Wenn mein Freund auf Reisen geht ist er wie ausgewechselt!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von weiss nicht weiter.... 18.06.10 - 09:35 Uhr

Hallo zusammen,

mein Freund ist ein netter aufmerksamer Mensch, der gerne Zeit mit mir verbringt. Zwar nicht übermäßig, denn er hat ja seinen eigenen Freundeskreis mit dem macht er auch was, jedoch mind. 3 Tage in der Woche, wozu meistens das Wochenende, uns gehören.

Dies ändert sich aber schlagartig wenn er in den Urlaub mit seinen Jungs fährt oder auf Geschäftsreise geht, denn dann:

- davor heißt es noch "Schatz, ich werde dich auch anrufen" -> und dann kommt für eine Woche Reise 1 SMS

- wenn er zurückkommt, ruft er als erstes seine Freunde an -> und dann erst mich #schmoll

- und wenn wir uns dann treffen, "fremdelt" er ein bisschen. D.h. er ist nicht mehr so liebevoll, irgendwie ein wenig distanziert, fast so als ob da ein "Reject" der Beziehung bei ihm wär

Nach ca. 2-3 Wochen (ja so lang dauert das #schwitz) pendelt es sich wieder in "gewohnter" Form ein.

Ich weiss nicht woran das liegt!! Wir sind seit 4 Jahren zusammen und das war schon immer so... Nur jedes mal wenn wieder eine Reise anstatt und er zurückkommt habe ich das #zitter dass er vielleicht das interesse an mir und unserer Beziehung verloren hat etc.

Wie seht ihr denn das? Woran könnte das liegen?

Grüße

Beitrag von marsupilami2010 18.06.10 - 09:44 Uhr

Hast du ihn mal gefragt, warum er sich so verhält?

Beitrag von weiss nicht weiter.... 18.06.10 - 09:48 Uhr

Ja hab ich! und er findet gar keinen Unterschied zu wie er sich sonst verhält.

Aber der Unterschied ist wirklich keine Einbildung! Meine beste Freundin (sie kennt ihn seit 10 jahren!) gehört zu seinem Freundeskreis und sie bestätigt mir sein distanzierteres Verhalten nach Reise ebenfalls #gruebel

Beitrag von marsupilami2010 18.06.10 - 09:56 Uhr

Das ist natürlich nicht schön. Mir würde eine SMS auch nicht reichen und dass er seine Freunde zuerst anruft, würde mich auchh stören. Ich vermute, dass ihr euch in der Zeit dieser Reisen immer etwas entfremdet, da ihr über diesen Zeitraum faktisch keinen Kontakt habt. Wann seht ihr euch denn, wenn er wieder kommt? Ich würde versuchen, ihm (ohne Vorwürfe) zu sagen, dass es die schlecht geht, wenn er sich von der Reise nicht meldet und es dich auch verletzt, wenn er sich nicht zuerst bei dir meldet, da du dann das Gefühl bekommst, dass du und die Beziehung nicht so wichtig bist. Bei uns hat eine mantrahafte Wiederholung solcher Aussagen nach einer Weile doch tatsächlich den gewünschten Erfolg gehabt :-p
Noch eine andere Frage: Ihr scheint ja nicht zusammen zu wohnen. Wollt ihr beide nicht oder geht das auch eher von ihm aus?

Beitrag von weiss nicht weiter.... 18.06.10 - 10:13 Uhr

Also wir sehen uns so 1-2 Tage später nachdem er wieder da ist.

Und ich muss sagen, ich fremdel dann auch... Denn schon allein die Unsicherheit über sein Verhalten lässt mich auf Abstand gehen.

Naja ich hatte ihm das schon 1 2 mal gesat, dass ich das nicht ganz so toll und nett von ihm finde und mich das auch enttäuscht, dass er da nicht so rege dran ist, mich gleich zu kontaktieren. Aber er versteht gar nicht wo das Problem dabei ist. Anscheinend fehlt im da der "emotionale Empfangskanal" um dies nachzuvollziehen... Wenn ich auf Reisen bin, kontaktiert er mich in einer Woche 4 mal, eine SMS hier ein Anruf da. Zwar würde ich mich ja selber auch melden, aber er kommt mir zuvor. Wenn ich das mache, dann merke ich, dass er sich kontrolliert und in die Enge getrieben fühlt... Darum lasse ich den Kontakt von ihm kommen!

