Ich hab da auch ne Schwägerin über die ich mich ärgere...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 00:06 Uhr

Hallo Mädels,

ich muss meinem aufgestauten Ärger auch mal Luft machen.
Eigentlich ist es totales Kindergartenniveau es stößt mir halt sauer auf.

Aber Achtung es könnte vielleicht lang werden.

Alles fing damit an das mein Schwager und seine Freundin uns mitgeteilt haben das Sie heiraten. Supi toll zu der Zeit noch ein gutes Verhältnis gehabt und wir haben uns echt gefreut für die beiden. Das war Sommer 09

Nun ist es so das ich nicht so der Mensch bin der anderen hinterher rennt und permanent seine Hilfe anbietet. Ich hab ihr gesagt das wenn Sie hilfe braucht oder so sie mich nur fragen muß. Ich kann schließlich ja nicht hellsehen. Mein Mann ist ähnlich gestrickt. Ist ja deren Hochzeit und nicht unsere. Die Hochzeit sollte im Sommer 2010 stattfinden

Im Januar waren die beiden dann mal da und es ging um die Örtlichkeit der Feier usw. und Sie hatte halt die Vorstellung von so einer Amerikanischen Hollywood Traum - Kitsch - Hochzeit mit allem drum und dran. Da war das Schützenheim natürlich nicht gut genug und als die beiden weg waren hab ich noch zu meinem Mann gesagt das es wegen der Hochzeit bestimmt noch ärger gibt. Es war ihre Art und Weise mit der ihr dies und das nicht passte. So herrisch #zitter

Einige Wochen später (Ende Februar) habe ich für meine Mädels zwei hübsche Kleider gekauft da die mir und den Damen gut gefallen haben. Mein Sohn wollte dann farblich auch dazu passen deswegen haben wir auch noch passend zu den Kleidern ein Hemd und Hose besorgt.

Kurz drauf hab ich die Nachbarin(gleichzeitig mir ihr Verwandt) der Braut getroffen und die meinte dann nur das es ja bestimmt total nett wir wenn meine Jüngste und ihre Blumenmädchen machen. Ich mir nichts anmerken lassen das ich von nichts weiss #cool und mich weiterunterhalten. Ich hab ihr erzählt das ich froh bin schon zwei Kleider zu haben denn man muss ja immer gleich zuschlagen wenn man was passendes findet.

Am Tag darauf rief mich meine zukünftige Schwägerin an war total sauer was mir einfällt für Emma schon ein Kleid zu kaufen und das doch ausgemacht war das sie Blumenmädchen macht das wäre besprochen worden als sie uns erzählt haben das sie heiraten
Ich war dann auch sauer und hab ihr mittgeteilt das ich es völlig unangebracht finde das sie über mein Kind entscheidet ohne vorher mit uns zu reden zumal ich davon ausgehe das die Kleine das eh nicht macht.
Emma ist sehr schüchtern.
Ausserdem haben meine Große und die Kleine dieses Kleid für diesen Anlass gemeinsam ausgesucht.
Dann kam von ihr das ihr total egal ist was die große anzieht #schock
Ich habe das Gespräch dann beendet sonst wäre ich ausfallend geworden. Zu meinem Leidwesen hat meine Große mitbekommen was die Braut gesagt hat und war dann traurig und meinte nur sie würde auch gerne Blumenmädchen sein aber an ihr sei ja keiner interessiert#heul

Am Geburtstag meines Mannes eskalierte die Situation dann wegen dem Kleid das ihr zu schlicht und nicht zu ihrer Hochzeit passend wäre. Sie würde für Emma dann ein Kleid kaufen das diese zu tragen hätte.
Wir haben ihr dann die Meinung gesagt und von ihrem zukünftigen kam kein Wort.

Im April hatte unser Sohn Geburtstag; von den beiden kam ein Müllermarkt Gutschein über 7 Euro und ein paar Cent der schon fast ein Jahr alt war. Simon hat sich nicht dran gestört aber uns ist es schon aufgefallen und meine Schwiema hat gewitzelt das die beiden jetzt
halt kein Geld mehr hätten weil man doch so ne Riesen Hochzeit mit 160 Gästen aufziehen muss.

