Bett oder Schlafcouch??? Brauche Erfahrungen...

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von bettilein 30.06.10 - 14:01 Uhr

Halli-Hallo ihr Lieben,

wußte net genau, in welches Forum ich schreiben soll, drum probier ich es hier...:-D

Also, das Bett von meinem Sohnemann (er ist fast 10) ist heut "mal wieder " zusammengebrochen. Insgesamt nun das dritte Mal, haben schon alles versucht, neue Löcher gebohrt, mit Leim nachgeholfen, verstärkt und und und...es hat wohl die drei Umzüge krummgenommen ;-))

Nun komm ich wohl um die Anschaffung einer neuen Schlafstätte nicht drumrum..

Daher meine Frage: Was ist besser? Nochmal ein richtiges Bett, oder doch lieber eine Schlafcouch, die das Kinderzimmer langsam aber sicher in ein "Jugendzimmer" verwandelt??

Vielleicht habt ihr ja Tipps und Erfahrungen, die mir bei der Entscheidungsfindung helfen!!#

Ich dank euch schonmal!!

Liebe Grüße
Betti

Beitrag von loonis 30.06.10 - 14:38 Uhr




Ich bin für ein Bett, eine richtige Matratze ist eben etwas anderes
als ein Schlafsofa.

LG Kerstin

Beitrag von janavita 30.06.10 - 14:54 Uhr

Hallo... ganz sicher BETT !!! Ein Schlaf-Sofa ist nicht für "jede" Nacht gedacht - und da dein Sohnemann sich noch entwickelt, ist eine gute Matratze angesagt.... Wichtig für Rücken, Haltung und Entspannung... ;)

Meine Tochter (das Zimmer läßt zu) hat beides (Bett und Couch)... Unter dem Bett hat sie einen "Unterbett" wo sich schnell Bettwäsche verstauen kann und mit Tagesdecke das Bett schnell abdeckt... Schnell und praktisch..


Gruß

Beitrag von delfin03 30.06.10 - 14:56 Uhr

Hallo Betti,

kann mich der letzten Meinung nur anschließen. Solange die Kinder noch im Wachstum sind, ist richtiges Liegen sehr wichtig. Daher ist ein Bett mit ordentlichem Lattenrost und Matratze besser als ein Schlafsofa.

Tagsüber könntet ihr vielleicht das Bettzeug in einem Bettkasten verstauen und an den Betträndern entlang große Kissen drapieren. Wenn die Freunde deines Sohnes dann zu Besuch kommen, können die Kinder dort gemütlich sitzen und klönen.

LG
Anke

Beitrag von schwangeramos 30.06.10 - 18:06 Uhr

Wir haben es jetzt bei unserem 10-jährigen mit einer Schlafcouch probiert. Da gibt es ja auch ziemliche Unterschiede. Ich denke ein Lattenrost ist ein "Muß".
Er schläft prima darauf, und es passt im aufgeklappten Zustand noch ein Übernachtungsgast drauf.
LG Julia

Beitrag von luna1976 30.06.10 - 23:09 Uhr

Hi,

kommt darauf an, wie groß sein Zimmer ist.

Ich habe meinem Sohn ein Polsterbett gekauft. Da ist ein Bettkasten drin und tagsüber kommt sein Bettzeug rein und es sieht aus wie eine Couch und Abends wird es zum Bett.

Die Ferderung ist auch in Ordnung.

Wenn Du eine Schlafcouch nimmst, dann sollte sie aufjedenfall eine gute Polsterung haben.

Lieben Gruß Luna

Beitrag von sol-04 01.07.10 - 13:23 Uhr

Auf jedenfall ein Bett! Ne Schlafcouch ist auf Dauer nix für den Rücken.
Fürn 10jährigen fänd ich ein grosses Hochbett am Besten. Darunter passt dann ne normale kleine Couch wenn Freunde kommen oder Schreibtisch.. So setzen sich die Freunde schon nicht alle aufs Bett.