starke übelkeit und starke leistenschmerzen was soll ich tun?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von antonia0707 01.10.10 - 19:52 Uhr

Hallo Ihr lieben,

ich habe starke Übelkeit und Leistenschmerzen bin in der 5 SSW ist das jetzt schon normal?
Was kann ich tun wir bekommen gleich Besuch!

Danke LG Antonia#schwitz

Beitrag von michback 01.10.10 - 19:56 Uhr

Hallo,

gegen die Leistenschmerzen kannst du Magnesium nehmen. Wenns gar nicht geht ne Paracetamol

Bei der Übelkeit wird es schwieriger. Versuch auf die schnelle den Magen mit Tee zu beruhigen. Was anderes kann ich dir da auch nicht raten.

Normal ist das schon. Mein FA sagt immer, je schlechter es der Mutter geht umso besser gehts dem Kind ;-).

LG und gute Besserung.

PS.: Sag dem Besuch du hast Magen-Darm-Infekt wenn du von der ss noch nichts sagen willst.

Beitrag von antonia0707 01.10.10 - 20:03 Uhr

Vielen Dank , dass werde ich gleich mal machen und Tee trinken und morgen hole ich mir Magnesium.

LG Antonia#verliebt#winke

Beitrag von mei_ling 01.10.10 - 19:57 Uhr

Leider nichts. Da muss man durch! Wenn gar nichts mehr geht, kann man aber auch Vomex A nehmen. Das macht aber total müde. Leistenziehen ist auch normal. Das sind die Mutterbänder.

LG, Mei

Beitrag von sarichen 01.10.10 - 20:07 Uhr

mir ging es gestern auch so extrem schlecht. heute hatte ich zum glück nur noch rückenschmerzen.

habe meine besuche auch abgesagt und mich ins bett verkrochen.
nun weiß bislang noch keiner weiter von meiner ss - bin ja auch erst geschätzte 5+4

als ich meiner mum heut erzählte, das es mir nicht gut geht. fragte sie schon gleich - ob ich nicht schwanger sei und war besorgt und geschockt zugleich :-p
doch ich erzählte ihr erst einmal nur, das ich mir wahrscheinlich einen infekt zugezogen habe - arbeite ja auch mit vielen kindern.

wenn ich ihr demnächst nun doch die wahrheit sagen werde, weiß ich ja nun schon wie sie reagiert - aber spätestens, wenn das mäuschen da ist, wird sie sich freuen wie oskar

Beitrag von unattainably 01.10.10 - 21:21 Uhr

Also ich bin mit meinem 5 Kind Schwanger in der 7 woche und hab auch ziehen im Unterleib und mächtige Übelkeit.Ist aber normal die ersten 3 monate.Kann leider auch nichts machen :O(:-(