Na ja bis 2 Tage Hochzeit war dann quasi Funktstille wo eine SMS kam welchen Kuchen ich den nun für das Kuchenbuffet backen würde.
Holla die Waldfee gut das mich auch vorher (k)einer gefragt hat ob ich überhaupt Kuchen backe.
Ja bin ich den in der Kaserne#kratz das ich nur Befehlsempfänger bin?

Dann Hochzeit (August und echt gutes Wetter) nette Trauung in der Kirche und die beiden Patenkinder von ihr überbringen die Hochzeitskerze sinngemäß mit den Worten "Du hast uns bei unsere Taufe Licht gebracht jetzt bringen wir euch ein Licht!"
Ansich eine recht hübsche Sache wäre nicht der Bräutigam Taufpate unseres Sohnes also hätte der ja nun wirklich gefragt werden können. Selbst meinem 10jährigen Sohn fiel das auf das dass gemein war denn eine Hochzeit sollte doch was zum freuen sein.

Auf der Feier hat die Braut mich blöde angemacht weil ich gefragt hatte wo den nun meine beiden großen Kinder sitzen würden denn bei uns am Tisch waren sie nicht mit eingeteilt die Kleine aber schon. 0-Ton total bissig:"Die sitzen da hinten am Kindertisch und die sind ja wohl alt genug um dir nicht mehr am Rockzipfel zu hängen!" Die Frau ist Erzieherin in einem Kiga. Auch die Schwiema hat sie dumm von der Seite angemotzt.

Und nun die Krönung. Nach der Hochzeit 6 Wochen Funktstille ich schon die Hoffnung gehabt das sie den Geburtstag der Kleinen vergessen. Aber nein sie kommen doch. Selbst meinem Mann geht die ganze Situation auf den Keks. Die beiden haben sich nichtmal bei den Schwiegereltern gemeldet seit der Hochzeit.
Auf Nachfrage meiner Schwiema warum sie sich denn gar nicht mehr melden würden kam nur man hätte soviel zu tun gehabt im Garten und hätte eine neue Gartenhütte gebaut und neue Beete angelegt.
Ausserdem hätten sie sich ein neues Notebook für 700 Euro gekauft da hätten sie sehr viel Zeit investiert um sich intensiv beraten zu lassen #kratz

Nun zum Schlußakt Emma bekam von den beiden einen H&M Pulli und eine Hose wo ich leider das Etikett nicht mehr lesen kann (total verwaschen) da die Sachen aus dem Second Hand Laden ihrer Nachbarin stammen. Sonst nichts. Ich meine sie hätten gar nicht zu kommen brauchen wenn sie ihr nur so nen Plunder vorbeibringen.

Ich habe nichts gegen Second Hand. Die meisten meiner Klamotten für die Kinder bekommen ich aus zweiter Hand und bin auch froh drum. Aber zum dritten Geburtstag eine echt total verwaschene Jeans und ein Pullover von H&M der echt schon mal bessere Zeiten gesehen hat zu verschenken finde ich schon ein starkes Stück.
Jedem dem ich die Sachen bisher gezeigt habe schüttelt nur den Kopf vorallem wenn man bedenkt das der Auslöser des ganzen ein Kleid war.

Danke für alle die meine Litanei zu Ende gelesen haben.
Ich bin halt echt enttäuscht vor allem von meinem Schwager der nicht in der Lage ist auch mal was zu sagen oder es vielleicht gar nicht merken will?

LG
Corinna

Beitrag von imzadi 29.09.10 - 00:25 Uhr

Ojeje, da hat sich deine Schwägerin ihre Hochzeit anders ausgemalt als du und die Nachbarinnen plaus Schützendamen. Gut man mag kann ihr vorwerfen das sie einen Kuchen wollte und auch noch secondhand Sachen Sachen verschenkt (die du ja auch sonst gern magst), aber wo ist jetzt das Problem?

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 07:34 Uhr

Es geht um den Ton den sie ständig angeschlagen hat. Ich kann nicht im Vorfeld wissen was sie will wenn es keiner sagt und dann muss ich mich blöd anmachen lassen weil ich nicht hellsehen kann.