Wie hat denn das bei euch zum Erfolg geführt? Wie ist es denn bei euch und wie habt ihr´s anders gemacht?

Ah und die Wohnungsproblematik: Ich hatte eine zeitlang darauf "hingearbeitet", jedoch blockt er das total ab. Er würde komplett seine eigene "Rückzugsmöglichkeit" verlieren, der "permanente aufeinanderhochende" Kontakt würde ihm zuviel sein und er fühlt sich noch zu unreif "um Nägel mit Köpfen zu machen und ein Nest aufzubauen".
hmmmm was meinst du dazu?#gruebel

Beitrag von marsupilami2010 18.06.10 - 12:08 Uhr

Hm, ich finde die Situation etwas schwierig bei euch. Anscheinend haste da ein sehr freiheitsliebendes Exemplar abbekommen. Allerdings scheint es so als ob er sich nicht wirklich auf dich einlassen wollen würde. Er nimmt all die angenehmen Dinge einer Beziehung mit ohne sich den "Pflichten" bewusst zu sein. Da hilft nur Reden und du musst dir bewusst werden, was du möchtest. Nicht, dass du in 4 Jahren da stehst und die Situation noch immer so ist und er dich weiter vertröstet (gilt auch für Familienplanung). Wir haben immer viel gereder und so auch schon mehrfach mehrmonatige Auslandsaufenthalte (mal er mal ich) gut überstanden. Biete ihm doch einfach ein "eigenes" Zimmer in einer Wohnung an. Da kann man sich ja auch zurückziehen. Wenn du dir über sein Verhalten unsicher bist, muss es immer wieder angesprochen werden, bis auch er mitbekommt, dass du dir mehr Kontakt wünschen würdest und dir in der Sache auch entgegen kommt.

Beitrag von asimbonanga 18.06.10 - 09:53 Uhr

Hallo,
offensichtlich ist seine Bindung an dich nicht so ausgeprägt und entwickelt sich nicht weiter.Es ist ja nicht immer die große Liebe.


L.G.

Beitrag von weiss nicht weiter.... 18.06.10 - 10:32 Uhr

Erstmal vielen Dank für deine Antwort! :-)

Also im ersten Jahr war er total vernarrt in mich! Er war ein Jahr jeden Tag mit mir zusammen und dann wurde es natürlich weniger - wie es halt so ist.

Meinst du die Bindung ist wirklich nicht so ausgeprägt, oder "lerne" ich ihn nun einfach immer besser kennen ohne dass wir die Rosarote Brille aufhaben?

Seine Bindung zu seiner Familie muss man dazu sagen, ist auch nicht wirklich herzlich warm und ausgeprägt. Seine Mam wohnt genau auf der anderen Strassenseite und er geht sie ca. 8 mal im Jahr besuchen (und da fällt Ostern, Weihnachten und Muttertag mit rein)

Ich sehe meine Eltern z.B. jeden Sonntag und bin da zum Essen eingeladen. Telefonieren tun wir jeden 2ten 3ten Tag.

Meinst du das hat eventuell auch mit seiner "Erziehung" oder seiner Beziehungsbindung zu tun?

Beitrag von asimbonanga 18.06.10 - 10:46 Uhr

Man könnte den Eindruck bekommen, er möchte momentan eine "Beziehungskiste".
Zum Zusammenziehen und mehr reicht es nicht---------das könnte sich noch ändern.Alles ist möglich-------ich würde mich aber nicht darauf verlassen.
Klarheit bekommst du nur, wenn du ihn ganz konkret auf eine Zukunftsplanung ansprichst.
Nach 3 oder 4 Jahren muss er damit rechnen;-)

Beitrag von weiss nicht weiter.... 18.06.10 - 11:00 Uhr

Wie meinst du denn "Beziehungskiste"?

