2. stille Geburt, nun 5 Sternchen... erneute SS versuchen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sternchenenmama 29.09.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

also kurz meine traurige Chronologie:

06/2008 stille Geburt von Tochter Leonie in der 23.SSW nach schwerem HELLP, dass erst dieses Jahr als solches erkannt wurde

zwei weitere Aborte 2008 ohne AS und eine MA mit AS 03/2009 in der 10.SSW...

Nun wurde ich dieses Jahr endlich wieder schwanger und musste meinen Sohn Johann letzten Monat bei 26+3 still zur Welt bringen. Der Plazenta-Befund weißt stellenweise Verkalkungen auf (also Plazentainsuffizienz) und meine wie oben schon geschrieben haben wir erst in diesem Jahr durch Zufall erfahren, dass ich damals ein schweres HELLP-Syndrom hatte...

Meine FÄ würde im Falle einer erneuten SS ASS100 und Heparin geben um mein Blut dünnflüssig zu halten und die Thrombosegefahr zu sinken...

Würdet ihr eine erneute SS in Betracht ziehen? Sicher, momentan haben wir ganz andere Sorgen, sind mit derTrauergewältigung beschäftigt, haben morgen unseren ersten Termin beim Psychologen und müssenn nun auch erstmal Termine beim Humangenetiker und beim Spezialisten um alles ganz genau abklären zu lassen...

Dennoch machen wir uns Gedanken, on wir nun den Kinderwunsch ganz aufgeben sollen oder ob wir es doch noch ein letztes Mal versuchen sollen... Wir neigen tendentiell zum ja, doch sind wir uns beide recht unsicher bzw sehr ängstlich...

Was würdet ihr tun?

Lieben Gruß, Sternchenmama mit Leonie #stern#stern#stern und Johann ganz furchtbar fest im Herzen :-(:-(:-(:-(

Beitrag von xanadoo 29.09.10 - 21:02 Uhr

Hallo,

oha, das ist richtig hart und ich hab eine Gänsehaut bekommen, als ich das gelesen habe:-( Wie weh muß das tun #schmoll
Wenn du noch Kraft hast, versuch es weiter!
Ich wünsch dir alles alles Gute #liebdrueck

LG, Katharina

Beitrag von sternchenenmama 29.09.10 - 21:07 Uhr

Hallo,

es tut sehr weh und als ich während der Einleitung im Zimmer lag, mit Wehen... da dachte ich, ich könnte dem ganzen nur entgehen, wenn ich aus dem Fenster springe...

Kraft haben wir, wenn auch nur durch den kleinen Funken Hoffnung, dass wir doch noch ein gesundes und vor allem lebendes Kind bekommen können...

Aber wir haben riesige Angst, dass es wieder passiert... und deswegen haben wir Zweifel...

Beitrag von mima19 29.09.10 - 21:17 Uhr

Och süsse,

lass dich #liebdrueck aber auch wenn die Angst da ist,die ja immer da ist
Drücke ich euch die Daumen das ihr euer wunsch Baby noch bekommt und alles gut wird.

Wünsche euch viel Kraft und viel#klee
und schicke euerem Baby noch eine#kerze

LG Claudia mit#stern



Beitrag von lieke 29.09.10 - 21:45 Uhr

Hallo,

du Arme, da hast du ja ganz schön viel mitgemacht!

Wie du selber sagst, hats du jetzt erst Mal andere Sorgen. Laß es erst mal ein bisschen sacken!

Für einen erneuten Versuch könnte ja sprechen, das beide Male ein Grund gefunden wurde. Dass es dich gleich zweimal trifft (die "normalen" FGen lasse ich jetzt mal aussen vor) ist hart, aber es war jedesmal ein anderer Grund, dh es gibt auch jetzt wieder etwas, dass man anders machen könnte, nämlich die Blutverdünner. Also gibt es Hoffnung! Ich kenne 2 (!) Frauen, die jeweils 2 Kinder spät in der SS verloren haben, eines sogar erst 4 Wochen nach der Geburt, jedes Mal war der Grund ein anderer. Sie haben beide ein 3. gesundes Kind bekommen.