Gegen Second Hand ist nichts einzuwenden wenn es noch gut beieinander ist. Aber Verwaschen und Verzogen geht nun mal gar nicht. Hätte ich das auf Ebay ersteigert hätte ich ne negative Bewertung abgegeben.

Beitrag von mareliru 29.09.10 - 00:33 Uhr

Sicherlich wird das Dein Schwager nicht als Problem ansehen. Er hat die Hochzeit nicht organisiert und wusste wahrscheinlich nichts von dem Taufspruch. Ärgere Dich über die Zicke, OK aber lass den Schwager da raus.

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 07:38 Uhr

Ja deswegen hab ich ja auch nichts gesagt. Ich finde es halt schade das er sich da so unterbuttern läßt. Er ist nämlich schon ein netter Kerl.
Als wir vor über 12 Jahren geheiratet haben wurde alles gemeinsam entschieden denn es war ja "unsere" Hochzeit.
Meine Schwiema ist ja auch enttäuscht und das vom eigenen Sohn.

Na ja wie war das? Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen

Beitrag von luka22 29.09.10 - 00:52 Uhr

#liebdrueck

Ich versteh dich voll und ganz. Du siehst es ja selber wie unreif das Verhalten der Schwägerin ist und trotzdem ärgert man sich. Ich hab da auch so eine spezielle Schwägerin. Ihre Spezialität: immer wieder mal Stacheln im Gespräch einbauen, so richtig lange Nadeln und das kommt dann immer aus so heiterem Himmel, dass ich mit offenem Mund dasitze, nicht weiß, was ich sagen soll und mich Zuhause grün und blau ärgere, weil mir dann die richtige Antwort eingefallen wäre. Kostprobe gefällig? Wir unterhalten uns smalltalkmäßig über den Beruf meines Bruders: Industriekaufmann. Sie hat ebenfalls diese Ausbildung gemacht und wir palavern ein wenig rum, plötzlich sagt sie in einem Nebensatz: sie könne nicht verstehen, warum ich so viele Jahre meines Lebens für Abi+Studium (bin Lehrerin, nichts womit ich angeben kann ;-)) vergeudet habe, mit ihr schaffe eine Kollegin, die sei auch Lehrerin und die ist total dumm. Dann beendet sie den Nebensatz und setzt unser ursprüngliches Gespräch fort. Ich: #schock. Ich konnte darauf einfach nichts erwidern. Ich habe leider auch den Tick, dass ich keine Misstöne in der Familie leiden kann, also setze ich immer mein saublödes Schafsgrinsen auf. Auch ansonsten, wenn wir uns treffen, geht es nur um Statussymbole. Interessant wie lange man sich über solche Dinge unterhalten kann. Meine und die Kleidung meiner Kinder werden nach Markenkennzeichnungen abgescannt. WEnn ich nicht die neueste Hilfigerjacke meiner kleinen Nichte bewundere, werde ich freundlich darauf hingewiesen. #schwitz Anstrengend. Der aktuelle Bringer: Meine Schwägerin wohnt mit meinem Schwager 200km entfernt. Ca. 3 mal im Jahr kommen sie die Schwiegis besuchen und wir wohnen quasi ums Eck. So. Jetzt war es die letzten Jahre immer folgendermaßen. Wir bekommen von Schwiegis am Freitagabend einen Anruf, dass werte Herrschaften am nächsten Tag zu erwarten sind. Okay. Danke auch fürs Gespräch. Ich meine, wenn man seinen Bruder schon so selten sieht, kann man dann nicht 3 Tage vorher Bescheid geben? Meist sind unsere Wochenenden am Freitagabend verplant und da es mir wichtig ist, dass sich die Kusins und Kusinen sehen, müssen wir die Besuche immer irgendwie reinquetschen. Wenn sie dann überhaupt bei den Schwiegis sind. Denn in unserem Kaff gibt es anscheinend viel bessere Läden, als in der Großstadt, aus der sie kommen. Es ist also reine Glückssache, ob wir uns überhaupt sehen.
Auf jeden Fall ist dann meinem Mann irgendwie der Kragen geplatzt und er hat seinen Bruder gefragt, ob ihm so wenig an ihm liege, dass man nicht einmal vorher anrufen können um sich vernünftig treffen zu können. Da meint meine Schwägerin, dass sie das nicht will #schock. Die 2Zimmerwohnung der Schwiegis sei so klein, wir so viele, außerdem wollen die Nichten Oma und Opa für sich. A ha. Danke fürs Gespräch. Was mich dann am meisten aufregt an dem Ganzen: Die Schwägerin kommt sich sowas von toll vor. Immer topgestylt, vorbildliche Kinder, vorbildliche Lebensweise...alles, was sie macht, wurde vom Herrgott persönlich abgesegnet. Sie fühlt sich in allem total im Recht, daher wäre jede Diskussion so fruchtbringend, wie die Kastrierung eines Zuchtbullen. Ich versuche trotz allem mein Schafsgrinsen beizubehalten, denn ein Zerwürfnis ist das Letzte, was ich will. Zudem ist meine Nichte mein Patenkind, da muss ich mit der Mama auch irgendwie klarkommen. Letzten Freitag im Nachtcafe, da ging es ums Lügen. Ein Journalist hätte 100 Tage nicht gelogen und hätte in dieser Zeit mit der unverblümten Wahrheit so manchen vor den Kopf gestoßen. Da hab ich mir in Gedanken vorgestellt, was ich meiner Schwägerin alles so gern an den Knopf knallen würde...es wäre ein Genuss sondergleichen, Labsal für meine geschundene Seele...und das Ende jeden Kontaktes.

