schlimme Neurodermitis,Angst um das Baby

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luna0605 22.06.10 - 09:53 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe starke Neurodermitis.Seit ist schwanger bin(6.SSW) ist es allerdings ganz schlimm und kaum mehr auszuhalten.

Cortison möchte ich nicht nehmen,nach dem Absetzen seh ich dann immer noch schlimmer aus.

ich habe so angst dass es schädlich ist für die SS.Habe ja eine ständige Entzündung im Körper,wie soll sich da eine SS normal entwickeln...

Habe immer gehofft es wird besser wenn ich schwanger bin und jetzt hab ich genau das Gegenteil...könnt nur noch heulen..

Beitrag von freundliche 22.06.10 - 09:58 Uhr

Hallo,

das tut mir leid das du so geplagt bist... aber wir werden dir da nicht helfen können..

was sagt denn dein Frauenarzt bzw dein Hautarzt dazu???

Dem Baby glaub ich jedoch nicht das es schadet... ist ja "seperat" geschützt... und Neurodermitis hat ja nichts mit deinem Blut zu tun.


alles liebe

Beitrag von ororo 22.06.10 - 09:59 Uhr

Also erstens geh am Besten zum Hautarzt, sag ihm du seist schwanger und kannst deswegen kein Cortison nehmen und was es sonst für Methoden gibt.

Zur Beruhigung: Meine Mama hatte auch ganz stark Neurodermitis während meiner Schwangerschaft und ich war zwar zu leicht bei der Geburt (2100 g nach 40 SSW), aber ansonsten ging es mir super.
Wichtig ist, dass du mindestens zwei Jahre lang stillst. Das hat meine Mutter auch gemacht und mein Bruder und ich haben beide weder Alergien noch Neurodermitis. - Danke Mama

Alles Gute,
ororo

Beitrag von freundliche 22.06.10 - 10:01 Uhr

Naja, ob das mit Allergien am Stillen liegt, da gehen die Meinungen auseinander...

Meine Schwester wurde gestillt und hat mit allem möglichen zu kämpfen...

ich wurde Nicht gestillt und habe keinerlei Allergien oder sonstiges...

Beitrag von luna0605 22.06.10 - 10:03 Uhr

ich war gestern beim Hautarzt und er hat mir nur Cortison verschrieben.
Überall gleich.

Muss versuchen mir selbst zu helfen.

Und bei deiner Mama wurde es auch in der Schwangerschaft gar nicht besser??
Bin ja auch innerlich sehr nervös und es juckt 24 std,hoffen wir dass es dem kleinen Wurm trotzdem gut geht.

Beitrag von ororo 22.06.10 - 17:05 Uhr

Ok, man kann dir leider keine persönlichen Nachrichten schreiben, daher dann doch hier:

Hi,
hab gerade erst gesehen, dass du mir noch geantwortet hattest, daher über diesen Weg.
Bei meiner Mutter ist die Neurodermitis erst besser geworden, als es ihr seelisch besser ging.
Ich denke, dass du auf alle Fälle noch einen anderen Arzt aufsuchen solltest und den Fragen solltest, was du machen kannst. Mehr Meinungen sind besser als eine und sag gleich zu Anfang des Gespräches, dass du kein Cortison möchtest.

Nochmal zu meiner Mutter:
Ich hab bei ihr immer beobachtet, dass wenn es ihr nicht so gut ging, dann hatte sie extrem starke Neurodermitis, wahrscheinlich weil man aus der inneren Unruhe herraus auch mehr kratzt. Daher der folgende Vorschlag, den du mir bitte nicht übel nehmen darfst.
Ich würde an deiner Stelle überlegen mal zum Psychologen zu gehen und mit dem eventuelle Probleme, Spannungen in der Familie oder Bekanntenkreis, oder was auch immer dich belastet aufzuarbeiten.
Ich denke, dass wenn du ausgeglichener bist, du auch weniger mit der Neurodermitis zu kämpfen hast.
Und vor allem in der frühen Schwangerschaft macht man sich ja allein deswegen schon viele Sorgen und da ist es gut mit jemanden über seine Sorgen reden zu können.

Also Kopf hoch und gib nicht auf nach einer Lösung für deine Neuro-Schübe zu suchen. Es gibt immer eine Lösung.

Viele Grüße,
ororo

Beitrag von hellokittyfan-07 22.06.10 - 10:00 Uhr

oh je ich kann dich da voll und ganz verstehen. kortison salben würde ich jetzt weglassen aber es gibt eine salbe die hab ich auch genommen als ich flechten im gesicht bekam bei der letzten schwangerschaft. frag mal in der apo die ist rezeptfrei zu bekommen und lindert wenigstens ein wenig. meine neuro habe ich bekämft bekommen mit den nachtkerzenkapseln rein pflanzlich. ich hatte lange zeit sehr schlimme neuro und seit ich diese riesen packung geleert habe ist sie weg kam halt ind er schwangerschaft wieder durch. frag mal danach bei deinem hautarzt.
lg.nicole

Beitrag von maylu28 22.06.10 - 10:10 Uhr

Ach, Neurodermitis ist echt schlimm. Hast Du es mal mit Salzbädern probiert, Meersalz kann man ja kaufen. Eine Freundin von mir schwört auch auf Hanfsalbe (keine Ahnung wo sie die her hat)

Klar, dass man Cortison nicht gerne nehmen möchte in der Schwangerschaft, ich würde auch gerne darauf verzichten, aber ich hab schweres Asthma, daher muss ich Cortisonspray nehmen, aber die Ärzte beruhigen mich da schon etwas, es würde ja nur lokal wirken in der Lunge und es wär viel schlimmer für das Kind, wenn ich schlecht Luft bekommen würde. Daher kann ich mir schon verstellen, dass Du einen leichte Cortisonsalbe zum Einschmieren nehmen kannst. Aber frag lieber den Hausarzt oder Allergologen....
Wodurch wird deine Neurodermitis ausgelöst???Welche Allergien hast Du???