Dagegen spräche, dass das , was ein Mensch aushalten kann irgendwann einfach erreicht ist. Jeder neue Verlust bringt auch den Schmerz der vorherigen Verluste wieder zurück. Ich hatte eine stille Geburt und 2 FGen und war auch irgendwann an diesem Punkt. Inzwischen hatte ich das Glück noch ein gesundes Kind zu bekommen. Davor hat das Thema "Kinderkriegen und Verlust" allerdings unser Leben regelrecht beherrscht. Wielange kann/will man das aushalten?

Ich denke, ihr solltet in euch gehen und euch fragen, was größer ist, die Angst oder der KiWu. Wenn eure Beziehung so ist, dass ihr zusammen diese ganzen Verluste tragen könnt, ist sie wahrscheinlich auch stark genung um zusammen für euer Ziel weiterzukämpfen. Das ist eine sehr persönliche Entscheidung, die nur ihr 2 treffen könnt. Ich bin mir sicher, dass ihr irgendwann wissen werdet, was das Richtige ist.

Alles Gute für euch,
Lieke

Beitrag von sternchenenmama 29.09.10 - 22:29 Uhr

Hallo Lieke,

augenscheinlich haben die beiden stillen Geburten einen unterschiedlichen Grund... Viel wahrscheinlicher ist es allerdings, dass sie eine gemeinsame Ursache haben... Eine sehr frühes HELLP-Syndrom (vor der 32.SSW) hat meistens eine immunologische oder thrombophile Ursache. Meistens steckt eine Gerinnungsstörung dahinter...

Auch hinter der Plazenttainsuffizienz steckt eine Gerinnungsstörung.

Auc die anderen FG´s können damit zusammen hängen...

Dies steht nun im Raum und soll nächsten Monat abgeklärt werden... Diverse Termine stehen bereits und da ich seit meinem HELLP-Syndrom erhöhten Blutdruck habe,steht fest, dass ich Blutverdünner und Thromboseprophylaxe bekomme in einer nächsten SS...

In vielen Fällen können damit Frauen noch gesunde Kinder bekommen, wenn auch meist frühgeborene aber gesunde... Meine FÄ sagte schon zu mir, dass sie mich auf jeden Fall höchstens bis zur 36.SSW gehen lassen würde und dann würde sie mich zur Entbindung schicken...

Beitrag von myimmortal1977 29.09.10 - 23:08 Uhr

#liebdrueck

Deine Chronologie ist in der Tat hart zu lesen.

Deine Frage sei einfach beantwortet: Nur Du, bzw. Ihr beide wisst, wie weit Eure Kräfte reichen. Das kann niemand anders für Euch fühlen und Euch auch niemand anders beantworten.

Ich persönlich würde bei der Chronologie die Segel streichen und keine neue SS eingehen. Dann würde ich lieber ein Kind adoptieren, bevor ich mich so was aussetzen würde.

Vor jemandem, der jedes Mal die Kraft nimmt und sagt, ich versuche es nochmal und stehe es durch, egal wie es endet, ziehe ich den Hut. Aber für mich selbst wäre das nichts.

Ich könnte díe ganze SS nicht genießen, da ich immer denken würde, es ist wieder irgendwas oder gleich könnte was passieren....

Aber wie gesagt, dass musst Du in Dir fühlen und Dein Partner muss den Weg mit Dir gehen.

Euch alles Gute, Janette

Beitrag von jada1983 29.09.10 - 23:08 Uhr

Hallo Sternchenmama,

erst mal bekommst du von mir eine liebe #liebdrueck! Es ist furchtbar was du hast mitmachen müssen.

Leider kann dir niemand was raten, denn jeder muss so etwas selber entscheiden.

Ich habe auch fünf Sternenkinder und ich für mich weiß, dass ich nicht aufgeben möchte. Der Wunsch ist zu groß und ich habe Angst, dass ich es irgendwann bereuen würde, wenn ich es nicht weiter versuchen würde.

Ich rate dir, erstmal die Trauer zu bewältigen und wenn du wieder bereit bist, dann kämpfe weiter. #liebdrueck

Ich wünsche dir gaaaanz viel Kraft für die nächste Zeit.