Mit meinem Kladdradatsch habe ich dir jetzt auch kein Stück weiter geholfen. Im Umgang mit schwierigen (=selbstbezogenen) Menschen kann man einfach auch so wenig tun. Du bist auf jeden Fall nicht allein. Was ich mich allerdings auch immer Frage: WO SIND DIE #ei#eier meines Schwagers geblieben? Er war früher ein Macho sondergleichen. Na ja. Bellende Hunde beißen nicht. So heißt es doch, oder?

Liebe Grüße
Luka

Beitrag von .roter.kussmund 29.09.10 - 01:53 Uhr

"mit ihr schaffe eine Kollegin, die sei auch Lehrerin und die ist total dumm."

einfach nur herrlich... deine schwägerin. #rofl
vielleicht hätte sie ebenfalls lehrerin werden sollen, um sich noch mehr dummheit anzustudieren... hahaha #rofl
diese kröte würde ich piesacken.. bis zum geht nicht mehr.
so traurig es ist, aber es gibt in der tat solche leute, wie deine frau schwägerin.
ich wünsche dir (euch) noch viel spaß #schein mit ihr.
ich mache mir wirklich gleich in die hosen... vor lauter lachen.

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 07:30 Uhr

Hallo Luka,

es ist schon schön das man verstanden wird.
Es sind halt viele Dinge die sich dann da zusammenkommen.
Ich hab auch keine Lust einen Mordskrach zu provozieren und deswegen
hat es sich ja auch so aufgestaut.

Meinen Mann kotzt es halt auch total an, weil er hat, als die beiden ihr Haus gebaut haben total viel mitgeholfen und als er mal angefragt hat ob der Bruder uns hilft die Schaukel mitaufzubauen hatte der tausend Ausreden.

Aber vorher immer rumtönen sein Bruder (mein Mann) ist ja der beste und wenn er mal was bräuchte wäre das kein Problem#bla#bla

LG
Corinna

Beitrag von mineos 29.09.10 - 06:56 Uhr

Hallo,

ich hab mir jetzt deinen Post komplett durchgelesen und muss sagen, dass ich deinen Ärger nicht wirklich verstehen kann.

Die Hochzeit ist ein wichtiges Fest und jeder sollte das so planen dürfen, wie er es für richtig hält. Mir hätte das Schützenhaus für meine Hochzeit auch nicht gereicht.

Dass sie dir eine SMS schreibt welchen Kuchen du backst ist doch auch kein Grund sich aufzuregen, schließlich habt ihr doch gesagt, dass sie sich melden sollen, wenn sie hilfe brauchen.

