Scheidenpilz ... wann hört das auf?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tweety111 28.06.10 - 07:16 Uhr

Hey ihr,

ich hab aufgrund von Antibiotika-Einnahme nen tollen Untermieter :-[. Hab meinen Freund jetzt gestern früh zur Apotheke geschickt, er hat mir Canesten Gyn gebracht.

Kann mir jemand sagen wann dieser schreckliche Juckreiz aufhört #schock ich dreh noch durch :-(

Lg

Beitrag von bks2403 28.06.10 - 07:39 Uhr

Hallo!

Habe im Moment selber damit zu kämpfen.

Bei mir lässt heute, nach der zweiten Anwendung der Juckreiz deutlich nach.

LG

BKS

Beitrag von sonnenschein.pfeili 28.06.10 - 14:50 Uhr

Hallo.

So ne Sache ist in der Tat sehr nervig...

Creme ist gut, hier noch ein paar Tipps (vielleicht auch für die Zukunft...)

Schlüpfer weg lassen!!!! Tagsüber, ok, aber nachts unten ohne!!!! Weil Pilze mögen das warme, leicht feuchte "Klima" unten rum: Also Luft ran lassen und kühlen! Klingt komisch, aber nimm Naturjogurt! Kühlt schön und bringt auch die Scheidenflora wieder ins Gleichgewicht! Einfach nen Tampon in den Joghurt tauchen und dann einführen... Und außen ruhig auch Joghurt dran machen...

Nach jedem Waschen die Waschlappen wechseln - auskochen! Genauso die Schlüppi... WC-Sitz vor und nach jedem Gang desinfizieren! Sonst steckst du dich gleich wieder an...

Und kalte Sitzbäder helfen auch gut!!!! Blankes Wasser und dann rein mit dem Po!!!!

Liebe Grüße und viel Erfolg!

Ines

Beitrag von rinni79 28.06.10 - 21:31 Uhr

Hallöchen,

kann ich nur bestätigen...das mit dem Joghurt Tampon und so, ich spüle da noch zusätzlich nach dem Toilettegang mit kalten Kamillentee, dass beruhigt. Und keine Slipeinlagen benutzen.

LG.Co. und gute Besserung

Beitrag von tweety111 29.06.10 - 07:09 Uhr

Hi Ines,

danke für deine Tips! Hatte gestern abend kein Naturjoghurt mehr da und habs mit Quark versucht, allerdings ohne Tampon, nur außen. Weiß nur noch nicht wie das geht dass nich alles vollsabbert, weil man ja keine Slipeinlagen verwenden soll #gruebel.

LG

Beitrag von aeternum 28.06.10 - 22:51 Uhr

Aloha,

und noch ein Tip: Nichts Süßes, allgemein weniger Kohlenhydrate.

Vaginalpilze mögen es gern "süß".

Liebe Grüße,

Ae

Beitrag von hexe12-17 01.07.10 - 16:13 Uhr

Hi,

hatte jahrelang damit immer alle 2-3Monate zu kämpfen. Bekomme das durch Antibiotika generell und lasse mir daher immer noch zusätzlich Zäpfchen und Creme aufschreiben.

Mach auf alle Fälle nach dem ganzen noch eine Kur mit Vagiflor damit das zerstörte Scheidenmilleu wieder gute Bakterien hat.
Das jucken etc. hat bei mir manchmal bis zu einer Woche gedauert und ist sehr unangenehm. Auf süsses verzichten sowie auf weismehlprodukte jeglicher art, alkohol auch. Unterwäsche bei 60 Grad waschen und Handtücher auch. Sex nur mit Gummi, sonst "ping pong" effekt.

Was mir aber geholfen hat war eine Impfung beim FA wg dem Pilz. Sind 3 Impfungen in verschiedenen abständen. Danach lass ich mich seit 2 jahren jedesmal wieder impfen(1 spritze als auffrischung, kann auch halbjährlich erfolgen) Kosten pro spritze ca. 37 Euro. Aber das war es wert!!!!

LG Hexe12-17