habe Wehen- Mann fährt weg !!!!!!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von wehevormichin 29.06.10 - 13:53 Uhr

Ich bin gerade sowas von sauer!!!!

Mir wurde gestern bereits von meinem Frauenarzt zum wiederholten Male gesagt, ich wäre geburtssreif ( bzw. mein Baby :-)), Muttermund 2cm offen, Gebärmutterhals verstrichen, Kopf SEHR weit unten und ich habe seit Tagen Wehen.

Nun ist es so, dass ich hier mit 2 Kindern sitze, mein Mann kurzfristig -jobbedingt- noch auf eine Veranstaltung muss und er aber dafür gesorgt hat, dass sein Vater hier quasi "Wache" schiebt. Nun meinte dieser, er würde gern bei dem schönen Wetter etwas übernehmen und ist somit nicht hier.
Mein Schwiegervater aber nocheinmal bei meinem Mann nachgefragt hätte, ob es denn jetzt sehr akut sein. Er nahm das gelassen hin, verneinte und meinte nur zum Schwiegervater: "kein Problem, die Nachbarin ist bestimmt da" UND WEG WAREN BEIDE !!!!!!

ich bin gerade auf 180!!!!! Bin ich ihm so egal, dass es ihm gleichgültig ist, dass hier niemand weit und breit ist? Und ich hier mit ( noch schwachen Wehen) hiersitze, mit 2 Kindern und unsere Nachbarin ist NICHT da!!!!!

natürlich weiß ich, dass im Härtefall Notruf schnell abgesetzt ist, aber ich würde meinen Partner nicht so gleichgültig zurücklassen....

Leider ist das kein Einzelfall, er bringt dauernd solche Sachen, sagt zwar immer wie sehr er mich liebt, aber über seinen Vater oder egal wen lässt er nichts kommen, bei mir dagegen ist er so oft so gleichgültig................ bin sooooooooooooooo traurig...........


lg

wehevormichin

Beitrag von petra1982 29.06.10 - 14:09 Uhr

Bei meiner Schwägerin ist es auch die nächsten Tage soweit, ihr mann muss berufsbedingt auch weg.....Ist leider so was soll sie machen?

Beitrag von lichtchen67 29.06.10 - 14:19 Uhr

Sprechen nur die anderen oder du auch?

Dein Mann hat seinen Vater organisiert, damit der im Notfall da ist. Warum fragt der nun Deinen Mann, wie dringend es ist und nicht Dich? Wieso sagst Du nicht, dass Du es für keine gute Idee hältst, dass er Dich alleine lässt, weil die Nachbarin nicht da ist? Warum sagst Du Deinem Mann nicht, dass Du schwache Wehen hast und es jeden moment losgehen kann?

Und wo ist überhaupt das Problem? die versorgung der anderen beiden Kinder? Warum sind die bei dem schönen Wetter nicht mit dem Opa mitgegangen?

Lichtchen

Beitrag von witch71 29.06.10 - 14:22 Uhr

Was würdest Du denn von ihm erwarten?

Beitrag von petra1982 29.06.10 - 14:24 Uhr

Das er daneben sitzt und Däumchen dreht? Wer braucht den einen Job?

Beitrag von witch71 29.06.10 - 14:30 Uhr

Ich wollte nur wissen, was sie erwarten würde. Zu beurteilen, ob das sinnvoll ist oder nicht steht mir nicht zu. Aber vielleicht benötigt sie ja einfach etwas mehr Zuspruch? Sonderlich gesprächsbereit kam mir ihr Gatte jetzt auch nicht vor. Eventuell wäre Ihr Gefühl gar nicht so dramatisch, wenn er sie einfach mehr mit in seine Abwesenheitsplanung einbeziehen würde.

Verstehst Du? :-)

Beitrag von petra1982 29.06.10 - 14:34 Uhr

Ja verstehe ich schon, aber sie wusst edoch das er beruflich wegmuss, was will erm ehr tun?

Beitrag von witch71 29.06.10 - 16:05 Uhr

Sagen, dass er lieber bei ihr bleiben würde in ihrem Zustand mit Wehen. Sie in den Arm nehmen und fragen, ob er ihr noch etwas besorgen soll, bevor er fährt. Dem Arbeitgeber sagen, dass er auf Abruf ist, weil seine Frau jeden Moment entbinden könnte und ihr das erzählen. Dazu sagen, dass er sein Handy nicht aus den Augen lassen wird und sie zusätzlich zwischendrin mal anruft. Mit ihr zusammen jemanden suchen, der sie im Notfall samt Kinderschar ins Krankenhaus fährt oder bei der Taxizentrale nachfragen, wie lange im Zweifelsfall auf das Taxi gewartet werden müsste.

Irgendwas davon, einiges davon oder vielleicht sogar alles. Einfach nur, um zu zeigen, dass er nicht gleichgültig, sondern fürsorglich denkt. Ich denke nämlich, genau das fehlt ihr..

Beitrag von petra1982 30.06.10 - 06:30 Uhr

So sind die meisten Männer eben nicht, die denken an sowas nicht ;-)

Beitrag von ronjaerika 29.06.10 - 14:34 Uhr

Redet ihr nicht miteinander? Hast du ihn gefragt, ob eventuell ein anderer Kollege von ihm das übernehmen kann? Hast du deinen Schwiegervater gefragt, ob er die Kinder mitnehmen kann? Weiß dein Mann überhaupt, dass es wirklich jeden Moment losgehen kann oder eher so, naja, mal schauen, wie es sich entwickelt?

Beitrag von curly80 29.06.10 - 14:50 Uhr


das is nich schön ... kann mir vorstellen wie mies du dich fühlst in so einer Situation in der wir als Frau gern unterstützung hätten.

is dein Mann denn jetz weiter weg oder könnte er schnell kommen wenn es richtig los geht?

haben deine Kids eine Oma die du dann verständigen kannst?

wünsche dir eine Geburt wie du sie dir erhoffst... :-)

Beitrag von juniorette 29.06.10 - 17:30 Uhr

Hallo,

"Leider ist das kein Einzelfall, er bringt dauernd solche Sachen, sagt zwar immer wie sehr er mich liebt, aber über seinen Vater oder egal wen lässt er nichts kommen, bei mir dagegen ist er so oft so gleichgültig................ bin sooooooooooooooo traurig........... "

warum kriegst du mit so einem Mann (mindestens) ein gemeinsames Kind? #kratz

Warum hast du deinem Mann nicht klar gemacht, dass du bis zur Entbindung auf keinen Fall alleine sein möchtest?

Anscheinend warst du ja auch dabei, als dein Schwiegervater und dein Mann verabredet haben, dass dein Schwiegervater ruhig gehen kann - warum hast du da nichts gesagt?

Warum organisierst du dir nicht unabhängig von der Familie deines Mannes jemanden, der bei dir ist im Falle, dass es los geht, wo du doch weißt, dass für deinen Mann sein Vater an 1.Stelle kommt (was für mich sowieso Grund genug wäre, mit so einem Vatersöhnchen keine ernsthafte Partnerschaft einzugehen).

Ich finde, deine Probleme sind von Anfang an hausgemacht.

LG,
J.

Beitrag von litalia 29.06.10 - 22:23 Uhr

die frau ist kurz davor ein kind zu bekommen und der mann musste jobbedingt auf eine veranstaltung. er scheint wenig wert auf die geburt seines kindes zu legen.

schönen pfosten hast du da.