Du hast ein Kleid für dein Kind gekauft. Deine Schwägerin kauft deiner Tochter noch eins. Wo ist das Problem? Heb das erste Kleid für einen anderen Anlass auf oder tausch es um #kratz Sie will halt einfach alles perfekt haben für die Hochzeit, klar hätte sie mit dir direkt besprechen sollen, dass sie möchte dass deine Tochter Blumenmädchen werden soll, aber wir haben das auch erst ein paar Tage vor der Hochzeit gemacht. Wir haben unsere Blumenkinder aber auch so genommen, wie sie gekommen sind, ohne sie extra auszustatten. Aber dass sie dir ein Kleid schenkt finde ich jetzt nicht verwerflich.

Das Geschenk - naja. Ungefähr auf dem gleichen Niveau wie der 7 EUR und ein paar Cent Gutschein. Warum bringst du ihr nicht zu ihrem nächsten Geburtstag ein Buch, dass möglichst viele Gebrauchsspuren hat oder eine angefangene Packung Kekse oder wenn ihr ungefähr die selbe Größe hat einen alten Pullover von dir, so richtig hübsch eingepackt? #schein Einfach mal als kleine "Rache", mal schaun, was dann zum nächsten Geburtstag von ihr kommt #schwitz

Aber den Rest mit der Hochzeit finde ich absolut nicht der Aufregung wert. Auch das es einen Kindertisch gibt finde ich nicht sooo ungewöhnlich oder schlimm, sie hätte euch vielleicht vorher was sagen können aber sonst... 160 Leute zu platzieren damit jeder zufrieden ist, ist eine schier unlösbare Aufgabe.

Oft hat man mit den ganzen Vorbereitungen so den Kopf voll, gerade, wenn es ein größeres Fest wird, dass man einfach vergisst, mal was richtig zu besprechen oder denkt, man hätte das doch gesagt und es dann aber doch nur gedacht :-p

Wenn ihr sonst ein gutes Verhältnis hattet solltet ihr wegen solchen Kindereien nicht alles aufs Spiel setzen...

LG

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 07:14 Uhr

Hallo,

es ist doch so das der Ton die Musik macht.

Es war ja nun nicht so das sie freundlich war sondern immer wie der Oberfeldwebel durch die Gegend keift. Das eine Hochzeit perfekt sein soll
kann ich ja verstehen aber das ein kompletter Teil (die komplette Verwandtschaft aus Bräutigams seite) der Familie behandelt wird als wären sie Menschen zweiter Klasse die man halt einladen muss.

Das sind übrigens die Worte meiner Schiegermutter die echt eine ganz liebe ist und ganz selten böse wird.

Es sind ganz viele Sachen die sich im Laufe dieses Jahres ereignet haben und es ist halt so das die Summe daraus meinen Ärger ausmacht.

LG
Corinna

Beitrag von mineos 29.09.10 - 07:40 Uhr

Okay. Problem: Den Ton kann man bei geschriebenen Worten manchmal ein bisschen schwer rauslesen.

Wenn sie einfach doof und egoistisch ist dann versuch den Kontakt doch einfach zu reduzieren. Aber ärger dich doch nicht so. Das macht doch nur Falten! #nanana (das wollte ich mit meinem ersten Beitrag eigentlich auch schon ausdrücken)

Manche Leute sind einfach so. Neues Motto bei uns in der Familie: "Da freun wir uns". Hier gibt es nämlich so nette Verwandtschaft, die selbst bei den schwierigsten Nachrichten (z.B. junges Mädchen wird ungeplant schwanger) nur ein belangloses "Ja, da freun wir uns aber" daher bringt, weil man sich gar nicht mit anderen Dingen als sich selbst beschäftigen will. Eigentlich aber das richtige Motto. Egal was kommt. Mein Mann und ich schauen und dann immer an und sagen "Ja, da freun wir uns aber!" und schon sieht alles gar nicht mehr sooo schlimm aus #rofl Hauptsache mal freuen. Bei denen wirkt es ja auch.

#winke

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 07:45 Uhr

PS
So Rachegedanken bezüglich Geschenke hatte ich auch schon. Und Weihnachten kommt ja in naher Zukunft.
Wobei ich eher an ein Nadelkissen dachte oder Nippes aus dem 1 Euro Laden.
Das mit dem Buch find ich gut da hätte ich so einige hier.

