Probleme mit Schilddrüsenwerte in der SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dormer 18.06.10 - 12:23 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe keine Schilddrüse mehr und bin jetzt in der 10. Woche mit Zwillis ss. Diesen Montag war ich wieder zur Blutkontrolle (TSH-Wert). Meine Werte haben sich innerhalb 4 Wochen extrem verschlechtert. Ich hatte einen Wert von 30!!!! #schock#schock Vorher 0,63. Sollte dann die Dosis etwas erhöhen und nun liegt er bei 22, was ja immer noch viel zu hoch ist. Normlwert liegt zw. 0,2-2,5.

Habe bisher immer 150 mg L-Thyrox Hexal genommen und nehme jetzt 200 mg. Mo + Mi. muss ich wieder zur Blutabnhame.

Wer hatte ähnliche Probleme bzw. gehabt und wie ist es verlaufen??Und wer hatte einen ähnlich hohen Wert. Mache mir große Sorgen, dass es meinen Babies nicht gut geht!!!! Oder ich eine Fehlgeburt erleide. #zitter

Danke für eure Antworten!

Beitrag von sako76 18.06.10 - 12:34 Uhr

Hallo,

ich hab auch keine SD mehr allerdings keine Zwillis (glückwunsch erst mal). Meine Werte waren am Anfang auch KATASTROPHAL und ich hab mir auch total sorgen gemacht weil man so viel liest. Und ich hatte auch Fehlgeburt.ABER die Ärztin erklärte mir, dass man definitiv relgelmäßig kontrollieren muss es aber normal ist dass die WErte sich so verändern. Und so lange man das nicht ewig so lässt es auch nicht direkt Auswirkungen hat. Man darf es nur nicht unbehandelt lassen! Dann heißt es nicht direkt, dass deine Süßen darunter leiden.

Ich war in der SSW alle 6 Wochen zur Kontrolle und nach dem Anfang konnte es gut stabilisiert werden. Gegen Ende (bin jetzt 37.SSW) ist es wieder am hin und her Schwanken aber das ist halt wohl auch normal gegen Ende weil sich da wieder einiges ändert. Und nach der Geburt muss man noch mal schauen und nach Stillzeit. Aber versuch dir nicht zu viele Sorgen zu machen. Meinem Wurm geht es bisher prächtig hat auch Organscreening etc hinter sich und sieht alles normal aus!

Ich wünsch dir alles gute ;-)

LG
Sandra

Beitrag von dormer 18.06.10 - 14:09 Uhr

Danke für deien Antwort. Das beruhigt mich etwas. Ich kann ja nur hoffen, dass alles gut egeht und den Babies nx fehlt!
Versuchemich deswegen auch nicht so doll zu stressen.

Alles Gute für dich!!

Lg dormer

Beitrag von tirili 18.06.10 - 18:01 Uhr

Hallo mir geht es grad ähnlich.

Ich hatte schon 2 FG wegen schwankender Werte aber diesmal ist es total verrückt.

2 Wochen bevor ich schwanger wurde war mein TSH auf 1, also super.

Am selben Tag an dem ich den Schwangerschaft- Test in der Hand hielt, rief meine Hausärztin an und sagte, dass mein Wert bei 15,3 liegt und ich dachte das wars wieder für diese Schwangerschaft.

Dann war ich beim Facharzt und die haben auch die T3 und T4 nachgeprüft und die waren im Normbereich, also fürs Kind nicht ganz so gefährlich. Aber es bleibt ein Risikofaktor.

Ich war gestern beim Ulraschall (8 SSW) und dem Würmchen geht es gut.
Hoffe das bleibt auch so.

Ich musste mein L-Thyrox von 50 auf 75 erhöhen und liege grad bei TSH 6. .Werde in einer Woche nochmal erhöhen müssen, das darf man auch nicht zu schnell machen, weil das auch nicht gut fürs Kind / Kinder ist.
Und nun muss ich alle 3 Wochen die Blut- Werte untersuchen lassen.

Also finde vielleicht erst raus wie die freien Werte (T3, T4) aussehen.

Ich wünsch dir alles Gute !