HUSTEN jede Nacht bei 2jährigem Kind

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von luluhaben 20.06.10 - 08:39 Uhr

Hallo an alle,
mein Kind leidet seit 7Wochen an Husten, nur Nachts immer 2-3 Hustenanfälle und tags beim Mittagsschlaf.
Diese dauern dann ca 15min und sind wie bellender Husten.
War mit ihr schon zig mal beim KIA, auch schon um ne 2.Meinung zu haben beim Hausarzt.
Ergebnis:
Ihr Kind ist gesund, die Lunge frei, Hustenreitz kann dauern...
Sollte auch alle Kuscheltiere wegtun um zu sehn ob der Husten evtl. von ner Allergischen Reaktion der Flusen kommt_Fehlanzeige.
Ich dreh noch durch, denn die ganze Familie leidet mittlerweile unter den
schlaflosen Nächten!
Mein Mann muß morgens um halb 5 aufstehen und schläft max 5Stunden, da er mich nicht allein lassen will.
Dazu kommt, bin im 8.Monat schwanger und könnte noch so gut schlafen, da ich keinerlei Probleme habe und durch den Husten ist natürlich auch mein ganzer Tagesablauf von müdigkeit geprägt.
Wer weiß Rat, was kann ich noch tun.
Inhaliere tags mit ihr Kochsalzlösung und geb Prospan.
Nachts wenns ganz schlimm ist Capval.
Bitte um Hilfe
Gruß Doro

Beitrag von bibuba1977 20.06.10 - 08:43 Uhr

Hi Doro,

ist die Luftfeuchtigkeit in dem Raum hoch genug? Wuerde einfach mal ein feuchtes Tuch ans Bett haengen. Und Kopfteil hoeher lagern.

Ich schwoer ja bei Husten auf Zwiebel-Honigsaft. Sollte man allerdings nur tagsueber und nicht vorm Schlafengehen geben, weil es loest.

LG
Barbara

Beitrag von luluhaben 20.06.10 - 09:06 Uhr

Wie bereitet man den Hustensaft denn genau zu, würde ich gern mal probieren.
Tuch werd ich heut Nacht auch mal aufhängen.
Danke für jeden Tipp

Beitrag von bibuba1977 20.06.10 - 09:17 Uhr

Ich schneide eine Zwiebel auf und gebe einfach Honig drauf, bis alles gut bedeckt ist. Nach ner Weile ziehen setzt sich dann was fluessiges ab. Davon gebe ich etwa dreimal am Tag ein Loeffelchen.

LG
Barbara

Beitrag von babylove05 20.06.10 - 09:48 Uhr

Hallo

Das mit den Tuechern solltest du mal versuchen ...was bei Darian immer gut hilft ( aber halt wenn er erkaletet ist ) eine Zwiebel aufschneiden und die haelfte in das Zimmer in der naehe vom Kopfende des Bettes legen ...

Lg Martina

Beitrag von plampi1980 20.06.10 - 09:51 Uhr

Hallo!

Wir haben genau das gleiche von Anfang April bis Ende Mai durchgemacht.

Beim KiA hieß es ständig, Lunge ist frei, etc... Haben da Pulsatilla D12 und Mucosolvan bekommen.

Mitte Mai bin ich dann nochmal gegangen, weil ich diesen ständigen Husten (vor allem während dem Schlafen) unerträglich fand. Da hieß es dann auf einmal, naja, man hört schon was in der Lunge, ist wohl doch ne leichte Bronchitis.

Haben dann Salbutamol (verschreibungspflichtig) mit Kochsalzlösung zum inhalieren bekommen und siehe da, der Spuk war nach 3 Tagen vorbei.

Liebe Grüße

Sonja mit Julian (26 Monate)

Beitrag von celi98 20.06.10 - 10:23 Uhr

hallo,

sarah hatte das gleiche. nicht ganz so lange, auch ich war beim arzt, gleiche antwort wie bei euch.

wir haben dann auf eigene faust das inhalieren mit kochsalz begonnen. weg ist es jetzt noch nicht, aber schon fiel besser geworden.

lg sonja

Beitrag von luluhaben 20.06.10 - 11:31 Uhr

Bin echt dankbar für eure Tipps und werde einiges probieren.
Morgen ruf ich mal beim KIA an und laß mir nen Inhalierboy verschreiben, denn mit dem Topf ist mir das zu gefährlich auf die Dauer.
Jedenfalls liegen meine Nerven diesbezügl. echt sowas von blank das ich heut schon nen riesen Heulanfall hatte, denn der Schlafentzug ist echt sooo zehrend.
Vielen Dank nochmal für eure Antworten.

Beitrag von nana141080 20.06.10 - 13:45 Uhr

Kann ich gut verstehen. Das hatten wir vor 2 Jahren auch alles durch.

Inhalieren mit einem Pari Boy und Kochsalzlösung ist bei euch vermutlich kontraproduktiv. Die Reize sind zu hoch.

Zudem ist es ein enormer Zeitaufwand den der Pari hat.

WENN ihr Salbutamolspray wegen einer Bronchitis bekommt oder einer Spastik, DANN bitte mit dem Aerochamber da nur der in die feinen Verästelungen der Bronchien kommt.

LG Nana

Beitrag von nana141080 20.06.10 - 13:41 Uhr

Hallo,

laß mal den Hustensaft komplett weg. Das inhalieren bringt eh nix. Er hustet trocken, das ist Hustenreiz der wohl von außen kommt.

Versuch mal ALLES auf 60Grad zu waschen aus seinem Bett und sein Zimmer komplett Staub-und Pollenfrei zu bekommen. Dann machst du ein Pollengitter ans Fenster.
Lüfte in der Stadt nur morgens und auf dem Land ab 19 Uhr bis 12 Uhr. Ansonsten Tür zu tagsüber.

Im haus auch alles Pollenfrei bekommen.

Ich kann dir auch Quarkwickel empfehlen:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2646080&pid=16773463&bid=4

http://www.daab.de/ast_akute_bron.php

Asthmavowen Tropfen kannst du ihm eine Stunde vorm schlafen geben. 10 Tropfen in bissl Saft im kleinen Meßbecher.

Alles Gute
Nana

http://www.urbia.de/club/kranke+babys+und+kinder

Beitrag von maylu28 20.06.10 - 17:07 Uhr

Hallo,

unserer ist auch im Winter ein Vielhuster.
Wir haben ganz gute Erfahrung mit Plantago Hustensaft von Wala gemacht und Bronchi Plantago Globuli velati auch von Wala. Hab es jetzt schon 2 Freundinnen empfohlen und es wirkt bei ihren Kindern auch Wunder.

Noch zusätzlich Raum feucht halten, unser Sohn hat sogar ein Wasserbrunnen im Zimmer.

LG Maylu