Ganz arg liebe Grüße
Jada

Beitrag von --destiny-- 30.09.10 - 00:28 Uhr

Und ich komme mir schon vom leben benachteiligt vor..mit FG in 6.+11.woche...wenn man deine geschichte liest dann bekommt man gänsehaut..ich wüsste nicht was ich an deiner stelle machen würde...falls dus nochmal versuchen magst dann wünsch ich dir ganz viel kraft und nur die alllller besten wünsche... #klee
ganz liebe grüße
Destiny + 2 #stern chen

Beitrag von kerstini 30.09.10 - 08:41 Uhr

Guten Morgen,

wenn man soviel mitgemacht hat wie ihr, finde ich musst du dir mit dieser Entscheidung erstmal ein wenig Zeit lassen und hört nur auf Euer Herz!

Es tut mir leid das ihr schon soviele Sternchen habt! Da weiß man gar nicht was man sagen soll. Allerdings kann ich deine Bedenken nur zu gut verstehen und wir waren auch in der Situation - Kinder JA oder NEIN.

Wir haben uns dafür entschieden. Auch wenn meine Familie gar nicht damit einverstanden war. Da bei dir aber ein genauer Plan vorliegt wie ihr bei einer nächsten SS vorgehen werdet würde ICH es mit Sicherheit noch einmal versuchen wollen. Darf ich fragen warum deine Gerinnung vorher nicht getestet wurde bei 3 Sternchen?

Erstmal wünsche ich Euch ganz viel Kraft um diese schwierige Zeit zu meistern!

Alles Gute!


Kerstin mit#sternMadita &#sternLeo *08.09.09+ und #stern12.SSW u Ida 24.SSW #verliebt

Beitrag von licana 30.09.10 - 09:15 Uhr

Hallo liebe Sternchenmama,

ich, selbst Mutter eines Fruehchens (32+4 SSW) nach HELLP, kann dir den Tip geben, dich an den Verein Gestose-Frauen e.V zu wenden.

Auch Du kannst ein gesundes Kind bekommen.

Wenn Du moechtest kannst du mir eine persoehnliche Nachricht schreiben und ich erzaehle Dir meine Geschichte.

lg
licana mit Fiona an der Hand, #stern#stern tief im Herzen und kleinem Geheimniss#ei im Bauch

Beitrag von orlenda 30.09.10 - 14:46 Uhr

du arme...:(
lass dir auf jeden fall genug zeit um alles zu verarbeiten...
und erneute SS? ->JA !!!
vielleicht nicht so bald, aber ja! es wird bestimmt klappen das nächste mal...vor allem wenn man die Ursache vermuten kann.
auch für mich war das das schlimmste ereignis in meinem Leben, die stille Geburt. Es ist schrecklich!
hatte auch Plazentainsuffizienz, aber nur vermutlich...mir will aber mein FA kein ASS und Heparin verschreiben...da Blutgerringstörung nicht vorliegt...nur habe ich soooo Angst wieder schwanger zu werden...ich habe auch noch keine Kinder..und ich bin um einiges älter..
was ist ein HELLP-Syndrom?
Lass es dir so gut wie möglich gut gehen...du hast noch viel Zeit!!!
Es vergeht kein Tag an dem ich nicht zusammenbreche, aber sobald die Gedanken hoch kommen, unterdrücke Sie...denk an was schönes...
die Gedanken sind das schlimmste...
aber natürlich nimm dir auch die Zeit zum trauen...
oh, ich wünsch dir von Herzen, dass es dir bald wieder gut geht...

Beitrag von esprity 30.09.10 - 21:04 Uhr

Och Mensch...es gibt es fiese Sachen auf dieser Welt.....
Ich würd mal bei einem Heilpraktiker vorbeischauen, vielleicht gibt es da noch eine gut Idee um dich fit für eine Schwangerschaft zu machen?
Riskiere doch noch eine Schwangerschaft.....ein Versuch...und dann muss man sehen.

Beitrag von heidisophie 30.09.10 - 22:29 Uhr

hallo

komm lass dich erst mal fest#liebdrueck,ich kann dich gut verstehen denn wir haben auch 4#sternkinder und es tut noch heute weh,aber bitte gib die hoffnung nicht auf denn wir haben nach all den doch nun unsere süße maus und sind froh das sie da ist.

allso nicht aufgeben auch wenn es noch so schwer ist.aber irgendwo kommt ein kleines lichtlein her und kehrt bei euch mit glück ein.



für alle strenenkinder zünde ich diese kerzen an.#kerze#kerze