Bitte HILFE! Meine eine Brustwarze ist blutig...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schokoholic 22.06.10 - 09:05 Uhr

Hi,

erst war die linke Brustwarze etwas aufgeweicht vom vielen Nuckeln und jetzt ist sie wund und blutig #schock

Was soll ich jetzt tun?
Weiter stillen an dieser Brust oder pausieren?

Ausstreichen und abpumpen usw. geht bei mir nicht.
Nicht das ich einen Milchstau kriege..

Die Kleine spuckt viel und in der hochgekommenen Milch sind schon braune Fäden vom geronnenen Blut.. #zitter
Hattet Ihr das auch schon mal?

Danke und lg,Schoko

Beitrag von dodo0405 22.06.10 - 09:10 Uhr

Ja das hatte ich auch. Blut macht den kleinen nix.
Lass viel frische Luft auf deine Brustwarze und nimm einen Teebeutel mit schwarzem Tee, kurz 3 Minuten ziehen lassen, und dann tupfst du damit regelmäßig so alle 5-10 Minuten auf deine Brustwarze. Verzichte heute mal auf Stilleinlagen und alles, was für ein feucht-warmes Klima sorgt.
Wenn es für dich geht, würde ich weiter stillen, ansonsten einfach mal pausieren für einen halben Tag. Mit dem Schwarztee wird es schnell besser, glaub mir. Ansonsten kannst du, wenn du auf der anderen Seite stillst, ja auch einfach die Milch an der wunden Brust "auslaufen" lassen.

lg

Beitrag von maylu28 22.06.10 - 09:11 Uhr

Versuche zwischen dem Stillen auf die verletzung eine Zucker/Wasser-Lösung zu tröpfeln, muss schon viel Zucker sein. Der Zellstoff im Zucker kann die Wunde etwas verschließen.

Ich hatte wochenlang eine offene Wunde beim Stillen, erst als mir jemand die Zuckerlösung empfohlen hat wurde es schlagartig besser.

Versuch es einfach, wichtig nach jedem Stillen und dann antrocknen lassen.

Ich hoffe es hilft bei Dir auch...

LG Maylu

Beitrag von wunderbaum 22.06.10 - 09:23 Uhr

Da hab ich einen ultimativen Tipp für dich:

meine brustwarzen waren auch schon blutig und es tat soooo weh, wenn ich sie angelegt habe, dann hat mir meine Hebi so Zinnhütchen für die Brust gegeben, die hatte ich einen Tag drauf und meine Brust war sofort geheilt und die Wundheit kam auch nicht wieder, das war das reinste Wundermittel.Frag doch mal deine Hebi oder besorg dir die Hütchen. Die schützen auch vor Reibung, also mir tat es dann auch weh, wenn der Stoff vom Bh so dran kam, und das wird dadurch auch vermieden, weil du diese Schutzkappen draufhast, sieht zwar lustig aus aber hilft!!!!!

Beitrag von anussa 22.06.10 - 17:54 Uhr

hallo ,

ich hatte das Problem meine hebamme empfahl mir dann mit stillhütchen zu stillen die kann man in der Apotheke kaufen und damit hat es besser geklappt und immer weiter stillen denn die brust muss leer getrunken werden von deinem baby denn wenn nicht staut sich die milch und das tut sau weeh

lg siham