Flasche Hustensaft wurde geleert...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von wunschkind8802 20.06.10 - 13:16 Uhr

Hallo an alle,

meine 3-jährige Tochter hat sich vorhin die Flasche Hustensaft (Prospan) genommen und diese fast ausgetrunken...
Im Beipackzettel steht, das es bei Überdosierung zu Durchfall und Erbrechen kommen kann - und dann ein Arzt aufgesucht werden sollte.
Soll ich lieber doch schon eher gehen???
Ich mach mir Sorgen und hab echt Angst...

LG Wenke

Beitrag von moisling1 20.06.10 - 13:28 Uhr

rufe doch mal beim kindernotdienst an doe werden wissen was zu tun ist!

Beitrag von fruehchenomi 20.06.10 - 13:29 Uhr

Ich habe gerade gegoogelt, ist eigentlich ja "nur" Efeu-Extrakt.
Ich würde mal abwarten - wie groß ist die Flasche denn gewesen ?
Du kannst ja auch mal beim Kinderarzt-Notdienst anrufen, was die meinen.
Was mich in der Produktbeschreibung etwas beruhigt hat, dass man den Saft mit ALLEN sonstigen Medikamenten nehmen kann.......spricht dafür, dass er nicht zu "starkwirkend" ist, natürlich nur, wenn man nicht gerade Allergiker ist !
Beobachte Deine Tochter mal und wenn sie Reaktionen zeigt, dann kannst Du immer noch einen Arzt aufsuchen.
Ist aber nur MEINE Meinung, wenn Du Angst hast, kannst Du natürlich gleich gehen, aber ruf erstmal an.
Alles Gute
LG Moni

Und - alle Medis gleich wegräumen, die Zwerge wollen nun mal alles versuchen und das nächste Mal ist was Giftigeres dabei. Ist aber NICHT böse gemeint, ich weiß schon,wie schnell sowas passieren kann.

Beitrag von zumseline73 20.06.10 - 13:32 Uhr

Ruf den Giftnotruf, an oder das Krankenhaus.

Die Telefonnummer für den Giftnotruf Deines Bundeslandes findest Du hier:

http://www.arbeitssicherheit-online.com/seite_giftnotruf.htm

oder in Google

#klee

Beitrag von nana141080 20.06.10 - 13:47 Uhr

Hallo,

alles was rauskommt ist GUT! Ich würde abwarten und schonmal mit viel Durchfall rechnen.

Wenn nix passiert dann verträgt sie anscheinend eine große Menge;-)
Ne im ernst, beobachte sie und gut ist.

LG
Nana

Beitrag von baltrader 20.06.10 - 14:04 Uhr

Hallo Wenke!

Schau mal hier:

http://www.kindergesundheit-info.de/fuer-eltern/kindersicherheit/kindersicherheit06/giftnotruf2/#c15242

Hier findest Du ganz viele Nummern für Giftnotrufzentralen. Weiß ja nicht, wo Du wohnst, aber ich würde auf jeden Fall professionellen Rat einholen.

Andernfalls fahre ins örtliche Krankenhaus. Die Nummer des Notdienstes sollte auf dem AB Deines Kinderarztes sein.

Lg und alles Gute,

Mimi

Beitrag von wunschkind8802 20.06.10 - 14:09 Uhr

Hallo an alle,

vielen Dank für eure lieben Antworten...
Hab ja mit Vorwürfen gerechnet, die (bisher) zum Glück ausgeblieben sind! :-D
Habe im Krankenhaus beim kinderärztlichen Notdienst sowie bei der Giftnotrufzentrale angerufen, Giftnotruf sagte das ich keine Bedenken haben brauche - das Einzige, was kommen kann ist Durchfall... #schwitz

Schönen Sonntag noch,
liebe Grüße Wenke

Beitrag von nana141080 20.06.10 - 14:13 Uhr

sag ich doch;-)
Ruhigen Sonntag wünsche ich euch;-)

PS: ab sofort wirst du alle (husten-) Säfte und Tabletten bestimmt gut verstauen#schein:-)

LG nana

Beitrag von foerstergeist 20.06.10 - 17:22 Uhr

Hallo Wenke,

nur keine Panik.
Meine Tochter hat mit 4 eine 3/4-Flasche Prospan getrunken.
Natürlich ist das nicht super und natürlich lernt man daraus, nicht immer alles rumstehen zu lassen, aber so ist das halt mal in einem Haushalt.

Meine Tochter ist erst eingeschlafen und dann hat sie im hohen Bogen alles rausgebrochen. Dann war sie wieder topfit.

Der einzige Nachteil. Das Übergeben fand im Auto meines Mannes statt, der dann leicht angefressen war.

Alles Gute
Andrea

Beitrag von wunschkind8802 20.06.10 - 19:09 Uhr

Hallo Andrea,

danke für deine Antwort...
Da wäre mein Mann auch nicht begeistert - aber was raus muss, muss raus ;-)
Meine Kleine hat auch erst geschlafen und dann ist sie im 10 Minuten Takt auf Toilette - gerade vorm Ins-Bett-Gehen auch nochmal.
Mal sehen, ob nun alles raus ist...

LG Wenke

Beitrag von mistral68 20.06.10 - 20:00 Uhr

Hallo,

unser Großer hat auch mal mit 3 Jahren eine gute halbe Flasche Quimbo (Hustenstiller) ausgetrunken.

Wir haben dann auch beim Giftnotruf angerufen. Die sagten damals, dass er wahrscheinlich Durchfall bekommen würde und eventuell sich so verhalten würde, als ob er einen Vollrausch hätte.

Er war an dem Tag komplett überdreht und hatte dann in der Tat Durchfall. Sonst war gar nichts. Ich bin seitdem auch extrem vorsichtig mit dem, was ich so rumstehen lasse.

LG

Kathrin & Vincent (*16.01.2005) & Valntin (*1.12.2008)

Beitrag von mulle0805 20.06.10 - 20:11 Uhr

>>>Hab ja mit Vorwürfen gerechnet<<<

Man was bist du für eine Mutter.Räum das Zeug weg so das deine Tochter nicht dran kommt.Jetzt haste den Salat.
Ist natürlich nur ein Scherz. ;-)

Ich bin mir ziemlich sicher das du nun um eine Erfahrung reicher bist und in Zukunft aufpassen wirst wo die Medis stehen.
Wünsche euch das alles gut geht und es der Maus nicht allzu schlecht wird von dem saft.:-)

LG

Beitrag von wunschkind8802 20.06.10 - 20:36 Uhr

Hallo,

ich räume meine Medis immer weg... mein Mann war der Übeltäter. ;-)
Aber das ist nun auch egal.
Unsere Maus hat sich heut mehr als genug auf Toilette entleert,
ich denke jetzt ist alles raus! :-p

LG Wenke

Beitrag von frech1995 20.06.10 - 20:54 Uhr

Meine Tochter hatte im etwa gleichen Alter auch einmal eine halbe Flasche Prospan getrunken. Keine Ahnung wie sie da dran kam und die Flasche öffnen konte. Aber egal. Die Folge war erbrechen. Hatte mit unserer Kinderärztin telefoniert und gut war´s.