LG

Beitrag von fernande 29.09.10 - 07:49 Uhr

Hallo Corinnna,

also wenn ich mir die ganze Geschichte so durchlese, kann ich auch nicht verstehen, warum DU dich so aufregst.

Dein Verhalten, dass Du Dich nicht besonders einbringen magst, entschuldigst Du damit, dass Du nicht der Typ dafür bist.

Und anscheinend ist die Schwägerin der Typ, der gerne eine ganz perfekte Hochzeit haben will und da die Kontrolle haben will.

Schon von Anfang an machst Du klar, dass Dir die Art und Weise, wie sie an die Hochzeit rangeht nicht gefällt und lästerst mit anderen darüber.
Da wäre ich auch etwas reservierter.

Ich verstehe auch nicht, warum man seinen Kindern Monate vor der Hochzeit schon festliche Outfits besorgt, wenn die Chance bei so einer opulenten Hochzeit doch sehr groß ist, dass die Kinder Blumenmädchen werden sollen.
Dann machst Du deswegen einen Aufstand, sagst ihr die Meinung, dass Du über Deine Kinder zu bestimmen hast.
Regst Dich dann aber auf, dass man Deine Große nicht fragt, dass sie Blumenmädchen wird. Mit 11? Also manch einer stellt sich halt vor, dass die Mädchen kleiner sind. Ich würde auch unsere 11jährige nicht als Blumenmädchen einplanen.
An Stelle Deiner Schwägerin hätte ich nach Deiner Ansage auch nicht mehr gefragt ob Dein Sohn eine Aufgabe bei der Hochzeit übernehmen mag.

Erst bietest Du Hilfe an und dann meckerst Du, dass Du einen Kuchen backen sollst.

Das einzige was ich wirklich verstehe ist Dein Unmut wegen der Geburtstagsgeschenke.
Aber vielleicht ist das auch eine Reaktion auf Dein Verhalten, bei dem Du anscheinend alles was sie macht registrierst (wie zum Beispiel auch den Computer für 700 Euro) und bewertest.
Das erklärt vielleicht auch die bissige Reaktion auf der Hochzeit, denn so wie Du hier über Deine Schwägerin herziehst, glaube ich nicht, dass Du sie fröhlich gefragt hast, wo denn die Kinder sitzen werden.

Du kommst hier ein bisschen missgünstig und gehässig rüber, auch wenn Du schreibst, dass Du hoffst, sie würden den Geburtstag vergessen. Ich bin mir sicher, wenn es so gewesen wäre, dann hättest Du das auch entsprechend kommentiert.

fernande

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 09:06 Uhr

Hallo Fernande,

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2828330&pid=17895201&bid=12

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2828330&pid=17895154&bid=12

Ich hab im Vorfeld nicht gelästert und ich muss niemandem hinterher rennen um meine Hilfe ständig anbieten. Und wenn ich ein großes Fest plane fällt mir nicht erst kurz vorher ein das ich noch Kuchen brauche. Zumal ich dann persönlich anrufe und frage und nicht herrisch ne SMS tippe.

Zum Thema Geburtstag ich wäre tatsächlich froh gewesen wenn sie am Geburtstag der kleinen nicht gekommen wäre und ich hätte es nicht böse kommentiert.

Ich kann doch Kleider kaufen wann ich will. Wir sind zufällig an die hingelaufen und im Hinterkopf war da ja die Hochzeit auf die wir uns zu der Zeit echt noch gefreut hatten.

Beitrag von fernande 29.09.10 - 09:39 Uhr

Natürlich kannst Du Kleider kaufen wann Du willst, aber es war ja sicher nicht überraschend, dass die braut von Blumenmädchen träumt, da auch deine Töchter dabei haben will und dann natrülich auch die Kleider besorgt.
Also ich kenne das nur so, dass bei großen Hochzeiten das Brautpaar dann zumindest Stil und Farbe der Kleide rfestelegt udn meist die selber besorgt.

Zwei Tage vorher nach dem Kuchen zu fragen ist knapp, aber bitte. Dann sagt man halt schaffe ich nicht mehr und gut ist.

Für mich ist es halt lästern, wenn man die Hochzeitswünsche so kommentiert, dass die beiden sich eine "Kitsch-Hochzeit" wünschen, ihnen nichts gut genug ist und es sicher noch Ärger geben wird.

