündet.Es tat höllisch weh, der ganze Kopf hat gespannt.Konnte die Stirn nicht mehr runzeln etc.
Er wurde mir dann beim Arzt aufgeschnitten und alles raus geholt (ja ich weiß, klingt ekelig)Jetzt habe ich Ruhe und ich hoffe er kommt nicht mehr wieder.Sonst muß er operativ entfernt werden.

Geh auf jeden Fall zum Arzt und zeig ihm das Ding mal, bevor es noch dicker wird und Deine Kleine Schmerzen bekommt.

LG

Beitrag von dudelhexe 17.06.10 - 13:43 Uhr

Sie hat den hinterm Ohr. Tut ihr nicht weh. Wenn ich da fühle, merkt sie das gar nicht und spielt weiter.

Beitrag von tykat 17.06.10 - 13:45 Uhr

Ja, so war es bei mir auch die ganze Zeit.Habe ihn nicht bemerkt und auf einmal hatte ich furchtbare Schmerzen.
Lieber dem Doc zeigen..

Beitrag von dudelhexe 17.06.10 - 13:46 Uhr

Ok, dann geh ich morgen früh hin. Und meinst du zum Kia oder Hautarzt?

Beitrag von tykat 17.06.10 - 13:53 Uhr

Mh...gute Frage...Ich denke, der KA reicht erstmal um zu beurteilen, ob was gemacht werden muß.Ansonsten kann er Dich ja überweisen.
Mein Ding hat mir auch ein ganz normaler Hausarzt aufgeschnitten.Ist ja nur ein winzig kleiner Schnitt, bzw schon eher ein Stich.

Beitrag von dudelhexe 17.06.10 - 14:33 Uhr

Najaaa, der Kia sprach von op und Vollnarkose...

Beitrag von taschila 17.06.10 - 15:14 Uhr

Es muss noch nicht entzündet sein, wenn es gewachsen ist. Erst wenn sie Schmerzen hat. Solang würd ich aber nicht warten. Es muss aber vom Arzt weggemacht werden, kann man nicht selber. Wenn du das selbst machst, reicht´s, wenn nur ein Partikelchen drin bleibt und es wächst wieder oder entzündet sich irgendwann.
Hatte auch mal so´n Ding am Kopf. Es konnte mit örtlicher Betäubung problemlos entfernt werden. Hinterher Eispflaster.