3. FG. Welche Untersuchungen habt ihr machen lassen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von niki167 21.06.10 - 18:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hatte im Sept. 08 und Juli 09 eine Fehlgeburt mit Ausschabung. Nach fast einem Jahr haben wir uns wieder getraut und am Do habe ich die 3. Ausschabung.

Bisher wurde bei mir die Schilddrüse und der Gerinnungsfaktor (Faktor-V-Leiden) getestet. Bekomme Thyroxin und "gegen" die Gerinnungsstörung habe ich diesmal Heparin gespritzt. Nun ja, hat leider alles nicht geholfen.

Man hat noch nie einen Herzschlag gesehen. Immer nur eine leere Fruchthöhle bzw. kleine Gewebsfetzen (oder so ähnlich).

Nun zu meiner Frage welche Untersuchungen habt ihr noch machen lassen?

Ich bin unendlich traurig und habe einfach nur Angst nochmal schwanger zu werden. Als ich dieses Mal den positiven Test in der Hand hatte, habe ich geweint, weil ich so Angst hatte. Die letzten Wochen waren furchtbar. Ich habe mich nicht getraut, mich zu freuen. Wie sich im Nachhinein herausstellte zu Recht.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüße Niki

Beitrag von brianna25 21.06.10 - 19:22 Uhr

Liebe Niki,

es tut mir sehr Leid, daß Du auch Dein 3. Sternchen ziehen lassen musstest.

Ich weiß leider keine genaue Antwort auf Deine Frage aber ich mußte Dir einfach schreiben, weil Deine Geschichte einfach genauso ist wie meine.

Ich hatte vor einer Woche auch meine dritte Fehlgeburt. Bei mir hat man auch nie mehr gesehen als eine Fruchtblase oder eine hoch aufgebaute Schleimhaut. An Untersuchungen habe ich bis jetzt Schilddrüse und Gerinnung testen lassen und habe in der letzten Schwangerschaft zum ersten mal Heparin gespritzt, wegen verdacht auf das APS Syndrom. Was aber auch nicht geholfen hat, die Fehlgeburt zu verhindern.

Jetzt am Donnerstag habe ich einen Termin bei einer Abortsprechstunde und erhoffe mir dort ein paar Antworten. Ich möchte noch zum Humangenetiker und mein Blut Immunologisch untersuchen lassen.
In der Hoffnung, daß vielleicht doch etwas gefunden wird, warum ich meine drei Sternchen ziehen lassen musste.

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit. ich umarm Dich mal, wenn ich darf.

Traurige Grüße,

brianna

Beitrag von niki167 21.06.10 - 19:29 Uhr

Liebe Nrianna,

ich danke dir für deine Antwort.

Auch wenn es sich blöd anhört aber es tut gut zu hören, dass auch andere dieses Schicksal mit mir teilen.

Auch ich wünsche dir viel Kraft.

Grüße Niki

Beitrag von niki167 21.06.10 - 19:30 Uhr

Sorry,

habe mich bei deinem Namen vertippt!

Beitrag von ciju 21.06.10 - 22:34 Uhr

Hallo!

Nein, es geht nicht nur dir so. Auch ich habe gerade meine 3. FG. Ich habe bisher aber noch keine Ausschabung machen lassen weil ich hoffe, dass mein Körper das wieder alleine regeln kann. Ich warte seit einer knappen Woche auf die Blutung und hoffe, dass mein Körper das, was einmal so erhofftes Leben war, gehen lässt....

Ich möchte keine humangenetische Untersuchung machen lassen. Es ist keine Untersuchung, der irgendeine Therapie folgen könnte. Schilddrüse bzw. Gerinnung denke ich werde ich testen lassen, auch wenn ich z.B. auf ersteres keinen Hinweis sehe.

Ich bin jetzt auf der Suche nach einem guten Arzt, der sich in Naturheilverfahren auskennt. In den vergangenen Monaten habe ich - wie ich glaube- mit Homöopathie und Tees meinen Körper gut unterstützt. Alles andere glaube ich liegt einfach nicht in meiner Hand. Hormonwerte sind mal so mal so- auch Utrogest konnte dieses Mal kein Wunder vollbringen.
Dass es mir gut geht ist dabei aber das Wichtigste und in dieser Hinsicht hab ich schon noch einiges zu tun (Stressreduzierung...). So lange es geht, werden wir versuchen, wieder schwanger zu werden und hoffen, ganz stark hoffen, dass es ein viertes Mal gut geht.....was ich auch dir von ganzem Herzen wünsche!!!

ciju

Beitrag von luoda 21.06.10 - 23:34 Uhr

Hallo Niki.

Ich fühle mit Dir. Ich kann ganz genau verstehen, wie Du Dich fühlst. Ich habe es nämlich schon 6-mal durch gemacht.

Ich wurde auf den Kopf gestellt und natürlich auch mein Partner, aber wir sind gesund. Bei mir wurde die Gerinnung, die Schilddrüse untersucht und ein Diabetestest und unser Blut wurde untersucht. Wir haben sogar das Blut nach Kiel geschickt, aber es wurde ein Immunisierung abgelehnt.

Jetzt möchte mein Arzt uns nochmals zur humangenetischen Untersuchung schicken.

Bist Du beim normalen Frauenarzt oder schon in einer Kinderwunschklinik? Ich habe mich zur KiWu-Klinik nach der 3 FG überweisen lassen.

Wurde das Gewebe nach der AS untersucht? Bei mir jedes MAL, aber leider wurde dort auch nichts gefunden.

Dies wurde alles bei mir untersucht.

Tja, bei der heutigen Medizin sollte man eigentlich denken, dass einen geholfen werden kann, aber leider ist dies nicht so.

Ich drücke Dir die Daumen, dass DU beim 4. Versuch Glück hast. Immer POSITIV denken.

Falls Du noch Fragen hast, dann kannst Du mich gerne anschreiben.

Gruß Luoda

Beitrag von niki167 22.06.10 - 18:25 Uhr

Liebe Luoda,

bin bei einer "normalen" Frauenärztin. Das Gewebe wurde jedes Mal untersucht aber nichts gefunden.

Wir waren bei der genetischen Beratung, hatten uns dann aber gegen eine Untersuchung entschieden. Die Beratung war nach der 2. FG. Jetzt sind wir am Überlegen, ob wir uns doch für eine Untersuchung entscheiden, enfach, um vielleicht zu wissen, woran es liegt.

Vielen Dank für die netten Worte.

Grüße

Beitrag von schnuffel06 22.06.10 - 21:29 Uhr

hi
ich habe auch drei fg hinter mir. 22,7,9ssw. ich und mein mann wurden auf den kopf gestellt. bei uns wurde folgendes gemacht. bei der fg in der 22 woche wurde mein kleiner untersucht. es wurde nicht gefunden:-[ er war gesund, dann kam cromosomen untersuchung ( muss ein humangenetiker machen) gebärmutter spiegelung, faktor v leiden, sämtliche blutuntersuchungen, schilddrüse usw. aber es kam nichts raus. wir sind mittlerweile glückliche eltern. in der ss hatte ich eine gelbkörperschwäche, vielleicht solltest du das testen lassen.
es gibt auch eine Immunologisch untersuchung, da wurde bei einer bekannten endlich etwas gefunden. wird leider nicht oft gemacht. sie hatte auch alle ergebnisse ohne befund und 4 fg. jetzt weis sie aber woran es liegt.