Fakt ist, bei Euch brodelt es in der Familie und ich glaube Du hast da einen großen Anteil dran, aber Du musst Dir das ja nicht annehmen.
Über mich wird auch gesagt, dass ich herrisch bin. Stimmt vielleicht.
Gerade die, die immer ganz liebe sind kommen manchmal damit nicht zurecht. Aber ich mag bei manchen Sachen (Namen der Kinder, Hochzeit zum Beispiel) nur bedingt Kompromisse eingehen und bin dann auch nur begrenzt für gute Ratschläge zu haben. Dann will ich nicht stundenlang diskutieren, wie jemand anders die Gestecke mag.
Dafür kann ich aber auch akzeptieren, dass andere Familienmitglieder andere Bedürfnisse haben.

Ich habe nur die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt, sich mal in die Rolle des anderen zu versetzen.

fernande

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 10:22 Uhr

Nun ja sie hat mir aber unterstellt ich hätte das gewußt und auch der Blumenmädchensache zugestimmt was devinitif nicht der Fall war.

Wir wurden nie gefragt. Es wurde vorausgesetzt. Und niemand hat das recht einfach über eine damals knapp dreijährige ohne Einverständnis der Eltern zu entscheiden noch eine 11jährige abzukanzeln mit "es ist mir egal was sie anzieht"
Das Zauberwort an der ganzen angelegenheit ist die Kommunikation. Die von deren Seite nie stattfand. Wir sollten urplötzlich wissen was die geplant haben.
Entschuldigung das ich mit drei Kindern Job & Haushalt noch was anderes im Kopf habe als die Hochzeit meiner Schwägerin.
Vor der Kleidersache gab es von unserer Seite aus auch kein Problem und wir freuten uns auf ein Familienfest.

Das dann von anderen Familienmitgliedern ähnliche Dinge geschildert wurden und nur noch jeder den Kopf geschüttelt hat, hat natürlich nicht zu entspannung der Lage beigetragen.

Ich plane oft Familienfeiern und das ist schwierig weil die gut verstreut sind ABER ich bin noch nie jemandem so auf die Füsse getreten habe noch niemanden unterstellt er würde mich sabotieren und vorallem habe ich noch nie so herrisch auf jemand reagiert und jemanden so abgekanzelt wie sie das mit uns gemacht hat.
Ich habe auch schon was verplant und kurzfristig angerufen. Aber ich habe gefragt und nicht befohlen.

Beitrag von chicle 29.09.10 - 08:47 Uhr

Wie kann man sich denn über sowas aufregen?

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 09:01 Uhr

Ich hab doch eingangs geschrieben das es Kinderfasching ist.

Es ist die Summe des ganzen Theaters das mich ärgert.

Beitrag von braut2 29.09.10 - 09:48 Uhr

Also ICH kann das ganze schon verstehen und das Du Dich darüber auch aufregst. Ich mag auch keine Befehlsempfängerin sein, egal ob ich Hilfe angeboten hab oder nicht. Ich möchte in einem gewissen Zeitraum gefragt werden wenn ich was tun soll, damit ich auch die Zeit dafür habe !!
Wenn meine Kinder "übergangen" werden, fände ich das auch nciht toll. Und wegen einem Kleid so einen Aufstand zu machen- auch von SEiten Deiner Schwägerin- find ich mehr als albern. Du hast vollkommen recht, der TON macht die Musik. Wenn mich jemand drum bittet ein anderes Kleid zu nehmen ist das eine Sache, zu sagen, sie HÄTTE gefälligst ein anderes Kleid anzuziehen......sorry, das geht gar nicht. Würd ich mir auch nciht gefallen lassen wenn es dabei um MICH ginge.
Wie sie ihre Hochzeit am Ende feiern ist deren Sache, ganz klar. Wollen sie kitschig, dann bitte schön.
Aber ich muss mich nicht dauernd anranzen lassen weil ihnen etwas nicht gepasst hat.
Und nun, ich finde auch, das Dein Schwager da sehr wohl n Wörtchen mitzureden hat. Schließlich glaub ich kaum, daß er von der Planung der Hochzeit und von dem ganzen Trara zwischen euch nix mitbekommen hat.
Vielleicht sollte mal zwischen euch ein echtes Gespräch stattfinden. Mal eins, wo sich jeder so richtig auskotzt was ihn angenervt hat. Danach gehts euch hoffentlich viel besser und man kann einige Mißverständnisse aus dem Weg räumen.......wäre ja schade drum..........

lg b2

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 10:05 Uhr

Dank das du mich verstehst.

