Falsche Stifthaltung - Ergotherapie?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von burbyzahn 29.09.10 - 20:55 Uhr

Meine Tochter (fast 8, 2. Klasse), hält immer noch den Stift falsch. Sie fässt mit dem Daumen um den Stift rum und dieser liegt auf dem Zeigefinger auf. Sie schreibt auch ziemlich krackelig und drückt zu sehr auf. Bis jetzt hat da noch niemand was gesagt, also der Lehrer nicht und auch früher im KiGa nicht. Bin jetzt aber doch beunruhigt und frage mich, was ich machen kann. Sie hat schon so einen dicken Bleistift mit Griffmulden, aber sie umfässt den Stift trotzdem. Was kann ich tun? Ergotherapie? Muss das der KiA verschreiben? Oder soll ich erstmal mit dem Lehrer reden?

LG und #danke Anja

Beitrag von bommel1986 29.09.10 - 21:44 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist jetzt im August in die Schule gekommen.
Sie ist Linkshänderin,und hält daher den Stift sehr verkrampft.

Sie macht nun 1x Wöchentlich Motopädie.
Und das ist speziell dafür gedacht.

Geht direkt von der Schule aus.

Aber Ergotherapie macht sowas auch,
brauchst du dann ein Rezept vom Ki.Arzt.

LG

Beitrag von mamasab3 30.09.10 - 08:46 Uhr

Hallo.

Meine Tochter geht auch in die 2.Klasse und hält den Stift auch total verquoren, und drückt extrem fest auf, haben aber schon ein Jahr Ergo gemacht und bei uns hat das nichts gebracht. Die Lehrer haben sich auch schon beschwert aber es wird schon irgendwann "klick" machen, spätestens wenn sie mit Füller schreiben müssen. Aber du kannst auf alle Fälle mit deinem Kinderarzt reden und wenn er es für nötig hält dann schreibt er dir schon´n Rezept.
Drück euch die Daumen dass sich das schnell wieder legt.

Liebe Grüße, mamasab3

Beitrag von babybaer4 30.09.10 - 18:38 Uhr

Hallo,

die Lehrerin meiner Tochter bemerkte bei meiner Tochter ,das sie den Stift falsch hielt und bat uns doch mal zum Kinderarzt zu gehen zwecks Ergo.
Wir bekamen dann sie dann auch verschrieben,da Anna beim schreiben verkrampfte,zu fest aufdrückte und auch nicht mit den anderen Mitschülern beim Schreiben mithalten konnte.Ihr Schriftbild war grauenhaft.
Wir waren ein Jahr bei der Ergo.SIe hat immer noch eine Sauklaue aber ist entspannter beim schreiben und kommt nun auch mit.

Lg Sabine

Beitrag von britta1981 04.10.10 - 15:21 Uhr

Hallo Anja,

also sollte Deine Tochter wirklich zur Ergotheratpie müssen, dann geht das nur mit einer Verordnung vom Kinderarzt.

Evtl. hilft aber auch schon eine gute Schreibhilfe. Wir hatten für unseren Sohn auch Ergotherapie, allerdings nicht nur wegen der Stifthaltung. Diese war aber auch schlecht und wir bekamen eine solche Schreibhilfe: http://shop.ebay.de/i.html?_nkw=Stetro&_sacat=0&_sop=12&_odkw=Stetro+Schreibhilfe&_osacat=0&_trksid=p3286.c0.m270.l1313. Bei uns hat die sehr viel gebracht. Wenn Du ein 4er Pack bestellst sind es knapp 4€, also vielleicht wäre es einen Versuch wert.

LG Britta