Also auf Zukunftspläne habe ich ihm schon ne Ansage gemacht.
So mit 30 möchte ich das erste Kind (bin 25 und er auch) und dann wirklich was "Ernstes". Er sagt natürlich ja und amen und er das kann er sich gut vorstellen.

Jedoch wenn ich mich in seinem Umkreis umsehe: lauter Karrieremenschen die mit 33! weder Haus noch Freundin haben. In der Gegend umher Reisen und in Zukunft dies so beibehalten möchten.

Denn das nennen die "Successful Living" - Unabhängig, Frei und streben nach Finanziellen Aufstieg, da passt natürlich weder Frau noch Kind rein #augen

?

Beitrag von asimbonanga 18.06.10 - 11:18 Uhr

Beziehungskiste soll nicht unbedingt negativ klingen-mehr so als Beziehung ohne Verpflichtungen und "ernsten" Absichten;-)
In beruflich engagierten Kreisen hat sich das Familiengründungsalter weiter nach hinten verschoben-das ist aber eigentlich schon seit vielen Jahren so.
Ich habe auch so ein Exemplar zu Hause-feste Bindung erst ab Mitte 30, Heirat etc.noch einige Jahre später.Das kann sich also noch ändern bei deinem Freund.
Es bleibt dir überlassen zu erkennen ob diese Beziehung Zukunft hat oder nicht.Irgendwann wird er vielleicht auch den Wunsch nach Familie entwickeln-bis dahin solltest du dich auch um dein Fortkommen bemühen.

Beitrag von xyz74 18.06.10 - 13:11 Uhr

Er sagt natürlich ja und amen und er das kann er sich gut vorstellen.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

Das nennt man Warmhalten.
In 5 Jahren wird gar nichts passieren!
Dann wird sich gezofft, du wirst immer älter und frustrierter, weil er dich immer noch hinhält und in spätestens 15 Jahren hat er mit einer anderen 2 Kinder.

Beitrag von weiss nicht weiter.... 18.06.10 - 14:45 Uhr

Wieso mit einer anderen?

Beitrag von wieso nicht? 18.06.10 - 14:59 Uhr

Kann man häufiger beobachten. Eine Beziehung dümpelt 5,6 Jahre vor sich hin, ohne weiterzukommen, plötzlich lernt einer der beiden jemand anderen kennen und innerhalb kürzester Zeit werden Nägel mit Köpfen gemacht, heiraten, Kinder.
Wenn die Entwicklung eine Beziehung zu lange stagniert, ist es oft nur noch ein Warten (nicht unbedingt bewusst) auf den/die Richtige/n.

Beitrag von weiss nicht weiter.... 18.06.10 - 15:52 Uhr

Ja da will ich dir gar nicht widersprechen, das ist schon wahr...

Aber ich hoffe, dass das Stagnieren bei uns nicht daran liegt, dass er unbewusst nach der Richtigen sucht, das wäre ja echt mies :-(

Obwohl ich behaupten muss, dass er keine Bessere als mich finden
wird #freu Da bin ich doch schon sehr von mir überzeugt #ole

Naja wenn das darauf hinauslaufen würde, dann hat er halt eben Pech gehabt und Reisende soll man ja nicht aufhalten #winke

Ich hoffe einfach nur dass er mit seinen 25Jährchen noch etwas heranreifen muss, ich ihm klipp und klar sagen wenn mich was stört - das habe ich ja leider nicht so drauf bisher #zitter (weil ich meine Schwächen nicht zeigen möchte)
und dann doch noch ein HAPPY ENDlos besteht.

Mal schaun... es kommt ja so wie´s kommen muss.
und früher oder später (auch wenns erst in 5 Jahren ist) werde ich dann wissen woran ich bin und wenns nix wird, dann werde ich einfach eine erfolgreiche alte Frau die sich ein oder auch zwei Loverboys
hält :-p#freu#huepf hahahahahahahaha

Dann hab ich wenigstens guten Sex, ein schönes Zuhause (die haben ja genug Zeit zum Putzen!) und genug Beschäftigung (der eine für ruhige Abende und der andere zum Ausgehen)... Ah ja.... #schein

In diesem Sinne ein schönes Wochenden!! #winke