An den Fingern pulen/knibbeln-Hilfe!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von agrokate 02.10.10 - 23:10 Uhr

Abend Ihr Lieben,

ich hatte vor einigen Tagen schon einmal im Kleinkindforum über
unser neues Problem gepostet:
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=3&tid=2812839&pid=17798885

nur leider keine Antwort erhalten:-(!
In den letzten Tagen habe ich dazu viel im Netz gelesen und fühle mich jetzt erst richtig schlecht#heul!
Dort wird einem oft geraten, einen Psychotherapeuten auf zu suchen, um der Ursache auf den Grund zu gehen,
da es sich hierbei fast immer um eine Überforderung und Streßabbau beim Kind handelt...!
Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, was sie für ein Problem haben sollte, da sich bei uns nichts geändert hat und sie sich auch sonst nicht verändert hat, aber man kann ja schlecht in so kleine Seelen hinein schauen#schwitz!

Wie soll ich eigentlich reagieren, wenn meine Maus an ihren Fingern pult?
Soll ich sie direkt darauf ansprechen oder sie versuchen ab zu lenken?
Habe jetzt schon oft gemerkt, daß sie es am liebsten in Situationen macht, wenn sie sich langweilt!

Diese Sache macht mich ganz kirre und ich zermattere mir die ganze Zeit den Kopf, was die Ursache sein könnte.

Haben Eure Kinder auch solche "Tics" und wie geht Ihr damit um?

GLG,agrokate!

Beitrag von humor 03.10.10 - 06:14 Uhr

Guten Morgen,
wenn ich schon so früh wach bin#tasse#gaehn, dann mache ich mal nützlich.
Mein Sohn, fast 4, knabbert an seinen Fingernägeln. Bei ihm denke ich definitiv, dass er es unbewusst inzwischen macht und das es Streßabbau ist. Er macht das vorallem, wenn wir zur Ruhe kommen, beim Buch lesen zum Beispiel. Zunächst habe ich auch versucht, ihm das auszureden, aber dann hat er es erst recht gemacht. Inzwischen sage ich gar nichts dazu, da er es eh machen würde. Wenn ich nichts sage, sind die Phasen kürzer.
An einen Psychologen habe ich aber noch nicht gedacht, ich denke, da kannst auch du erstmal entspannt warten wie es sich entwickelt.
Solltem die Finger allerdings zu blutig werden oder infektionen auftreten, dann würde ich zunächst zum Kia gehen und mich dort beraten lassen.
Die Idee, das Kind abzulenken ist gut, musst halt nur Konsequent bleiben. Ich schaffe das leider nicht immer. Ablenkung klappt ja auch bei akkuten Wutanfällen#schwitz
Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
Lg, Anna mit Lina 2 Jahre alt und die schon 2 Brötchen verdrückt hat und nun turnt#schwitz

Beitrag von barberina_hibbelt 03.10.10 - 09:03 Uhr

Guten Mor#gaehn,

hat unser Großer (2,5) auch gemacht. Wir haben es mit gut zureden, schimpfen, einfach nur Hände vom Mund nehmen, ignorieren... versucht.
Letztendlich hat nur die Erpressung gefruchtet #schein. Er durfte sich im Spielwarenladen was aussuchen und wir haben es gut sichtbar bei uns ihm WoZi platziert. Allerdings haben wir gesagt, er darf es erst auspacken und damit spielen, wenn die Fingernägel wieder schön sind, man das Weiße wieder sieht und sie schön sind.
6 lange Wochen hat es gedauert und seit gestern spielen wir mit dem Lego Duplo Supermarkt #ole Und er selbst ist am allerstolzesten #verliebt Ich hoffe, es bleibt so...

Übrigens ist der einzige mir einfallende Grund warum er es gemacht haben könnte: Genau mit Beginn der Phase wollte er von sich aus ab und an keine Windel mehr... Derzeit will er wieder vermehrt die Windel.

lg

Beitrag von stern1974 03.10.10 - 10:19 Uhr

Hallo,

mir ging es auch mal so, als mein Sohn mit 2.5J. anfing an den Nägeln zu kaufen. Wobei ich sagen muss, ich selber mache es auch. Bei mir sehen die Nägel gar nicht danach aus, aber ich mache es manchmal....Aber abgekaut sieht man bei mir nicht...

Ich dachte mir, dass hat er von mir, bis ich was davon gelesen habe, dass das mit Stress zu tun haben könnte etc. Ich habe es so in den Griff bekommen: hab, einfach, wenn er FInger im Mund hatte, abgelenkt, in dem ich ihn was frage, ihm was erzähle oder sonstiges, und dabei seine Hand nehme und weiter erzähle. Ich habe es wirklich paar mal gemacht (wirklich nicht oft) und er hat aufgehört. Seit dem macht er es nicht mehr...

Kein Thema daraus machen und ablehnken :)

Viel Erfolg

S.