LG maylu

Beitrag von hellokittyfan-07 22.06.10 - 10:12 Uhr

schau mal hier das ist es. ich hatte wirklich jahre lang schlimme neurodermitis keine chance auf heilung bis meine hautärztin mir das verschrieb auf testbasis war eh ne testperson für sie da ja nichts half
http://www.nachtkerzenoel.net/anwendung.html

war ne große packung als die leer war war meine neuro weg #huepf
bekommste auc so zu kaufen weiß halt nur nicht ob man es ind er schwangerschaft nehmen kann
lg.nicole

Beitrag von chrissytiane 22.06.10 - 10:43 Uhr

Hallo du,

ich hab neulich schonmal einer "Geplagten" geschrieben, schreibe es aber für dich hier gerne nochmal auf.
Ich hab auch Neuro und als ich erfuhr, dass ich mit meinem Sohn schwanger bin hab ich von heute auf morgen aufgehört zu cremen nach dem positiven Test und das Ergebnis war fürchterlich! Ein Wahnsinns-Schub, so dass ich nachts nicht mehr schlafen konnte vor Juckreiz ich bin beinahe wahnsinnig geworden.
Ich hab dagegen so ein Juckreiz-Spray gesprüht (Eucerin Akutspray) aber auch das hat den Juclreiz nur kurzzeitig gelindert.
Irgendwann hab ich meine Haut meiner FÄ gezeigt (Arme, Beine, Rücken, Hals, Gesicht - alles war voller Neuro nur der Bauch blieb verschont) und sie war entsetzt darüber, dass ich mich nicht früher bei ihr gemeldet hab! Sie hat mir dann gezeigt, was in einem ihrer schlauen Bücher steht, dass man Cortison nämlich durchaus in der SS cremen darf und weil ich skeptisch war hat sie EXTRA in einem Toxikologischen Institut angerufen, die auf solche Fragen in der SS spezialisiert sind. Das Ergebnis war, dass sie einen Brief bekam in dem stand, dass vor allem Prednicarbat und Predni-irgendwas (?) völlig ungefährlich seien - der Spezialist emfahl deshalb Dermatop.

Aus den einfachen Gründen dass Frauen, die eine Transplantation hatten Cortison in Tablettenform einnehmen müssen, damit das Organ nicht abgestoßen wird - auch während der SS und diese Dosis ist wesentlich höher. Außerdem gelangt über die Haut nicht viel ins Blut und selbst wenn dann ist der Wirkstoff Prednicarbat NICHT plazentagängig - es kommt also garnicht bis zum Kind!!!

Ich hab dann angefangen eben Dermatop zu schmieren wenn ich den Juckreiz garnicht mehr ausgehalten habe.
Mein Sohn kam mit 4,2kg und 52cm normal auf die Welt, er hat keinerlei Probleme und hat sich prächtig entwickelt!
Ich halte diese ganzen Gerüchte um Cortison für reine Panikmache - wie gesagt der Wirkstoff Prednicarbat der in dermatop wirkt kommt garnicht durch die Plazenta!

Sprich mal mit deiner Hautärztin. Meine war damals so unbedarft, dass sie mir Elidel verschrieben hat. #augen Meine Frauenärztin hat darüber nur die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen.
Mit Nachtkerzenöl wollte ich es auch probieren aber selbst da steht ind er Packungsbeilage, dass man das in der SS nicht verwenden soll. Ob das stimmt hab ich dann allerdings meine FÄ auch garnicht mehr gefragt.

Ich wünsch dir echt, das du die Neuro in den Griff bekommst!
Jetzt, bei meiner 2. SS sieht alles anders aus. Ich creme ab und an mit Dermatop die schlimmsten Stellen ein, hab aber auch lange nicht so einen furchtbaren Schub wie damals in der 1. SS.

Hoffentlich wird es für dich bald besser!

#liebdrueck

Chrissy.

Beitrag von luna0605 22.06.10 - 10:57 Uhr

Ihr seid alle so lieb,vielen Dank.
Das Cortison wollte ich eigentlich auf eigenen Wunsch weg lassen weil es hinterher immer noch schlimmer wurde.
wir fliegen in 2 wochen in urlaub,dort kann ich eh kein cortison nehmen in der sonne.

@ chrissy:wurde es bei dir dann im Laufe deiner 1.SS besser oder hattest du es die ganze SS so schlimm?

Beitrag von chrissytiane 22.06.10 - 11:12 Uhr

Es wurde ein kleines bischen besser, ich denke aber das kam auch vom Cortison. Ganz weg war es die ganze SS nicht...

Ich drück dir die Daumen!!!