Mein Mann hat mich drum gebeten noch die Füße still zu halten den er möchte erstmal mit seinem Bruder in Ruhe reden. Das kann ich verstehen es ist ja immerhin sein Bruder.
Ich kläre mit meinen Geschwistern auch immer alles direkt ab allerdings hat da noch keiner einen solchen Affen gemacht.

Und ich hätte einfach nie gedacht das sie so sein kann. #kratz

Lg
Corinna



Beitrag von braut2 29.09.10 - 10:15 Uhr

Eine Hochzeit ist für manche echter emotionaler Stress. Da werden plötzlich Dinge erwartet von anderen, was man selbst nicht verstehen kann.
Eine Freundin von mir hat nach mir geheiratet und mir frei von der Leber weg erzählt, daß ja IHR Buffet viiiiel besser sein wird als unseres es war #aerger und das sie ja auch ne Live-Band hätten und nicht so wie wir "nur" n DJ #aerger
Sie hat nicht mal ansatzweise gemerkt, daß sie mich verletzt und verärgert hat. Was am End bei ihrer Hochzeit rauskam.........will ich gar nicht beschreiben........nur eins: ich war schon schadenfroh #schein

Dein Mann soll mal in Ruhe mit ihm reden. Mal sehen was dabei rauskommt.
Ich drück euch die Daumen das es sich wieder einrenkt.

Lg b2

Beitrag von sternchen718 29.09.10 - 10:28 Uhr

Sowas kenne ich auch. Ich hatte auch so eine Freundin bei der war immer alles besser wie bei mir. Mittlerweile ist sie nicht mehr meine Freundin denn das war irgendwann nicht mehr auszuhalten und ich hab mich zurückgezogen.

Deswegen kann ich deine Schadenfreude sehr wohl nachvollziehen.

Ich hoffe schon auch das sich das Verhältnis wieder ein wenig normalisiert vorallem für meinen Mann. Ist ja immerhin sein Bruder und wir sind ja nicht mit ihr verheiratet#schein

LG
Corinna

Beitrag von braut2 29.09.10 - 10:33 Uhr

Haben wir dieselbe Freundin gehabt ?? Mittlerweile ist unsere Freundschaft auch auf Eis gelegt. Da kamen dann mehrere Sachen dazu.

Ja, lasst mal Zeit ins Land gehen, ich drück euch die Daumen #liebdrueck

Beitrag von carrie23 29.09.10 - 11:34 Uhr

Ehrlich?
Wenn die mir schon vor der Hochzeit so blöd gekommen wäre, wäre ich gar nicht erst hingegangen, hätte sie beim Geburtstag auch wieder hinaus komplimentiert und fertig.
Allerdings bin ich auch ein sehr streitlustiger Mensch#schein

Beitrag von cunababy 29.09.10 - 11:39 Uhr

OMG, das die sich nicht schämt ?

Ich würde mich in Grund und Boden schämen an Ihrer Stelle. So etwas würde ich weder meinem Neffen noch dem Patenkind meines Mannes schenken. Wenn ich wirklich mal kein Geld habe, dann bin ich lieber ehrlich und sage das und dann gibt es eben wirklich nur eine Kleinigkeit, wie nen Body oder Kuscheltier oder Windeln etc, als dass ich so nen Ramsch her schleppen würde. Dafür gibts dann beim nächsten Besuch wieder mehr.

Aber ich habe da eh eine andere Einstellung. Mein Bruder und ich haben auch nicht das aller beste Verhältnis, aber ich würde das nie den kleinen spüren lassen! Irgendwas bekommt er immer und wenn es eine Kleinigkeit ist =)

Es ist ja keine Schande mal wenig Geld zu haben, aber so was??? Geht gar nicht...

VG Cunababy

  • 1
  • 2